11.11.09 16:50 Uhr
 1.046
 

Hamburg: Schwede rast 180 km/h zu schnell über Autobahn

Mit 280 Stundenkilometern ist ein Schwede über die A1 bei Hamburg gerast - 100 km/h waren erlaubt. Seine "Tatwaffe": ein BMW M6 Cabrio, 507 PS stark.

Die Autobahnpolizisten, die den schnellen Schweden stoppen wollten, hatten zeitweise Probleme, an dessen Fahrzeug dranzubleiben.

Schließlich konnten sie den Geschwindigkeitsfanatiker im dichten Verkehr aber doch anhalten. Der Schwede durfte seine Fahrt erst fortsetzen, nachdem er 2.000 Euro in bar bei der Polizei bezahlt hatte.


WebReporter: hanseatennews
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Hamburg, Autobahn, Schwede, Raser
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.
Flugzeug im Iran abgestürzt - 66 Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2009 16:53 Uhr von Applemac
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
einmal verbremst: und einen baum erwischt und es wären zwei halbe bmws
Kommentar ansehen
11.11.2009 16:57 Uhr von Allmightyrandom
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@Applemac: Dann ist es kein 6er mehr, sondern zwei 3er...

Ich finde die Strafe aber ehrlich gesagt noch zu niedrig... als deutscher Bürger wäre er in der Situation mehr los gewesen als "nur" 2000€ (was einem Schweden mit gehobenem Durchschnittseinkommen sicher nicht sehr weh tut...).

Wüsste gerne was ein Deutscher zahlen muss, der in Schweden dermaßen zu schnell fährt ^^
Kommentar ansehen
11.11.2009 17:14 Uhr von JediKnightDE
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Allmighty: Ab 60 km/h und mehr:
bei Überschreitung der Grenze um:
1-10 km 1500 Kronen
11-15 km 2000 Kronen
16-20 km 2400 Kronen
21-25 km 2500 Kronen
26-30 km 3200 Kronen
31-35 km 3600 Kronen
36-40 km 4000
41-50 km auch 4000 Kronen
über 50 km geht es dann wieder vor Gericht

Wenn man das höchste da (50km = 4000 Kronen = ca 400 EUR) mit deutschen Verhältnissen vergleicht (ca. 200 EUR und Punkte) wird das wohl mehr als 2000 EUR sein. :)
Kommentar ansehen
11.11.2009 17:56 Uhr von dr.b
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Allmightyrandom: ein Deutscher bei uns, ganz einfach 600 Euro 4 Punkte und 3 Monate Fahrverbot....egal ob 70km/h zu schnell oder 180 km/h zu schnell...
Und um das Fahrverbot etc zu kompensieren, müssen Ausländer immer rund das Doppelte löhnen. Ich weiß jetzt nicht ob aufgrund des Vorsatzes dann nochmal verdoppelt wurde und deshalb "irgendwie" 2000 Euro daraus werden.
@JediKnightDE
Deiner Schlußfolgerung mit dem Hochrechnen würde ich nicht folgen wollen, da bei uns es ab einer gewissen Überschreitung auch nicht mehr teurer wird. Getreu dem Motto extrem zu schnell kennt keine Steigerungsform mehr was den reinen Tatbestand betrifft.

[ nachträglich editiert von dr.b ]
Kommentar ansehen
12.11.2009 01:18 Uhr von alfredhaase
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@JediKnightDE: Hey, super zusammengestellt, den schwedischen Bußgeldkatalog. Aber was die Hochrechnung angeht, da hast du wohl deine eigene Anmerkung am Ende der Tabelle vergessen: "über 50 km geht es dann wieder vor Gericht". Das heißt meines Wissens, dass ab da Geldstrafen verhängt werden, statt Bußgelder, und die werden in Schweden genau wie bei uns in Tagessätzen verhängt. Und wenn man sich dann vergegenwärtigt, dass der Listenpreis eines BMW M6 in Deutschland derzeit bei 116.200 Euro liegt (ohne Extras) und in Schweden wahrscheinlich sogar noch höher ist, kann man sich ausrechnen, welche Gehaltsklasse da unterwegs war.
Ich will nicht behaupten, dass dem die 2000 Euro total egal waren, aber das muss dem doch vorgekommen sein wie ein Supersonderangebot, so ungefähr als wenn wir beim Auslandsaufenthalt ein Rinderfilet in Champagnersoße mit Beilagen und Nachtisch für 5 Euro auf der Speisekarte finden würden. Wenn er´s vorher nicht wusste, wie preiswert Deutschland ist: Jetzt weiß er´s und der kommt wahrscheinlich sogar wieder, um seinem Pferd mal richtig die Sporen zu geben.
Kommentar ansehen
09.01.2010 00:29 Uhr von Tuvok_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weia: Das Ausländer hier her kommen um mal ein bisschen Stoff zu geben is ja ein alter Hut.... aber bei den derzeitigen Wetter Verhältnissen mit so einer Heckschleuder Vollgas
(und 280 sind Vollgas !!) über die Bahn zu heizen ist einfach NUR DUMM. Auch ein M6 V10 mit 507 PS muss den Gesetzen der Physik gehorchen.... Weder BMW Logo noch Elektronik und Geld wie heu können daran was ändern...

Potenzieller Darwin Kandidat wenn mal kurz ne Glatte Stelle auf der Bahn auftaucht....

Ich fahre auch gerne schnell und wo ich darf auch mal Vollgas aber nur wenn die Verhältnisse auf der Strasse/Wetter dies zulassen.
Manche meinen wohl echt ein Haufen Elektronik ersetzt den Verstand....

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?