11.11.09 13:02 Uhr
 315
 

Giftmüllskandal in Brandenburg: 100.000 Kubikmeter giftiger Müll vermutet

Brandenburg steht vor einem riesigen Giftmüllskandal. In einem Kiessandtagebau im Havelland werden 100.000 Kubikmeter giftigen Mülls vermutet.

80 Beamte fanden im Havelland hochgiftige Stoffe wie unter anderem Blei, aber auch Kadmium und Mineralöl-Kohlenwasserstoffe.

Die Ermittler vermuten, dass die illegale Müllentsorgung schon seit einem Zeitraum von mehreren Jahren vonstatten ging.


WebReporter: havelmaz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: 100, Skandal, Brandenburg, illegal, Müll, Entsorgung, Giftmüll
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2009 13:08 Uhr von Canoa-Quebrada
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist vielleicht noch zu Zeiten der DDR gewesen.
Aber schon abscheulich zu wissen, das da Giftstoffe in landwirtschaflichen Erzeugnissen, der Region vorhanden sein könnten.

Heute frisches Gemüse aus dem Havelland:
Bleikartoffel im Angebot!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?