11.11.09 10:43 Uhr
 296
 

London-Heathrow: Alkoholisierter Pilot vor Start nach Chicago gestoppt

Mit 135 Personen an Bord eines Flugzeugs der United Airlines wollte ein betrunkener Pilot nach Chicago starten.

Rechtzeitig ergingen jedoch Hinweise von anderen Kollegen, die die "Fahne" des 51-Jährigen bemerkt hatten.

Der betrunkene Pilot sei daraufhin von der Polizei festgenommen worden. Eine Umbuchung für die Passagiere musste vorgenommen werden. Wie hoch der Promillewert im Blut des Piloten war, wurde nicht bekannt.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: London, Flugzeug, Alkohol, Start, Pilot, Trunkenheit, Chicago
Quelle: www.oe24.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Alternative für Deutschland ist die neue CDU
Unglaublich: Schwuchtel bekommen gleiche Rente wie normale Menschen
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2009 12:04 Uhr von rolf.w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Umbuchung: Wäre es nicht günstiger, für die Airline, gewesen, sich einen anderen Piloten zu organisieren. Zur Not könnte man sich den vielleicht auch von einer anderen Airline "ausleihen". Oder arbeiten die Airlines da nicht zusammen und helfen sich in solchen Ausnahmesituationen aus?
Die Umbuchung hat sicher auch Stunden gedauert und war für die Passagiere alles andere als angenehm.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Alternative für Deutschland ist die neue CDU
Unglaublich: Schwuchtel bekommen gleiche Rente wie normale Menschen
Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?