10.11.09 17:58 Uhr
 4.993
 

Studie: Niederländer kiffen in Europa mit am wenigsten

Die Niederländer konsumieren in Europa mit am wenigsten Marihuana und Cannabis. Unter den niederländischen Erwachsenen haben im vergangenem Jahr 5,4 Prozent Cannabis konsumiert, der europäische Durchschnitt liegt bei 6,8 Prozent.

Dies ist überraschend, weil in den Niederlanden die liberalste Politik in Europa bezüglich "weicher Drogen" herrscht. In den Niederlanden ist der Erwerb von kleinen Mengen Marihuana in "Coffee-Shops" von der Polizei geduldet, in Amsterdam gibt es 228 "Coffee-Shops", die einen Anziehungspunkt für Touristen darstellen

Laut dem Bericht der Europäischen Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht wird am meisten Marihuana in Italien (14,6 Prozent), Spanien, der Tschechischen Republik und Frankreich konsumiert.


WebReporter: noflowers
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Europa, Droge, Marihuana, Holland, Canabis
Quelle: www.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2009 18:17 Uhr von Deno001
 
+36 | -1
 
ANZEIGEN
scheint sich mal wieder zu bewahrheiten: das was Verboten ist wird am liebsten gemacht. Schon merkwürdig das dort wo es erlaubt ist, am wenigsten konsumiert wird.... Sollten so einige Politiker mal darüber nachdenken...
Kommentar ansehen
10.11.2009 18:28 Uhr von Das-Baum-
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
intressant: So hätte ich das ned erwartet..
Sicherlich ein Argument für die legalisierung, bzw. teil legalisierung.

Aber dafür müsste man alle zahlen aus den Niederlanden kannen.

Seid einführung des Pilot Projektes, ist diese Rate gestiegen oder gesunken?
Kommentar ansehen
10.11.2009 18:43 Uhr von tobe2006
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
tja was man nich darf, reizt eben am meisten..nich wahr?
Kommentar ansehen
10.11.2009 18:50 Uhr von dr.b
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Das-Baum-: In der Quelle gibt es auch eine PDF. Sehr interessant.
Generell waren die NL sehr stabil, manche Drogen rückläufig andere leicht ansteigend.
Und die Niederlande sind jetzt in der Vergleichen bei manchen Dingen nicht wirklich so wahnsinnig niedrig, als daß man aus deren Politik jetzt unbedingt "lehren" ziehen könnte. Was auffällt, da gehen viele Daten nur bis 2005....ein Schelm böses dabei denkt...
Kommentar ansehen
10.11.2009 19:05 Uhr von dennis090
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
GEBT DAS HANF FREI und zwar sofort ;-)


Aktuell läuft eine sog. E-Petition zum Thema
"Legalisierung weicher Drogen", welche ab
einer Mitzeichnerzahl von 50.000 im Bundestag geprüft
und ggf. überarbeitet wird. Selbst die
Entkriminalisierung von Cannabiskonsumenten könnte
dabei umgesetzt werden, vorausgesetzt es sind genügend
Mitzeichner auf der Liste!

Der Link zur Homepage selbst (Startseite):

https://epetitionen.bundestag.de

Dort erscheint die hier angesprochene Petition aktuell auf Seite zwei!


Die Anmeldung im System ist kostenlos und die
Mitzeichnung kann wirkungsvoll sein (immerhin ist das
System bereitgestellt vom Bundestag)!!
Kommentar ansehen
10.11.2009 21:51 Uhr von mysteryM
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
kiffen macht doof ist so....
schaut euch mal die dauer konsumenten mal genauer an.....

und dauerkonsum böse abhängig......

[ nachträglich editiert von mysteryM ]
Kommentar ansehen
10.11.2009 22:28 Uhr von Kingkollo
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
@mysterM: Schon einmal daran gedacht, dass 90% der Menschen die du meinst, wahrscheinlich auch ohne Cannabis "dumm" wären?

Und wer pauschalisiert, ist doof. ;) ...ist so...
Kommentar ansehen
10.11.2009 22:46 Uhr von mysteryM
 
+0 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.11.2009 22:59 Uhr von Nethyae
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@MysteryM: Es gibt da ein nordafrikanisches Sprichwort:"Das Körnchen Hasch macht Dich zum Weisen, das Körnchen zuviel zum Depp."

Sehr passend, wie ich finde.

Edit: Kiffen macht gleichgültig, doch das ist mir egal :)

[ nachträglich editiert von Nethyae ]
Kommentar ansehen
10.11.2009 23:22 Uhr von Kingkollo
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@mystery: lol...was hast du denn geraucht?
Ich bin seit 3 Jahren Selbstsändig, hole nebenbei mein Abi nach, und schreibe nebenbei noch Computerprogramme...
Nicht das dich das im Geringsten zu Interessieren hätte...

