11.11.09 15:04 Uhr
 386
 

Kärnten: Diebstahl des Flick-Sarges verjährt in Kürze

Das mysteriöse Verschwinden des Sarges und der darin befindlichen Überreste des deutschen Milliardärs Friedrich-Karl Flick ist ein Jahr danach immer noch ungeklärt.

Die Familie des in 2006 verstorbenen und in Kärnten beerdigten Konzernchefs hatte eine Belohnung in Höhe von 100.000 Euro für die Rückgabe in Aussicht gestellt. Dennoch hat sich der Leichnamsdieb bisher nicht gemeldet.

Der ehemals reichste Deutsche hatte 1991 die aus dem Lavanttal stammende Ingrid Ragger geheiratet. Später zog er mit seiner Frau in eine Villa am Südufer des Wörthersees, die zu einer Art "Festung" ausgebaut wurde. Angst vor einer Entführung hatte er schon zu Lebzeiten.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Diebstahl, Raub, Grab, Delikt, Verjährung, Totenruhe
Quelle: kaernten.orf.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2009 14:59 Uhr von Luckybull
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Eigenartige "Entführung" eines Toten. Warum man nicht den reichlichen "Finderlohn" von 100.000 Euro haben will, versteht niemand...
Kommentar ansehen
11.11.2009 17:34 Uhr von Gothicfreak
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Luckybull: Vielleicht weil keiner außer dem Dieb/"Entführer" selbst weiss, wer das gemacht hat und wo der Sarg mit dem Leichnam steckt?

Der wird ja kaum so blöd sein und sich selbst anzeigen.
Kommentar ansehen
11.11.2009 21:50 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dna extrahieren und per künstliche befruchtung im geheimen potenzielle erben züchten bzw. groß erziehen*

unter vorbehalt*

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?