10.11.09 19:35 Uhr
 3.061
 

Neuer Mindeststeuersatz für Tabak verteuert das Rauchen in Europa

2014 müssen Raucher in Europa tiefer in die Tasche greifen. Durch die Erhöhung des Mindeststeuersatzes in EU-Ländern verteuern sich Zigaretten in den Nachbarländern. Ausgenommen von der Preiserhöhung ist Deutschland, da hier bereits der neue Steuersatz gilt.

Da für einige EU-Staaten eine Übergangsfrist für die Erhöhung der Tabaksteuer genehmigt wurde, müssen billig produzierende Zigaretten-Länder wie Polen, Ungarn oder Griechenland den Steuersatz spätestens 2018 anpassen.

In Europa sterben jährlich 650.000 Menschen an den Folgen des Rauchens. Die Steuererhöhung soll nach Angaben der EU-Kommission dazu führen, dass Bürger dann weniger Zigaretten konsumieren.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Neuer, Europa, Steuer, Erhöhung, Rauchen, Tabak, Qualm
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2009 19:39 Uhr von chip303
 
+22 | -5
 
ANZEIGEN
genau das wird helfen.... wann wird endlich Alkohol deutlich teurer ? Die, die es kratzen soll, kratzt es nicht, der Rest kauft noch mehr im Ausland oder aufm Schwarzmarkt...
Kommentar ansehen
10.11.2009 19:54 Uhr von StefanBD
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
schon lustig: is echt amüsant nen verbot was etwas bringen würde, machen sie nich aber schön steuer erhöhen
Kommentar ansehen
10.11.2009 20:04 Uhr von Magyar
 
+26 | -4
 
ANZEIGEN
@StefanBD: Weisst du was wirklich etwas bringen würde ? Die EU verbieten :D

[ nachträglich editiert von Magyar ]
Kommentar ansehen
10.11.2009 20:28 Uhr von DerRichter
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
ich denke die leute: die wirklich abhängig von Zigaretten sind wird das nicht weiter stören.. Wenn ich daran denke, dass eine Schachtel früher 5 Mark gekostet hat und mitlerweile wir bei einem Preis von 5 Euro ( am Automaten) sind, hat sich der Preis verdoppelt doch die qualmerei geht weiter.. :-)

So ich geh eine Rauchen bis später :-)
Kommentar ansehen
10.11.2009 20:29 Uhr von XGhostDogX
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Meine Mutter: ist seit 20 Jahren Raucherin und das hinterlässt solch eine extreme Abhängigkeit, dass sie lieber auf jeglichen anderen Luxus verzichtet, dafür aber Zigaretten rauchen kann. Echt schlimm sowas, aber mit Erhöhung des Preises hat der Staat mehr davon, als die Bevölkerung. Keine wirkliche Lösung für stark abhängige.

[ nachträglich editiert von XGhostDogX ]
Kommentar ansehen
10.11.2009 20:47 Uhr von ThomasHambrecht
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Wie macht das nur ein Bekannter von mir der auf Hartz4 ist und täglich 4 - 5 Schachteln raucht, und seine Frau 1 - 2 Schachteln? Und er schickt eines seiner Kinder jeden morgen zum Zigaretten holen?
Ach ja, mir fällt es ein. Der Strom ist abgestellt und der Gerichtsvollzieher ist Dauergast. Aber irgendwie hält es den Mann nicht vom Rauchen ab. Zur Not werden andere Rechnungen nicht gezahlt.
Kommentar ansehen
10.11.2009 20:49 Uhr von AlfderDritte
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Unerhört sowas!!!!!!! Ich als Vorsitzender der Raucherlobby finde es unerhört und geschäftsschädigend hier 650.000 Rauchertote zu erwähnen.
Ich möchte auch weiterhin betonen, das durch die Steuererhöhung das Steuersäckl prall gefüllt wird, um auch zu erwähnen, die Krankenkassen profitieren davon. Und die Idee Rauchen und Alkohol zu verbieten, also bitte, absurd. Also lassen sie um Himmelswillen den Menschen das Vergnügen. Sterben müssen wir doch alle einmal.
Kommentar ansehen
10.11.2009 21:07 Uhr von ToBeDe
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist: einfach traurig das die sowas machen, was haben Leute davon die schon 40 - 50 Jahre rauchen und sowieso nicht aufhören können die dürfen ihr ganzes Geld in dieses Zeug stecken ...

