10.11.09 15:38 Uhr
 1.559
 

Verklagt wegen zu lautem Sex - Aufnahme vor Gericht gespielt

Weil ein Paar in England angeblich zu laut dem Geschlechtsakt frönte, muss es sich nun vor Gericht verantworten.

Im ehrwürdigen Gericht von Newcastle wurde nach Beschwerden unter anderem des Postboten ein zehnminütiges Tonband des Aktes der beiden gespielt.

Das Liebesspiel begann meist um Mitternacht und hätte "sehr beunruhigende" Geräusche beinhaltet.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Gericht, London, Verhandlung, Aufnahme, Gebrüll
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2009 15:46 Uhr von Leeson
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
hahaha: Meine Nachbarn haben mich mind. einmal die Woche mit ihren Tönen beschallt.
Ich wollte schon klopfen und fragen ob ich mitmachen kann....
Nein natürlich nicht ;)

Hat mich jetzt aber auch nicht so gestört, hat ohnehin nur 10 min gedauert xD
Kommentar ansehen
10.11.2009 15:51 Uhr von hertle
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ich will ja nicht kleinlich sein, aber Tonbänder, Videos, Filme und andere Medien werden nicht gespielt sonder abgespielt. Gespielt würde bedeuten, dass jemand so getan hat als wäre er ein "zehnminütiges Tonband".

Zur News: Ich weiß ja nicht wie es in GB ist aber vor deutschen Gerichten wäre so ein Tonband wohl kaum als Beweismittel geeignet. Man kann wohl kaum vom Hören eines Tonbandes schließen zu welcher Uhrzeit die Aufnahme entstanden ist. Auch die eigentliche Lautstärke kann man anhand eines Tonbandes wohl kaum beurteilen.
Kommentar ansehen
10.11.2009 16:10 Uhr von EvilMoe523
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Zwei Fragen kann man Denjenigen, welcher 10 Minuten anderer Leute Privatangelegenheiten aufnimmt nicht auch verklagen?

Und was zur Höllte, hatte denn der Postbote um Mitternacht dort zu suchen?
Kommentar ansehen
10.11.2009 16:12 Uhr von ted1405
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wie üblich ließ Truman wieder einmal entscheidende Elemente weg.

So blieb unerwähnt, daß die abgespielte Aufnahme vom Gemeinderat und keineswegs von einem betroffenen Nachbarn angefertigt wurde ...
Neben dem Tonmitschnitt wurde außerdem auch die Lautstärke gemessen (zwischen 30 und 47 Dezibel).

Nun ja.

P.S.: 1 Stern - mehr gibt´s für unvollständigen Schrott von mir nicht.

[ nachträglich editiert von ted1405 ]
Kommentar ansehen
10.11.2009 16:14 Uhr von Generator...
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach im Internet verticken. Da finden sich sicher genug Käufer...


http://bloggenerator.wordpress.com/
Kommentar ansehen
10.11.2009 17:12 Uhr von JediKnightDE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Postbote?! Hab ich mich jetzt irgendwie verlesen oder hat sich auch der Postbote beschwert?!
Der faule Hund soll Briefe austragen und sich nicht um den Sex der Leute die den Brief bekommen scheren! Ich glaub dem hackts?!
Kommentar ansehen
11.11.2009 10:01 Uhr von Swerner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@EvilMoe523: "Und was zur Hölle, hatte denn der Postbote um Mitternacht dort zu suchen?"

Der sass im Kleiderschrank... :-D

Wenn der Postbote zweimal klingelt... dummdidumm...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?