12.11.09 08:47 Uhr
 555
 

Spanien: Dicker Junge sollte wegen Übergewicht in Kinderheim - Eltern versteckten ihn

Bereits mit fünf Jahren wog der heute neunjährige Junge 83 Kilo, weil er sich sowohl tagsüber als auch nachts mit Essen vollstopfte. Schon zu diesem Zeitpunkt machten Ärzte die Jugendbehörde auf den Fall aufmerksam, weil man kaum die Augen des Kindes sehen konnte.

Da sich die Eltern gegen eine empfohlene Diät für ihren Sohn entschieden, ordnete ein Gericht nun seine Einweisung in ein Kinderheim an, da durch das Übergewicht sowohl seine Gesundheit als auch sein Leben in Gefahr sind. Weil die Eltern ihren Sohn aber nicht verlieren wollten, versteckten sie ihn.

Mittlerweile sind sie sich einer Schuld bewusst. Der Junge hat inzwischen zehn Kilogramm abgenommen. Die Suche der Polizei und der zuständigen Behörden nach dem Neunjährigen, macht die Spanier nun auf das Problem ungesunder Ernährung bei Kindern aufmerksam.


WebReporter: Seeinfos
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Spanien, Junge, Arzt, Behörde, Übergewicht
Quelle: www.suedkurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Assistenzärzte treten aus Protest gegen Dauereinsätze in Hungerstreik
Wien: Frau muss wegen Verhüllungsverbot Strafe zahlen - Sie trug einen Schal
Nackarsulm: WC zu langsam geputzt - Mit Thermoskanne Reinigungskraft geschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2009 08:53 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Dicke Kinder sind schwerer zu entführen, und sei es durch´s Jugendamt oder wegen der Eltern. :)
Kommentar ansehen
12.11.2009 11:01 Uhr von kingoftf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Laut Tageszeitung: sind hier 40% der Kinder übergewichtig, wundert mich aber auch nicht. Die Mütter sind genauso fett.

Wenn ich dann im Supermarkt in die Einkaufswagen schaue, oder die Werbung im spanischen TV, dann ist alles klar, nur Müll in den Einkaufswagen, riesige Chipstüten, Schokoplätzchen, Joghurts mit extra viel Zucker.
Und im TV wird der Müll dann im Nachmittagsprogramm massiv beworben.

Meine Tochter, Medizinstudentin, hat mal an einer Untersuchungsreihe auf Diabetes teilgenommen, alle Inseln der Kanaren wurden erfasst, das war schon erschreckend, wie viele Leute hier Diabetes haben oder kurz davor sind.

[ nachträglich editiert von kingoftf ]
Kommentar ansehen
12.11.2009 12:21 Uhr von Shampoochan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich bezweifle: das dem Jungen wirklich geholfen ist, wenn man ihn seinen Eltern weg nimmt und in ein Kinderheim steckt. Dann nimmt er vielleicht ab, kriegt aber einen psycischen Knacks und wenn er dann wieder zu den Eltern darf geht alles wieder von vorne los.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jennifer Lawrence berichtet über erniedrigende und sexistische Castings
Fußball: FC Liverpool feiert 7:0-Kantersieg in Champions-League-Spiel
Polen: Assistenzärzte treten aus Protest gegen Dauereinsätze in Hungerstreik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?