Unglaublich... Hauptsache andere beleidigen... Das zeugt natürlich von wahrer Stärke...

Da muss ich mir erstmal einen drauf bauen... ;)

[ nachträglich editiert von Kingkollo ]
Kommentar ansehen
10.11.2009 23:56 Uhr von mysteryM
 
+0 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.11.2009 03:40 Uhr von DeeRow
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ Mystery und generell: @ Mystery...

jaja, genau. Also abgesehen davon, dass das Thema "Cannabis als Einstiegsdroge" schon seit 1986 widerlegt ist, scheint ja dein persönliches Leben davon abzuhängen, hier möglichst dagegen zu sein. Erstmal locker, dann schauen wir uns die Fakten doch einfach mal gemeinsam an... bereit? Okay

Einstiegsdroge:
Wieviele Kinder aus christlichem Hause, meinst du, gehen los und sagen "Geil, heute rauche ich mal einen Joint?"? Oder, besser gesagt, wieviele Kinder aus dem normalen Mittelstand nehmen als erstes Haschisch zu sich, und danach Bier und Zigaretten? Also, du siehst, wenn es schon so etwas wie eine "Einstiegsdroge" gibt (was es nicht tut), dann wären es sicher Bier und Alkohol.

Was ich dir aber vielleicht zugutehalten kann, weil ich denke, du meinst es eher so:
Fakt ist, dass, wenn man Cannabis bei windigen Gestalten kauft, die Wahrscheinlichkeeit hoch ist, dass man dort auch andere Drogen kaufen kann...

Zum nächsten Thema: Kiffen macht blöd.
Zuviel von allem macht blöd. Also so eine Verallgemeinerung geht doch echt mal gar nicht. Lass uns doch sachlich bleiben... selbst wenn du zuviel Kaffee trinkst, wird dies auf Dauer deinem Hirn schaden. Fakt!

Familien brechen auseinander, weil Menschen sich verändern: Passiert auch so, oder? Menschen gehen auseinander, weil einer von beiden sich verändert. Durch Arbeit, durch die Frau von nebenan... egal. Fang doch mal bei den christlichen Werte an, nicht immer die bösen Drogen als Grund anführen.

Und für den nächsten Kick verkaufen.... Jungejunge... Wir Kinder vom Bahnhof Zoo oder was? Ich kenne ein paar Kiffer und ein paar Kifferinnen und KEINER/KEINE würde mir dir (oder sonstwem) für einen Joint in die Kiste gehen... es geht hier ja um Cannabis. Dass das bei Heroin anders ist, will ich ja nicht bezweifeln, but pls stick to the topic!

@ all:

Merkt euch bitte, dass es keine HARTEN und WEICHEN Drogen gibt, lediglich harte und weiche Konsummuster... Selbst Heroin kann man bis zu seinem Lebensende konsumieren (edit: das natürliche, meine ich *g), wenn die Dosis stimmt... es ist nicht so, dass die eine Droge schlimmer ist, als die andere. Das ist leider Teil der "So willst du doch nicht werden"-Aufklärungspolitik.

Warum ich das alles weiß:
Ich selbst arbeite im Klinischen Bereich der Psy. und habe sehr viel mit solchen Menschen gearbeitet. Das nur zu dem Hintergrund meiner Aussagen.

Ach ja, und einen Joint geraucht habe ich auch schonmal. Ich fands net schlecht, aber der Absturzgefahren-halber werde ich meine Kinder davor warnen. Solltet Ihr übrigens auch.

Danke für eure Aufmerksamkeit.

edit: Die Lebensende-Sache weiter oben musste nochmal deutlich gemacht werden!

[ nachträglich editiert von DeeRow ]
Kommentar ansehen
11.11.2009 08:48 Uhr von Asbestos
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@mysteryM: Ich kenne noch von Schulzeiten einige Leute die sich ihr Leben selbst ruiniert haben. Alkohol hatte dabei den größten Anteil an ihren mittlerweile kaputten Existenzen.
Ich selbst rauche gerne Cannabis, liege dem Staat nicht auf der Tasche und habe einen tollen Job mit sehr anspruchsvollen Aufgaben, an denen viele schon im Vorfeld scheitern würden, auch ohne Drogen.
Dein Feindbild des kaputten Kiffers der sein Leben nicht in den Griff kriegt ist schon lange überholt, es rauchen sehr viele Leute Cannabis von denen du es bestimmt nicht vermutest weil sie einfach zu ´erfolgreich´ für einen Kiffer sind.
Kommentar ansehen
29.03.2010 00:16 Uhr von Valhall26
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon krass wenn man überlegt dass in Holland wo man sich was im Coffeeshop, ganz legal, kaufen kann weniger gekifft wird als irgenwo wo es verboten ist...

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?