10.11.09 09:07 Uhr
 2.396
 

Schweiz: Erst Initiative gegen Minarette, jetzt gegen Glockenläuten von Kirchen

Erst wurden Plakate gegen die Minarette von islamischen Gebetshäusern angebracht und jetzt wurde bekannt, dass die Interessengemeinschaft Stiller (IG Stiller) eine Kampagne gegen das Glockengeläute von christlichen Kirchen startet.

Mit einem Plakat, auf dem eine schwarze Kuh mit Glocke und schwarze Kirchtürme abgebildet sein, will man erreichen, dass das Läuten dieser Kirchenglocken untersagt wird.

Ziel der IG Stiller ist es, dass man beim Nachdenken und Einschlafen durch das Geläut nicht mehr gestört werde. Nicht ganz klar ist dagegen, ob die abgebildete Kuh samt Glocke auch zum Protest gegen Kuhglockengeläut gedacht ist.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Schweiz, Kirche, Initiative, Glocke, Glockenläuten, Minarette
Quelle: www.oecumene.radiovaticana.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht
Riesiger Propfen in Kanalisation: Londoner Stadtmuseum möchte "Fettberg" kaufen
Katholiken: Ehe-Annullierungen steigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2009 09:03 Uhr von jsbach
 
+7 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.11.2009 09:14 Uhr von Jorka
 
+36 | -19
 
ANZEIGEN
Gebimmel: Ich bin gestern abend gegen kurz vor 18 Uhr an unserer laut bimmelnden Stadtkirche vorbeigegangen und hab mal überlegt was für mich schlimmer wäre.
Das Glockenläuten oder das Geschrei eines Muezzins?

Ganz ehrlich da bevorzuge ich lieber die Glocken.
Kommentar ansehen
10.11.2009 09:17 Uhr von chip303
 
+49 | -14
 
ANZEIGEN
@ Jorka praktisch wäre, wenn beide die Klappe halten würden..... :)

Nie wieder Sonntags um 9 durch das Gebimmel ausn Bett geholt werden...
Kommentar ansehen
10.11.2009 09:18 Uhr von Ribl
 
+24 | -6
 
ANZEIGEN
Find ich gut! Ich find das gut, denn Kirchenglocken sind wirklich verdammt laut (ich wohne 100m neben einer großen Kirche).

Ich hab ja nichts dagegen, wenn ab und zu mal, an irgendwelchen kirchlichen Feiertagen eine Prozession durch den Ort führt o.ä.
Sollen die, die so etwas gut finden ruhig machen.

Aber bitte, zig mal am Tag Minutenlanges läuten, sodass ich den anderen am Telefon nicht mehr versteh... ah nä

Läuten zur Zeitansage ist verständlich und gut und auch bei weitem nicht so lang (und laut, denn hierbei werden (zumindest bei uns) nur die kleinen Glocken genutzt).
Kommentar ansehen
10.11.2009 09:29 Uhr von Raptor667
 
+20 | -10
 
ANZEIGEN
wozu eigentlich noch das Uhrzeit gebimmel? Jeder hat ein Handy...und die Bauern auf dem Feld die durch das Gebimmel wissen wie spät es ist...pfff auch die haben ein Handy...oder ne Uhr....
Geläute am besten wie Ribl schrieb nur noch zu Feiertagen...
Kommentar ansehen
10.11.2009 09:53 Uhr von haguemu
 
+9 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.11.2009 10:40 Uhr von Bluti666
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
@haguemu: Wo die Freiheit des Einen beginnt, endet die des Anderen. Ich gehöre garkeiner Relegion an, verabscheue Relegionen sogar, demnach geht mir beides aud den Sack. Und in diesem Falle endet meine Freiheit hier, damit Gläubige ihre Freiheit genießen können. Und zum Thema Flughäfen und Autobahnen. Auch wenn es nicht viel bringt, an Autobahnen werden in bewohnten Gebieten Schallschutzanlagen errichtet, auch an Bahnstrecken. Kirchen bimmeln jedoch ohne Schallschutz und vom Minarett wird nehme ich an sogar noch mit Megaphon/Verstärkeranlagen gebrüllt....
Kommentar ansehen
10.11.2009 10:49 Uhr von LoneZealot
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
@chip303: Es beschweren sich doch hier immer wieder Leute das es in Deutschland zu wenig deutsche Bräuche und Sitten gäbe, das Glockenleuten zählt dazu.
Kommentar ansehen
10.11.2009 11:01 Uhr von Pirogangster
 
