10.11.09 19:59 Uhr
 860
 

Taxifahrer weigern sich Kranke zu transportieren

So wie Eleonore Nuyen gibt es viele Patienten, die mit einem Beförderungsschein vom behandelnden Arzt ein Taxi benutzen wollen. Im Normalfall werden diese Scheine dann vom Taxifahrer bei den Krankenkassen abgerechnet. Doch Eleonore Nuyen wurde von mehreren Taxis in Gelsenkirchen abgewiesen.

Die Fahrer bestanden auf eine Barzahlung und wollten den Transportschein mit Hinweis auf Probleme bei der Abrechnung nicht annehmen. Wie das Taxiunternehmen mitteilte gäbe es bei zehn Prozent der Fälle Ärger mit der Abrechnung. Eine Beförderungspflicht bestand dennoch, so ein Sprecher.

Die AOK-Regionaldirektion sieht in dem Problem nur Einzelfälle und zehn Prozent als zu hoch. Probleme könnte es vor allem mit Fahrten geben, die nicht vorher mit der Krankenkasse abgeklärt wurden. In dem vorliegenden Fall von Frau Nuyen gäbe es aber keine Hindernisgründe.


WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Krank, Krankenhaus, Fahrt, Taxi, Taxifahrer, Abrechnung
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2009 20:09 Uhr von dr.b
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Lotterie für die Taxi-fahrer: " Probleme könnte es vor allem mit Fahrten geben, die nicht vorher mit der Krankenkasse abgeklärt wurden. "

und der Taxifahrer soll dies wahrscheinlich durch medizinisch geschulten Blick erkennen können ...
Wenn man die Quelle liest kann man durchaus nachvollziehen, daß manch Taxifahrer keinen Bock hat beschissen zu zu werden.
Kommentar ansehen
10.11.2009 20:23 Uhr von Tom111
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Eine Beförderungspflicht bestand dennoch ??? Der Taxifahrer darf jedoch die Beförderung in jedem Fall ablehnen, wenn die Betriebssicherheit gefährdet ist. Gründe hierfür können eine erhebliche Alkoholisierung des Fahrgastes, Verschmutzung, Bewaffnung (zum Beispiel geladene Schusswaffe), ein großer oder nicht angeleinter Hund, Aggressivität oder eine ansteckende Krankheit des Fahrgastes sein.

Ebenso eine offensichtliche Zahlungsunfähigkeit des Fahrgastes.

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
10.11.2009 23:09 Uhr von Jipii
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Selbst bei Pestiziden unter dem Arm verweigern schon Taxizentralen:
http://www.telefonverarsche.net/...
Kommentar ansehen
11.11.2009 04:54 Uhr von Tom111
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Jipii: da hab ich aber schon besser gelacht !
Der Typ, der die Telefonate führt, ist anscheinend geistig nicht so ganz auf der Höhe.
Kommentar ansehen
11.11.2009 06:21 Uhr von Deniz1008
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
aok sieht nur einzelfälle...? wer es glaubt soll selig werden.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?