Unverständlich nur damit bissel Geld in die Kassen kommt alles nur zum Wohle der Rauche die Nichtraucher werden sollen ...

Fail!

Mal schauen wann das Zeug hier in Deutschland noch teurer wird! ;)
Kommentar ansehen
10.11.2009 21:38 Uhr von Ctrl
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Die EU will die Steuern erhöhen, aber die Subventionen fließen weiter an die Tabakbauern.

Keine Subventionen >>> Keine Tabakbauern >>> Keine Zigaretten
Kommentar ansehen
10.11.2009 22:36 Uhr von HisDudeness
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Die Steuern werden doch nur erhöht: um die EU und die einzelnen Staaten zu finanzieren! Zu behaupten "die Steuererhöhung soll nach Angaben der EU-Kommission dazu führen, dass Bürger dann weniger Zigaretten konsumieren" ist einfach nur eine dreiste Lüge!

Charles Maurice de Talleyrand hat einmal gesagt:
„Rauchen ist gewiss ein Laster. Ich werde mich dagegen einsetzen, sobald Sie mir eine Tugend nennen, die der Staatskasse 120 Millionen Francs einbringt“
Kommentar ansehen
10.11.2009 23:50 Uhr von Sir_Cumalot
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
jaja: scheinheilig ist eine Sprache die man unbedingt beherrschen sollte, wenn man darauf angewiesen ist, andere Leute auszubeuten.
Kommentar ansehen
11.11.2009 01:03 Uhr von Enryu
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ctrl: willkommen in einer globalisierten Marktwirtschaft!

was meinst du wieso die Tabakbauern hier wohl Subventionen kriegen? Weil sie meines Wissens nach nicht mit den Preisen anderer Tabakbauern mithalten könnten.

Protektionistische Maßnahmen werden getroffen damit die Arbeitsplätze bei den Bauern nicht zugrunde gehen.
Kommentar ansehen
11.11.2009 09:00 Uhr von Baran
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
folgeschäden: von rauchern sind teuerer als die steuereinnahmen.
Kommentar ansehen
11.11.2009 09:02 Uhr von TheEagle92
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ja is klar Warum wollen die eigentlich das Leben einem so vermiesen ??

Alles wird teuerer und bald kannste nirgends dir mehr etwas kaufen :D und was bringt das wenn die die den mist teurer machen dann bricht die konjunktur ein weil keiner mehr wirklich mehr was kauft ...

Aber naja die meisten haben ja wieder gewählt und ich fände man sollte mal was ändern das das nicht mehr nur noch auf den Bürger alles gestützt wird mit der Regierung sonder vielleicht mal andere Sachen noch überlegen wo Gelder herein geholt werden könnten.
Kommentar ansehen
11.11.2009 09:11 Uhr von BalloS
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Worüber regt ihr euch auf ? Deutschland geht doch schon mit gutem Beispiel voran und hat die Preise schon weit vorher erhöht. Angie will ja gleich kassieren und nicht erst später.

Ich denke zwar, dass die die Erhöhung in anderen Ländern auch wieder nutzen werden, um die Zigaretten hier auch zu verteuern, aber mal ehrlich. Haben wir von unserer "tollen und sozialen" Regiernung schon einmal etwas anderes erlebt ?

Ein Hoch auf die Idioten, die sich da mal wieder einen Müll zusammengewählt haben.

Man sollte mal Deutschlandweit 1 Woche keine Zigaretten kaufen. Dann kriegt Angie plötzlich Panik, weil viele Millionen in der Kasse fehlen.

Aber immer weiter auf die Raucher schimpfen. Eigenlich sind die Nichtraucher doch viel schlimmer.

- kein Geld fürn Staat über die Tabaksteuer
- Leben länger, deswegen mehr Kosten für die Krankenkassen

Da sollte man mal ansetzen.
Kommentar ansehen
11.11.2009 09:36 Uhr von Slippy01
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Finde ich gut: Manche wollen hier ja lieber nen Verbot, dass ist dann doch viel schlimmer für die Abhängigen.
Gestern noch mit einen Kanadier drüber geredet. Dort kosten die 13 Euro und deshalb fängt da auch fast keiner an zu rauchen.
Ich finde diesen Mittelweg am besten. Keine neuen Raucher, aber die alten haben immer noch die Wahl.