+11 | -11
 
ANZEIGEN
so viel ich weiss ist Deutschland ein Christliches Land und man sollte nicht zulassen das ein so schönes Land welches bis jetzt gut funktioniert hat mit einer anderen Religion ´´belästigt´´ wird. Den Islamische Glauben finde ich gut aber in deren Ländern würden sie auch nicht die Kirchen zulassen... Ach und zum Lärm, ich habe besseres zu tun als mich auf die Glocken zu konzentrieren.
Kommentar ansehen
10.11.2009 11:01 Uhr von Dracultepes
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: Beschwer ich mich darüber?

Ich glaube nicht, also kann ich fordern :" Kirche halt die Fresse du nervst".

Das gebimmel nervt.
Kommentar ansehen
10.11.2009 11:11 Uhr von LoneZealot
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: "Ich glaube nicht, also kann ich fordern :" Kirche halt die Fresse du nervst"."

Kannst Du, aber es wird in absehbarer Zeit nicht geschehen, das muss man in Deutschland einfach hinnehmen.

Mit wachsender moslemischer Bevölkerung muss man vielleicht eines Tages auch das Minarett und den Muezzin hinnehmen.
Kommentar ansehen
10.11.2009 11:12 Uhr von Alh
 
+11 | -11
 
ANZEIGEN
ich gerne Christ und auch stolz darauf bin, freut es mich wenn die Glocken läuten. Ich lebe bewusst in einer christlich, westlichen Hemisphäre und möchte dass das Kreuz und das Glockenläuten zu meinem Alltag gehört.
Wem das nicht passt oder gefällt oder wie auch immer, der kann gerne seine Zelte woanders aufschlagen.
In dieser Hinsicht gehe ich da mit meinen schweizerischen Nachbarn nicht konform.
Kommentar ansehen
10.11.2009 11:32 Uhr von CHR.BEST
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ haguemu: Es wurden bereits etliche Kilometer Lärmschutzwände an vielbefahrenen Straßen verbaut.

Das hat mir Religionsfreiheit also nichts zutun, weil die Religionsfreiheit da endet, wo ein anderer einen Schaden davon hat.

Man könnte natürlich lärmende Kirchen und Minarette auch mit Lärmschutzwällen umzäunen. Dagegen hätte die Interessengemeinschaft "Stiller" vermutlich wenig einzuwenden ...
Kommentar ansehen
10.11.2009 12:04 Uhr von Margez
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Der Tag hat 24 Stunden Der Tag hat 24 Stunden und in der heutigen Zeit verplempern Viele diese 24 Stunden mit zig Stunden Facebook, StudiVz, Twitter, Richter Alexander Hold, Bauer sucht Frau und sonstigem Müll ohne richtigen Ertrag, aber wenn pro Tag mal ein oder zwei Minuten die Kirchenglocken läuten, ja dann kommt es zu solchen unsinnigen Initiativen und Kommentaren!

Eins haben uns die Muslime schon immer voraus gehabt:
Sie verteidigen und bewahren ihre Kultur (zu der ihre Religion gehört).
Dabei hätten wir dafür einen besseren Grund als sie.
Kommentar ansehen
10.11.2009 12:19 Uhr von Dracultepes
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: Ja leider, es wird halt mit zweierlei Maß gemessen, man beansprucht etwas für sich was man anderen nicht zugestehen möchte.

Wenn es meine Religion wäre nachts um 3 einer Gottheit zu huldigen indem ich Iron Maiden voll aufdrehe, dann wären die Christen, die hier die Glocken verteidigen, wahrscheinlich die ersten die die Bullen rufen. Und wahrscheinlich auch wenn ich das um 10 Uhr Morgens auf einem Sonntag machen würde.

Entweder alle sind Ruhig oder alle machen Lärm. Wobei mir das erste lieber wäre. Ich kann aber durch meine Anlage auch beim 2 ganz gut Mitmischen.

