12.11.09 14:15 Uhr
 2.879
 

Christoph Daum wusste, dass Robert Enke starke Psychopharmaka nahm

Trainer Christoph Daum wusste offenbar von den starken Depressionen Robert Enkes und versuchte dem Torhüter zu helfen. Im "Express" erklärte Daum, dass Enke schon 2003 unter enormen Versagensängsten litt, die er Daum anvertraute.

Damals war Enke für nur ein Spiel beim Verein Fenerbahce Istanbul unter Vertrag, litt aber unter den Beschimpfungen der eigenen Fans und löste den Vertrag sofort wieder auf.

Daum hatte den Eindruck, dass Enke bereits damals seine Karriere beenden wollte, war aber positiv überrascht, als er dann doch weitermachte, und dachte, er hätte seine Depressionen überwunden. Daum spricht sich für einen offeneren Umgang mit der Krankheit in der Gesellschaft aus.


WebReporter: lunia
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Christoph Daum, Robert Enke, Psychopharmaka
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Christoph Daum nach verpasster WM-Quali nicht mehr Rumäniens Trainer
Fußball: Rumäniens Coach Christoph Daum ließ seine Spieler einen Bus ziehen
Fußball: Rumäniens Trainer Christoph Daum poltert erneut gegen Journalisten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2009 14:42 Uhr von schwesterwelle
 
+8 | -38
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.11.2009 14:50 Uhr von Curschti
 
+5 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.11.2009 14:59 Uhr von mohinofesu
 
+8 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.11.2009 15:18 Uhr von backuhra
 
+15 | -7
 
ANZEIGEN
mohinofesu: Ich glaube du besitzt noch nicht genügend Reife um zu begreifen was Depressionen eigentlich sind.

Und wegen dem Lokführer : Sicher is das nicht schön, aber hast du schon mal was von Berufsrisiko gehört?
Kommentar ansehen
12.11.2009 16:00 Uhr von HorstVogel
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
Wenn das einer weiß dann der Mann mit dem Koks
Kommentar ansehen
12.11.2009 16:19 Uhr von Hrvat1977
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Backura: Danke!Das gleiche hab ich gestern auch bei einer News über das Thema geschrieben.Manche Leute sind echt nicht reif genug um sich über solche Themen den Kopf zu zerbrechen.
Kommentar ansehen
12.11.2009 19:15 Uhr von bubabaer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
dem: Hoeneß hat auch keiner geglaubt als er damals sagte das der Daum sich regelmässig ´s Näschen pudert...

Zufall vermutlich...
Kommentar ansehen
12.11.2009 19:51 Uhr von BeneMS
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
man! man ehrlich, alle die sich so über enke aufregen:
depressionen mit suizidgedanken sind nicht rational, auch das emotionale empfinden ist stark eingeschränkt!!!! es ist eine KRANKHEIT, eine traurige krankheit und menschen, die darunter leiden sind nicht mehr in der lage, sich bei einem freitod rationale gedanken über mögliche konsequenzen auch für andere zu machen.
robert enke konnte nicht an den zugführer denken!
wenn man darüber so meckert ist es ein bisschen so, als würde man einen rollstuhlfahrer dafür anscheißen, dass er nicht mehr laufen kann!
ich habe mitleid mit robert enke, mit seiner frau, familie und freunden und auch mit dem lokführer und den rettungskräften! für alle ist es schrecklich und alle sind opfer einer tragödie, die schuld hat niemand von ihnen, auch nicht robert enke, der sich wohl in einem zustand befand, indem er so etwas wie schuld, die er vielleicht auf sich laden könnte, einfach nicht mehr sehen und begreifen konnte.
ich bewundere teresa enke, die immer zu ihm gehalten hat! es muss unglaublich schwer sein, einen menschen auch in solchen phasen noch zu lieben!
Kommentar ansehen
12.11.2009 22:34 Uhr von Mighty-Marko
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@ backuhra: Vollkommener Blödsinn! Berufsrisiko, wenn ich dass in diesem Fall nur höre. Die einzigen Opfer hier sind die Familie, Freunde und der Lokführer. Das Verhalten ist unverantwortlich, sollte der Lokführer ohnehin labil sein, könnte Enke ihn womöglich mit den Gedanken an einen Selbstmord "angesteckt" haben!
Kommentar ansehen
13.11.2009 02:52 Uhr von Wanne85
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Hmm: Wenn Daum wusste das er drunter leidet, wieso hat er ihm nicht geholfen damals ?

Ja er hat ihm geholfen in dem der Vertrag aufgelöst wurde und Robert Enke dann unter Depressionen gelitten hat. Herr Daum hätte ihm wirklich helfen können in dem er ihm erklärt hätte wie er sich verhalten soll (Ich meine damit die Türkischen Fans und die Medien) Daum hat sehr gute Erfahrungen damit gesammelt =)

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Christoph Daum nach verpasster WM-Quali nicht mehr Rumäniens Trainer
Fußball: Rumäniens Coach Christoph Daum ließ seine Spieler einen Bus ziehen
Fußball: Rumäniens Trainer Christoph Daum poltert erneut gegen Journalisten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?