@BalloS

Du darfst gerne, die zusätzlichen Kosten für das Gesundheitssystem gegenrechnen. ;)
Kommentar ansehen
11.11.2009 09:44 Uhr von br666
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Tabaksteuer: zu erhöhen ist eben keine Lösung um die Leute vom Rauchen abzuhalten (siehe vergangenheit). Rauchen ist eine Sucht und die schert sich einen Dreck um Steuern.

Hier sollten die Krankenkassen ihren Kunden eine Raucherentöhnung anbieten, und schwupps - würden sicherlich viele hunderttausend dieses Angebot annehmen und gezielt mit dem Rauchen aufhören. Stattdessen dürfen Hardcore-Alkis 2mal im Jahr auf ne Entwöhnungskur gehen (von der KK bezahlt!!!) um danach wieder an ihrem Stammkiosk sich die Schnäpse reinzupfeifen. Und das mit Hartz IV, weil die nämlich aufgrund der Hirnschädigung durch Alk gar nicht mehr in der Lage sind zu arbeiten. Hier werden jedes Jahr Millionen zum Fenster rausgeworfen!

Nur mal nebenbei. Meine Frau hat vor 2 Monaten mit dem Rauchen aufgehört (30 Kippen/Tag). Sie wollte das und hat insgesamt 3 Akupunktur-Sitzungen (je 1 Stunde, je 35€) gemacht. Das hat gereicht, Seitdem raucht sie nicht mehr.

Also: Die KKs würden Millionen sparen, würde Ihnen vom Staat folgendes vorgeschrieben: jeder Alkoholiker und jeder Raucher hat das Recht auf eine Entziehung. Schafft er die nicht, hat er eben Pech gehabt. Wer will, der kann auch.
Das Problem hierbei: Die Leute würden wirklich aufhören zu rauchen, was die Steuereinnahmen immens schmälern würde, und genau das wollen die Politiker ja nicht!

P.S.: Ich rauche nur am WE, unter der Woche gar nicht (mache ich seit 30 Jahren so), war nie abhängig. Genauso halte ich es mit dem Alkohol. WE auf Partys bis zum Abwinken, unter der Woche nichts. Klappt bestens habe keine Probleme. Es ist eine Frage der Selbstdisziplin.
Kommentar ansehen
11.11.2009 11:15 Uhr von system_opfer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WIE WÄRS: wenn man einfach die Steuern über die Krankenkasse abrechnet !? das heisst allle erkrankungen in folge von rauchen muss der patient selbst tragen ....DAS wär doch mal was ..
Kommentar ansehen
11.11.2009 11:43 Uhr von esopherah
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
nur für reiche: jaja die elite, wie kann es denn sein, dass nicht reiche menschen sich den luxus rauchen gönnen.
Wir haben nun das kastensystem von 1813 in deutschland wieder eingeführt (einfach mal rauchverbot 1813 suchen):

Als z. B. am 2.5.1813 in Berlin ein Sergeant einem Raucher die Pfeife wegnehmen wollte, war er sofort von vier anderen „Subjekten mit brennenden Pfeifen“ umringt. Als dann im Verlauf der Auseinandersetzung noch 20 Pfeifenraucher hinzukamen, ergriff der Sergeant die Flucht.
Das Rauchen vermischte Standesunterschiede und untergrub dadurch die herrschende Ordnung....

Und heute haben wir wieder die selben standesunterschiede, rauchen nur für reiche.
Es wird zeit den heutigen sergeanten auch zu zeigen für wen sie eigentlich arbeiten!
Kommentar ansehen
11.11.2009 12:28 Uhr von killerkalle
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@esopherah: es sind aber leider immer öfter die ärmeren Bevölkerungsschichten und junge Leute die sich dieses verpestete Zeug reinziehen das sie sich kaum leisten können. Es macht halt süchtig, krank und führt langfristig zum Tod. Aber es steht ja auch auf den Packungen insofern hab ich da kein Mitleid es sei denn jemand kann nicht lesen.


Je mehr Reiche am Rauchen sterben desto mehr Chancen hat die Menschheit auf Freiheit, so musst du das sehen :)

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?