11.11.09 16:00 Uhr
 2.626
 

Erneute Drohung Putins die Erdgasleitung nach Europa zu unterbrechen

Zum wiederholten Mal in den letzten Wochen hat Russlands Ministerpräsident Wladimir Putin mit einem Stopp der Gaslieferung Richtung Europa gedroht.

Dies wäre die Konsequenz für ausstehende ukrainische Schulden, gab Putin dem Besucher aus Österreich, Bundeskanzler Faymann zu verstehen.

Putin fügte hinzu, Russland könne die "Ukraine nicht ernähren". Eingeräumt habe Putin am Ende des Gesprächs, dass zumindest die Oktoberrechnung von der Ukraine beglichen worden sei.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Europa, Wladimir Putin, Drohung, Stopp, Lieferung, Erdgas, Leitung
Quelle: www.salzburg.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Uli Hoeneß verteidigt Wladimir Putin - "Deutsche machen Riesenfehler"
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne
Wladimir Putin bezeichnet Kim Jong Un als "kompetenten und reifen Politiker"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2009 15:50 Uhr von Luckybull
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Immer wieder scheint Putin Sorge zu haben, dass die Ukraine beim Durchstellen der Erdgasrohre auf ihrem Territorium illegal Gas entnimmt.
Kommentar ansehen
11.11.2009 16:07 Uhr von Canoa-Quebrada
 
+22 | -6
 
ANZEIGEN
@Autor: Wäre es abwegig, davon auszugehen, daß die Ukraine sich Gas illegal abzapft?
Wollen wir doch mal sehen, ob das mit der Pipeline durch die Türkei anders wird!

Ich habe da meine Zweifel!
Kommentar ansehen
11.11.2009 16:07 Uhr von sirdonot
 
+2 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.11.2009 16:15 Uhr von Showtime85
 
+11 | -20
 
ANZEIGEN
stimmt: die bösen türken "zapfen" das Gas ab um weiteren "Ehrenmorde und Genozite" auszuführen und das im namen des Islams...

REINE IRONIE

zur News:
Die Russen wollen doch nur die Ukraine und die abhängiegn Länder provozieren...
Kommentar ansehen
11.11.2009 16:17 Uhr von Hawkeye1976
 
+4 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.11.2009 16:31 Uhr von quade34
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Erdgas: aus Russland und anderswo, egal auf welchem Wege, macht die deutsche Wirtschaft abhängig und den deutschen Staat erpressbar. Das gilt auch für den hochgelobten zukünftigen Strom aus der Sahara. Um diesen Risiken auszuweichen, bedarf es weiterhin des Atomstroms, und das länger als jetzt geplant. Andere Staaten sind schon lange zu der Einsicht gekommen, dass man darauf nicht verzichten sollte. Erneuerbare Energie wird es noch lange Zeit in unserem Land nicht in bezahlbarer Menge geben. Was heute davon erzeugt wird, ist so teuer, dass es für die Industrie und auch für die Bürger unerschwinglich bleibt.

[ nachträglich editiert von quade34 ]
Kommentar ansehen
11.11.2009 17:03 Uhr von Dracultepes
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
Wir müssen endlich von Russland loskommen.
Kommentar ansehen
11.11.2009 17:19 Uhr von Jaf83
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: Du hast doch 0 Ahnung was du da grade geschrieben hast!

Wenn wir von den Russen kein Gas kaufen, kaufen die bei uns keine Maschinen oder sonst was. So ein dämliches gebrabbel kann ich nicht mehr lesen.

Es geht darum dass die Ukrainer die rechnung nicht bezahlen, kein Geld keine Ware, kennst du das?!

Und das gelaber das die Russen ach so böse sind und uns ständig erpressen wollen ist einfach nur grotten dumm und von der BILD abgeschrieben.

Kann mir hier einer ein fall posten in dem dass der Fall war?!
Kommentar ansehen
11.11.2009 17:21 Uhr von engincanshortnews
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Jedes Jahr das selbe Seht ihr das den nicht?
Jedes Jahr dasselbe dilemma mit dem Gaslieferung.Jetzt soll auch noch die EU das Geld für die Ukrainer bezahlen, nadenn Prosit!
Hallo, unsere Steuergelder?
Türkei hin oder her ...es wird ein aufatmen geben in dieser Richtung.
Kommentar ansehen
11.11.2009 17:27 Uhr von engincanshortnews
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Wir nix Geld..... Nastarovie :-): EU viiiiiel Geld ,kann bezahlen für Bruder Ukraine und zuzammen dann Trinken Vodka. :-))

