10.11.09 18:51 Uhr
 484
 

Umfrage: Immer weniger Arbeitnehmer essen mittags am Schnellimbiss

Wie die Umfrage eines Online-Portals für Jobsuchende ergab, sind die goldenen Zeiten vorbei, wo Arbeitnehmer in der Mittagszeit schnell eine Currywurst mit Beilagen im Stehen gegessen haben. Sie kamen zur Einsicht, dass ein richtiges Mittagessen oft gesünder sein kann.

An der Umfrage haben sich 3.691 Beschäftigte aus den umliegenden deutschsprachigen Ländern Deutschland, Schweiz und Österreich beteiligt. Danach suchten nur noch 23 Prozent der Befragten mittags einen klassischen Schnellimbiss auf oder aßen eine Kleinigkeit.

Im Gegensatz zur BRD würde in Österreich und der Schweiz weniger auf den Preis geachtet. Bei der Umfrage gaben 41 Prozent der Angestellten und Arbeiter aus Österreich an, in der Mittagspause in ein gutes Restaurant oder in die Kantine zu gehen. In der Schweiz waren es sogar 44 Prozent der Befragten.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Arbeitnehmer, Pommes frites, Mittagessen, Kantine, Mittagspause, Schnellimbiss
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2009 18:41 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hier in Bayern hat die Currywurst mit Pommes nicht so viele Anhänger wie in Berlin, Norddeutschland oder Nordrhein-Westfalen. Neben dem Namen der Jobbörse sind auch noch weitere Zahlen in der Quelle nachzulesen. (Symbolbild)
Kommentar ansehen
10.11.2009 19:26 Uhr von kingoftf
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Sch****: jetzt bekomm ich Kohldampf auf ne Currywurst mit Pommes rot/weiss.

Und hier auf Teneriffa gibts nix.....



Hunnnnngggggäääääärrrrrrrr
Kommentar ansehen
10.11.2009 19:28 Uhr von Deniz1008
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Hartz IV Imbiss Am Bahnhof": http://hurriyet.de/...
Kommentar ansehen
10.11.2009 19:31 Uhr von fuxxa
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Bin noch nie: auf die Idee gekommen in der Mittagspause in nen gutes Restaurant zu gehen. Oder zählen da Subway und Würger King auch dazu? Kantine passt schon meisten. 3xdie Woche Kantine den Rest zu Subway oder Döner. Will ja nicht nur fürs Essen arbeiten...Bier wird schließlich auch net billiger
Kommentar ansehen
10.11.2009 19:42 Uhr von Sir-Pumperlot
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
naja: ich denk auch, das hat nicht unbedingt etwas mit der einsicht zu tun, dass die arbeitnehmer denken, dass fastfood ungesund ist, sondern dass es am geld mangelt....
klar für leute die für 5 euro die stunde arbeiten müssen... da kostet das essen schon ne stunde arbeit... und das summiert sich...5x22 = 110 euro... wenn man sich was von zuhause mitbringt oder in einer möglichen kantine isst, bezahlt man vielleicht 2,50 euro...
also 55 euro ersparnis im monat, das kann für den einen oder anderen niedriglöhner schon einiges ausmachen
Kommentar ansehen
11.11.2009 01:35 Uhr von KasparHauser
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schlimme Sache: Tausende Döner-Brutzler von Arbeitslosigkeit bedroht;)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?