11.11.09 11:33 Uhr
 1.323
 

Salzburg subventioniert Hollywood-Blockbuster - Kulturschaffende empört

In Salzburg läuft derzeit eine Debatte zwischen Österreichs Film- und Kulturschaffenden und der Politik. Für einen neuen Blockbuster mit Tom Cruise, der in Salzburg gedreht werden soll, wurden vom Land 300.000 Euro Subventionen an Hollywood gezahlt.

Kritiker zeigten sich empört über diese Aktion, bekamen österreichische Filmschaffende im Vorjahr doch insgesamt lediglich 500.000 Euro an staatlicher Unterstützung.

Der Tourismusreferent der ÖVP, Wilfried Haslauer, sieht in der Subventionierung einen touristischen Werbewert. "Das hat nichts mit künstlerischer Filmförderung zu tun. Diese Produktion ist eine einmalige Chance, die wir uns natürlich nicht entgehen lassen", so Haslauer.


WebReporter: maude
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Hollywood, Tom Cruise, Salzburg, Subvention, Blockbuster
Quelle: salzburg.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tom Cruise für Rolle in neuem Tarantino-Film über Charles-Manson im Gespräch
Oscar-Star Jamie Foxx und Tom Cruise-Ex Katie Holmes sind offiziell ein Paar
"Mission: Impossible 6": Bei missglücktem Stunt bricht sich Tom Cruise den Fuß

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2009 11:57 Uhr von esopherah
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
stadtrat bei den sientologen? Tom "ich glaube daran, dass ein ausserirdischer mich und alle die mir geld schicken retten wird" Cruise ist doch eher schädlich für eine stadt.
wer will den schon als unterstützer einer verfassungsfeidlichen betrüger sekte gelten ?

[ nachträglich editiert von esopherah ]
Kommentar ansehen
11.11.2009 12:26 Uhr von saber_
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@designerdrugv: vielleicht haben die auch die drehorte erst gesucht und es war nicht sicher?

da hat salzburg eben ein wenig nachgeholfen und sich somit den platz im film gesichert.....


man sollte dies auch so sehen... wenn man einen touristen im salzburger land mit 100 € am tag betrachten darf, so sind 3000 tage von noeten bis es sich anfaengt bezahlt zu machen...

ergo 1000 personen á 3 uebernachtungen ...

das koennte sich durchaus bezahlt machen das ganze;)
Kommentar ansehen
11.11.2009 12:41 Uhr von TheEagle92
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ach da haben die auf einmal dann geld für
Kommentar ansehen
11.11.2009 13:54 Uhr von Ankara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
300.000 Euro Subventionen?!

Stellt sich doch die Frage:
Was verdient Österreich daran ?!
(Tourismus, Mehreinnamhmen beim Dreh, Kultur-Ansehen usw.)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tom Cruise für Rolle in neuem Tarantino-Film über Charles-Manson im Gespräch
Oscar-Star Jamie Foxx und Tom Cruise-Ex Katie Holmes sind offiziell ein Paar
"Mission: Impossible 6": Bei missglücktem Stunt bricht sich Tom Cruise den Fuß


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?