11.11.09 07:45 Uhr
 1.788
 

Fußball: Uli Hoeneß setzt Louis van Gaal unter Druck

Aus einem Zeitungsinterview, das Uli Hoeneß mit der Zeitung "Die Welt" geführt hat, geht hervor, dass er sich langsam Fortschritte wünscht.

Hoeneß wörtlich: "Ich stecke keinen Zeitrahmen. Mir geht es darum, dass er und die Mannschaft es schaffen, dass es Fortschritte gibt."

Im weiteren erläutert Hoeneß, falls das Verhältnis zwischen Mannschaft und Trainer gestört ist, müsse man nachdenken.


WebReporter: bingegenalles
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FC Bayern München, Interview, Druck, Uli Hoeneß, Louis van Gaal
Quelle: www.spox.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sportgericht: FC Bayern München zu 52.000 Euro Strafe verurteilt
Fußball: Thomas Müller schießt 100. Tor für FC Bayern München
Fußball: Leon Goretzka verlässt Schalke 04 und geht zu FC Bayern München

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2009 09:31 Uhr von PeterLustig2009
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Und wo setzt er ihn jetzt unter Druck?? Kann in der News nichts dergleichen finden.

Wenn das Verhältnis zwischen Vorgesetztem (Trainer) und Untergeben (Spieler) zerüttet ist, ist es das natürlichste der Welt eine Trennung durchzuziehen. Aber ob das "unter Druck setzten" ist???
Kommentar ansehen
11.11.2009 09:40 Uhr von RedStar99
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Hat nicht Philip Lahm erst van Gaal in Schutz genommen..?!
Louis van Gaal hat bei seiner Anstellung gesagt dass er Zeit benötigen wird um die Mannschaft komplett auf zu bauen und aufeinander abzustimmen. In meinen Augen heißt das dass im ersten Jahr erstmal kein Titel geholt wird. So etwas braucht Zeit. Klinsmann hat auch gesagt das er Zeit bräuchte.
Wenn Hoeneß das weiß warum stellt er dann Trainer ein die sagen das sie Zeit brauchen?! Idiot.
Hoeneß ist wirklich ein Top Manager aber irgendwie rieselt der Kalk seit ein paar Jahren immer stärker.
Nichts geht von heut auf morgen. Wenn der FCB eine Top Mannschaft will muss er auch den langen Atem haben bis diese geformt ist.
Ich kann dem Lahm in seiner Kritik nur zustimmen. Mit den Rumpfspielern und ein vorgegebenes System um das herum nur passende Spieler hinzugekauft werden.
Bin kein FCB Fan aber als Bayer denke ich mir schon - Mann ist das peinlich was da abgeht.

Bin echt gespannt wie das weiter geht...
Kommentar ansehen
11.11.2009 10:31 Uhr von Ice_Cream_Man
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Unmotiviert und überbezahlt sind die Spieler. Niedriges Grundgehalt und Erfolgsprämie. Und schon flitzen die Herren Millionäre wieder übern Platz und würden in der zweiten Halbzeit nicht nur damit beschäftigt sein nicht einzuschlafen.
Kommentar ansehen
11.11.2009 12:17 Uhr von Judo1900
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
damit: gibt hoeneß öffentlich zu, dass bei den bayern längst über einen trainer rauswurf diskutiert wird.
Kommentar ansehen
11.11.2009 17:33 Uhr von Hrvat1977
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann: aus diesen Aussagen irgendwie nicht den Druck erkennen.Nimmt er nicht noch den Druck von ihm indem er sagt"Ich stecke keinen Zeitrahmen"?Das System des Trainers ist ein sehr gutes System mit dem man über kurz oder lang Erfolge erziehlen wird.Leider sind die Spieler der Bayern zur Zeit nicht in der Lage es so schnell zu verstehen und umzusetzen.Wenn das System aber drin ist dann wird es nicht nur erfolgreich sein sondern auch für den Zuschauer schön anzusehen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sportgericht: FC Bayern München zu 52.000 Euro Strafe verurteilt
Fußball: Thomas Müller schießt 100. Tor für FC Bayern München
Fußball: Leon Goretzka verlässt Schalke 04 und geht zu FC Bayern München


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?