[ nachträglich editiert von engincanshortnews ]
Kommentar ansehen
11.11.2009 17:27 Uhr von Jaf83
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Genau ein aufatmen, wenn sich die Türkei dafür rächt weil sie nicht in die EU aufgenommen wurde, zack der Gaspreis is auf einmal um 50% teurer. ^^
Kommentar ansehen
11.11.2009 17:35 Uhr von engincanshortnews
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Jaf83: Das könnte möglich sein..natürlich.
Aber abgesehen davon,wer macht nicht gebrauch von seinen "Waffen" .
Politik ist überall .Deutschland und Frankreich machen doch auch den gebrauch...oder?
Wieso Denk ihr nur an euch?
Kommentar ansehen
11.11.2009 17:39 Uhr von desinalco
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
solange man: die Hintergrundinformationen nicht hat kann man nur spekulieren

und ich spekuliere mal das es Lieferverträge gibt zwischen der EU und den Russen

und ich spekuliere weiter das da keine Klausel drin enthalten ist das die Russen die Lieferung stoppen können weil ein dritter Vertragspartner der Russen (hier die Ukraine) die Rechnung nicht bezahlt

sollte es doch so sein dann hat sich die EU einem Knebelvertrag unterworfen...und sollte es nicht so sein ist Putin ein ganz mieser Erpresser...
Kommentar ansehen
11.11.2009 18:03 Uhr von fridaynight
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
öl der saudis .. gas der russen wir brauchen dringend Alternativen.
Kommentar ansehen
11.11.2009 18:19 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@jaf83: Aha, aha und nochmal Aha

Und trotzdem müssen wir von russischem Erdgas loskommen. Die Russen zeigen gerade wieder das sie gewillt sind es als Druckmittel einzusetzen. Und das wird immer so weiter gehen.

.Ja ist das von der Bild abgeschrieben? Du musst es ja wissen wenn du sie liest. Ich weiss es nicht ich lese anderes.

Und ja klar kann ich dir nen Fall nennen.

http://www.handelsblatt.com/...

Kurz gesagt:" Zahlt für die Ukraine oder wir stellen das Gas ab". Achne der wollt bestimmt nur spielen. Alles ganz kuschelig, richtig?

Wer anderen erstmal die Ahnung abspricht katapultiert sich doch selber ins Off. Besonders wenn man nur einen Satz von der Person gelesen hat. Hochmut kommt vor dem fall. Aber wem erzähl ich das, du hast bestimmt von allem ganz viel Ahnung.
Kommentar ansehen
11.11.2009 18:35 Uhr von Reape®
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@desinalco: zuviel spekulatius gegessen?!
aus der quelle: "Russland könne nur liefern, was bezahlt werde. Sollte die Ukraine das für Europa bestimmte Gas abzweigen, müsse Russland diese Lieferungen einstellen, sagte Putin."
wenn ukraine die rechnung nicht bezahlt hat und wenn gleichzeitig gas nach europa über ukraine geliefert wird, und währenddessen ganz zufällig am ende der anderen leitung nicht die menge rauskommt, die auch reingepumpt wurde, muss russland annehmen, dass die ukraine selber gas abzapft. und solches theater gabs schon letzes jahr, eu wollte da nicht wirklich vermitteln nocht iwie konstruktiv zu helfe, stattdessen wurden wieder die russen als schuldige dargestellt. also, warum müssen die sich das wieder antun?!
Kommentar ansehen
11.11.2009 19:43 Uhr von desinalco
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Reape®: die Frage ist doch ob es einen Vertrag gibt in dem festgelegt ist welches Volumen Russland zu liefern hat und was es dafür bekommt

wenn also eine bestimmte Menge geliefert werden muß dann kann er sich da auch nicht rauswinden

das die Ukraine ihre Rechnung nicht bezahlt oder bezahlen wird ist ein rein bilaterales Problem und hat nichts mit der Lieferung nach Westeuropa zu tun

meine Meinung
Kommentar ansehen
11.11.2009 19:57 Uhr von Friedbrecher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ukraine: Hat die Ukraine nicht erst vor kurzem 500 Millionen zum Ausgleich ihrer Gasschulden an Russland gezahlt?
Kommentar ansehen
11.11.2009 19:58 Uhr von enzo07
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
die Russen vergessen immer das sie mit den anderen Ländern auch Handelsverträge haben an die sie sich zu halten haben.
Wessen Entscheidung war es denn, die Pipeline durch die Ukraine zu bauen? Und jetzt wird rumgeheult und gedroht weil das Transitland seine Rechnungen nicht bezahlen kann und alle anderen dürfen darunter leiden.
Es wird echt Zeit für Vertragsstrafen, die darf auch gerne unser Gazprom "Bundeskanzler" aussprechen.....

