11.11.09 08:55 Uhr
 3.847
 

Abzocke in Potsdam: Verkehrszeichen nachträglich aufgestellt und Berichte gefälscht

Fünfzig Autos hatte das Ordnungsamt in Potsdam ins Visier genommen: Mit erst nachträglich aufgestellten Verkehrsschildern sollte Bußgeld eingetrieben werden.

Zwar konnten über dreißig Fahrer ihren Wagen noch vor dem Abschleppen retten, der Rest musste jedoch Bußgeld zahlen. Über diese Geldstrafen verhandelte nun ein Gericht.

Dort erlitt das Ordnungsamt eine Niederlage. Zeugenaussagen und widersprüchliche Aussagen der Einsatzleiterin waren für das Gericht unter anderem der Beweis, dass es sich um reine Abzockerei der Stadt handelte.


WebReporter: havelmaz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verkehr, Bericht, Bußgeld, Abzocke, Potsdam, Schild, Ordnungsamt, Ordnungswidrigkeit
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2009 09:20 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+47 | -0
 
ANZEIGEN
Ist nicht wahr?! Ich hoffe die Dienststellen- und Einsatzleiter werden fristlost gekündigt. So jemand ist doch für eine Stadt nicht tragbar. Sachen gibt´s. :(
Kommentar ansehen
11.11.2009 09:23 Uhr von 08_15
 
+32 | -1
 
ANZEIGEN
Vorsätzlich gehandelt: ich hoffe das der Ortsamtsleiter und die "Schergen" wegen vorsätzlichem Betrug und ebenso wie andere Gauner als "Bildung einer kriminellen Vereinigung" bestraft werden.

Ah Mist .... falsches Land
Kommentar ansehen
11.11.2009 09:24 Uhr von nameless0815
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Ich bin auhc der überzeugung das solche leute nicht tragbar sind...



achja und ich bin auhc immer der überzeigung das die geschwindigkeitsbegrenzungsschilder erst nachdem ich immer geblitzt werde aufgestellt werden :P
Kommentar ansehen
11.11.2009 09:36 Uhr von BalloS
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
unglaublich: Da sollten aber ein paar Beamtenköpfe rollen.

Ich denke ne saftige Geldstrafe und gemeinnützige Arbeit ist da auch fällig.

Das ist nicht nur Abzocke, sondern auch astreiner Betrug. Das ist kein Kavalliersdelikt. Andere wandern für ähnliche Sachen in den Knast
Kommentar ansehen
11.11.2009 09:40 Uhr von davboz
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
na wutzi wutz: das is ja mal fette abzocke...
Kommentar ansehen
11.11.2009 09:46 Uhr von JediKnightDE
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Woanders werden Leute gekündigt wegen Pfandzetteln und Maultaschen und da begeht ein Dienstleister (mehr ist das Ordnungsamt auch nicht) eine Straftat (Betrug) und da passiert gar nix?!

Kanns ja wohl nicht sein!!!
Kommentar ansehen
11.11.2009 09:55 Uhr von der-bademeister
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
meine meinung dazu diese hure von einsatzleiterin sollte fristlos gekündigt werden.

solche leute ziehen der gesellschaft nur das geld aus der tasche....
Kommentar ansehen
11.11.2009 10:15 Uhr von VatosLocos
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
da gibt es nur die fristlose Kündigung ohne Abfindung.

Wenn leute für eine Frikadelle gekündigt werden ist das nur recht und billig.
Kommentar ansehen
11.11.2009 10:32 Uhr von BessaWissa
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Passiert garnix Abzocke der Bürger hat System, und wird von oben immer gedeckt.

Ob nun geblitzt wird wo noch nie ein unfall war oder so eine Park-Abzocke, wir werden gemolken - was solls, wer wirklich denkt dagegen noch anzukommen ist echt ein verdammter Optimist.

Wir sind das Volk, ach nee - wir sind die Melkkühe...
Kommentar ansehen
11.11.2009 10:34 Uhr von system_opfer
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
abzocke und: korruption in deutschland ? skandaaaaaaaal
Kommentar ansehen
11.11.2009 10:55 Uhr von WindStill
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
mal ein fall der: ans tageslicht gekommen ist..
sicher aber nur weil es so "viele" betroffene gibt..

es gibt jeden tag tausende so fälle in deutschland und woanders..
ist doch mittlerweile die normale handhabe, den leuten die kohle aus der tasche zu ziehen..
hab das selber schon erlebt..

aber mal davon ab..
die typen müsste man an den füssen einen kopf kürzer machen..

[ nachträglich editiert von WindStill ]
Kommentar ansehen
11.11.2009 11:23 Uhr von 1praxis1
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Abzocke in Potsdam: Gibt es in unserem Lande denn nur noch Betrug, um an Geld zu kommen?
Nicht nur die Finanzagentur GmbH geht so vor, jetzt fangen schon die nächsten "sogenannten" Behörden an.
Und dann heisst es so schön" Sie müssen beweisen." Ich frage mich nur, warum müssen diese Betrüger nie etwas beweisen????
Kommentar ansehen
11.11.2009 11:45 Uhr von killerkalle
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Der Wind Still: trifft den Nagel auf den Kopf. Es wird in Deutschland zuviel Ungerechtigkeit unter den Teppich gekehrt.
Kommentar ansehen
11.11.2009 11:51 Uhr von esopherah
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
konsequenzen? Werden die betrüger nun aus dem dienst entfernt?
Nein!
Werden verantwortliche wenigstens gefeuert und verlieren ihre machtpositionen?
Nein!
Wird morgen noch irgendjemand fragen wenn weiter wie bisher gemacht wird?
Nein!
Willkommen in der unrechtsdiktatur BRD

[ nachträglich editiert von esopherah ]
Kommentar ansehen
11.11.2009 12:07 Uhr von Jaecko
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Mal schaun ob ich irgendwo ein Auto von einem dieser Wi***er erwisch...
Kommentar ansehen
11.11.2009 20:16 Uhr von Maku28
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wer Wind säht macht nur weiter so damit auch die Letzten Menschen das Vertrauen in die Politik verlieren.
Da freuen sich NPD und Co
Kommentar ansehen
11.11.2009 20:43 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@esopherah das privileg des beamtentums nicht gekündigt zu werden, auch dann wenn der die das beamte/beamtin mist gemacht haben.
Kommentar ansehen
11.11.2009 23:03 Uhr von Thutmosis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hahahaha Rechststaat.........hahahaha
Dasselbe oder so ähnlich gibts überall und tagtäglich in diesem Lande. Wie in jeder Bananenrepublik.
Kommentar ansehen
26.12.2009 15:18 Uhr von Sir_Cumalot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ordnungsamt: wasn das?
So eine Erfindung aus der DDR?

Noch nie mit zu tun gehabt.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?