12.11.09 08:09 Uhr
 988
 

Basel: Schüler entwickeln einen MP-3-Stadtführer

Die Schüler eines Gymnasiums in Basel haben einen Stadtführer für den MP3-Player entwickelt.

Dafür haben sie eine Webseite erstellt, wo man sich kostenlos Tracks mit 15 oder 25 Sehenswürdigkeiten herunterladen kann. Die Aufnahmen sind in Deutsch sowie in Englisch erhältlich. Zusätzlich gibt es Ausgehtipps.

Grade für jüngere Leute ist dies nicht so langweilig, wie die normalen Sightseeing-Touren und auch die Bedienung ist kinderleicht.


WebReporter: promises
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schüler, MP3, Basel, Track, Sehenswürdigkeit, Stadtführer
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an
Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt
Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2009 08:01 Uhr von promises
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Ich finde die Idee echt super. Es wäre echt toll, wenn es das auch bald für andere Städte geben würde. So macht Sightseeing bestimmt Spaß.
Kommentar ansehen
12.11.2009 08:15 Uhr von Axelwen
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"so macht sightseeing bestimmt spaß" da spricht die reine kultiviertheit :D
Kommentar ansehen
12.11.2009 09:40 Uhr von willi_wurst
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
naja also neu ist die idee mit dem reiseführer auf dem USB-Stick ganz sicher nicht. es gibt sogar firmen die solche reiseführer in wesentlich mehr sprachen anbieten.

wenn schon ne news draus gemacht wurde... immerhin ist es gratis und wenn es auch noch gut gemacht ist, dann finde ich, ist es eine nette angelegenheit.
Kommentar ansehen
12.11.2009 09:45 Uhr von janoschf1
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
china: in china ist gerad ein sack reis umgefallen
Kommentar ansehen
12.11.2009 10:00 Uhr von datenfehler
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ROFL: "Grade für jüngere Leute ist dies nicht so langweilig, wie die normalen Sightseeing-Touren"
Jahaaa. Man kann einfach durchrennen, kann zur Not vorspulen wenns langweilig wird und man ist nichtmal genötigt irgendwelche weiterführenden Fragen an den Tourführer zu stellen. Die ideale Möglichkeit für jüngere Leute noch dümmer zu werden.
Kommentar ansehen
12.11.2009 10:27 Uhr von rolf.w
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Gute Sache: Grundsätzlich finde ich das eine gute Sache, auch wenn es nicht unbedingt eine neue Idee ist. Ich hoffe nur, sie zitieren nicht einfach nur aus kommerziellen Reiseführen oder sonstigen Texten, die durch Urheberrechte geschützt sind.
Kommentar ansehen
13.11.2009 12:31 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Es ist nicht so langweilig...": Ist wohl ein bisschen falsch ausgedrückt... keine richtigen Worte gefunden??

"nicht so langweilig"...
...darunter verstehe ich, das Stadtführung langweilig sind... (war ja meistens nicht stimmt...), und "nicht so langweilig", könnte man dann deuten, dass es zwar langweilig ist, aber immer noch besser, als die "normale" Stadtführung... (vielleicht, weil es schneller geht? Man auch vorspulen kann... etc??? ;-) )

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale
Berlin: Toter Mann in Gemeindehaus entdeckt
Diesel-Fahrverbote: Bundesverwaltungsgericht vertagt Urteil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?