[ nachträglich editiert von enzo07 ]
Kommentar ansehen
11.11.2009 20:30 Uhr von Ditschy
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: "Kurz gesagt:" Zahlt für die Ukraine oder wir stellen das Gas ab". Achne der wollt bestimmt nur spielen. Alles ganz kuschelig, richtig? Zitat von Dracultepes


Aha alles klar also du sagst Russland will dass die EU das Gas zahlt. Nur gut dass es deine eigene Spekulation ist, Russland fordert Beobachter die aufpassen dass nicht geklaut wird.

Und wie ich es aus deinem Beitrag verstehe soll, soll Russland deiner Meinung nach das Gas weiter liefern obwohl das Gas illegeal angezapft wird, damit Russland nicht als Erpresser Land gilt.

O.K gut, dann kann ich einen Stromanbieter durch mein Haus Stromleitungen an andere Häuser leiten lassen. Der Stromanbieter zahlt mir ein bischen, dass ich das genehmige.
Ok soweit so gut. Nun bin ich aber so schlau und zapf die Leitung an und krieg so Konstenlosen Strom. Der Stromanbieter findet aber heraus dass 10kW gesendet werden, aber nur 7kW ankommen. Also muss ich die Leitung angezapft haben. Die Vebraucher zahlen dann auch nurnoch 7kW statt den gesendeten 10kW.
Deiner Logik nach muss also der Stromanbieter den Strom trotzdem weiterleiten, damit er nicht als Erpresser gilt. Alles klar


Also: Russland ist zwar kein Staat der Engel aber der erpresserische Bösewicht ist Russland wohl doch nicht wenn man es sich mal aus einer anderen Perspektive ansieht. Oder?

[ nachträglich editiert von Ditschy ]
Kommentar ansehen
11.11.2009 20:35 Uhr von Deniz1008
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wenn putin seine drohungen in die tat umsetzt mal sehen was merkel&co. machen werden*

ironie off*
Kommentar ansehen
11.11.2009 21:26 Uhr von Reape®
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ desinalco: natürlioch wird es einen solchen vertrag geben, oder meinst du die pumpen einfach wie die lustig sind das gas rein und warten bis die empfänger das bezahlen, was die für angemessen halten. und flatrate für gas wirds wohl ebenso nicht geben
Kommentar ansehen
11.11.2009 22:08 Uhr von desinalco
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Reape®: na wenigstens das hast du verstanden

und Verträge haben nunmal den Sinn das sie erfüllt werden!!

mehr sollte die EU auch nicht interessieren

die Problematik besteht nur darin das man sich in eine Abhängigkeit begeben hat und erpressbar geworden ist

und wer hats erfunden???????

die Grünen in ihrem Antiatomwahn!!
Kommentar ansehen
11.11.2009 22:20 Uhr von Jaf83
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@dracultepes: Sprüche kannst du also klopfen, aber den Textinhalt verstehen wohl nicht.

Lies dir den Beitrag von Ditschy durch, mehr muss man dazu nicht sagen.

Ich hab hier langsam den eindruck das die Regeln des Kapitalismus, für manche Länder, auf Teufel komm raus nicht gelten dürfen! oO
Kommentar ansehen
12.11.2009 01:09 Uhr von alles-nichts-oder
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Kalte Krieg: exestiert immer noch. Seit dem die Ukraine Pro Ami ist, haben die Russen nur noch stress mit der Ukraine. Und mit dem Gas haben sich die Russen lange genug angesehen bis sie den Hahn zugerdreht haben. Wegen diesen Probl. mit der Ukraine wollten die Russen schon vor über 10 Jahren eine Ostseepipeline bauen, da die aber durch Polnisches Hoheitsgebiet gehen sollte mussten sie die Polen um erlaubniss bitten. Da untersagte der Ami seinen Polnischen Handlangern die Zusage, mit androhung sämtliche Kredite sofort zu streichen. Dann wollten die Russen über Schweden gehen, da war genau das selbe Spiel. Die Amis wollen ums verrecken nicht das die EU und Russland zusammenkommen. Noch mehr Beispiele?
Es gibt einen Vertrag wo kein Warschauer Pakt Staat in die Nato eintreten darf.
Das Raketenschild in Polen und der Tcheschichen Rep.
Der Krieg in Südossetien.
Der geplatze Magna Deal, grund Sberbank
usw. usw. usw.........................
Wer den Ami als Freund hat braucht keine Feinde mehr.

[ nachträglich editiert von alles-nichts-oder ]

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Uli Hoeneß verteidigt Wladimir Putin - "Deutsche machen Riesenfehler"
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne
Wladimir Putin bezeichnet Kim Jong Un als "kompetenten und reifen Politiker"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?