@Varna
Lies mal nen bischen in Christlichen Texten, würde ich die heute schreiben wären die FSK18 bis Beschlagnahmt. Würde ich die Hexenverfolgung 1 zu 1 Visuell umsetzen würde der Film sicher auch auf dem Index landen. Saw ist nichts gegen die lustigen Sachen die die Kirchenfuzzis verbrochen haben. Also schön auf dem Teppich bleiben.
Kommentar ansehen
10.11.2009 13:09 Uhr von pitman-87
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Find auch dass Glockengeläute nicht mehr Zeitgemäß ist, jeder normale Mensch hat irgendo ne Uhr hängen oder eine am handgelenk.
Kommentar ansehen
10.11.2009 13:54 Uhr von U.R.Wankers
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Kirchenstaat Deutzschland: http://www.bfg-bayern.de/...
Kommentar ansehen
10.11.2009 14:08 Uhr von TheEagle92
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
mmh Wieso haben die Schweizer denn immer so langeweile
Kommentar ansehen
10.11.2009 14:59 Uhr von fortimbras
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ich bin auch sehr gläubig, ich glaube zum Beispiel, dass ich, wenn ich Samstags in die Nachtschicht gehe, nicht Sonntags von 9.45 - 10.00 uhr von den Kirchenglocken geweckt werden will.
Religion ist völlig veraltet und ist in der heutigen Zeit absolut schädlich.
Deshalb begrüße ich so ziemlich alles, was die Religionen verdrängt und würde auch ein Verbot zum Glockenläuten definitiv gut heißen.
Langfristig wäre ich sogar für ein allgemeines Religionsverbot in Deutschland.
Solange es Religionen gibt, wird es auch immer dumme Menschen geben die für ihren dummen Gott alles tun würden.
Deshalb lassen sich diese dummen Gläubigen auch immer sogut als Soldaten verwenden, weil jede große Religion nur einen Gott zulässt und das beten zu anderen Göttern verbietet.
Kommentar ansehen
10.11.2009 15:03 Uhr von Hanno63
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
toll, mit welchen Methoden jetzt provokativ, für: Gewalt und Versklavung durch Muezzingegröhle , gehetzt wird.
Vor allem gegen das harmonische Glockengebimmel...???
Terror anstatt Zeitanzeige..?
naja macht man . ist nichts für vernünftige Menschen, hier so´n Spinnkram abzuziehen wegen geduldetem Glauben , welche aber unsere Kultur nicht vergewaltigen dürfen.
Kommentar ansehen
10.11.2009 15:46 Uhr von In extremo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@fortimbras: Dann fordere ich aber auch ein Verbot von Alkohol, soviel unschuldige Menschen die infolge von Alkohol Konsum sterben oder schaden tragen müssen. Dass sollte eigentlich keine Gesellschaft länger als nötig mitmachen,.....

Wer Ironie nicht findet, sollte wissen das mein Vater Winzer ist,...
Kommentar ansehen
10.11.2009 16:14 Uhr von XGhostDogX
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Lieber Glockenläuten an menschlichen Zeiten, wie 12 oder 18 Uhr anstatt um 4:30 morgens das Gejaule von irgend so einem Typen zu hören.

Hatte ich im Türkeiurlaub schon genug von, das macht agressiv.
Kommentar ansehen
10.11.2009 16:27 Uhr von xerxes100
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Glockengeläut stört? Darauf habe ich gewartet. Das wird auch in Deutschland bald so kommen. Nach dem vereinzelten Abhängen von Kruzifixen, die
muslimische Schüler im Klassenraum als störtend empfinden,
wird es nicht mehr allzulange dauern, bis die ersten Klagen gegen das Geläute christl. Kirchen eingereicht werden.
Dafür werden wir dann mit Freuden den Gesang des Muezzin
von dem Minarett einer Moschee ertragen müssen.
Kommentar ansehen
10.11.2009 16:58 Uhr von Hanno63
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
hier wird nie eine türkische Filiale, mit: Zwangsmissionierung , hintenrum (orientalisch , schleimig).
Unsere Tradition muss bleiben , Ende der Durchsage .

"Missionare" in unserem, christlichen Sinn arbeiten
"öffentlich" ohne Gewalt und vertreten nur "ihre Meinung",... mehr nicht und da ist wahrscheinlich auch kein hinterhältiges , orientalisch-arabisches Gelüge und Gefeilsche mit "bösartigen", heimlichen Aktionen im Hintergrund , wie als Vergleich :
Moscheen mit unmenschlichem , extra auf Resonanz(Krach) trainiertes "Muezzingegröhle" oder ähnliches ,erpresst durch "kleine" Gesetzesübertretungen als "Gefälligkeit" , aber mit Psycho-Druck..
"gibst du kleinen Finger, nehmen sie nicht die ganze Hand ,,...nein,.
sie nehmen dich total",.... bis zur Selbstzerstörung....

dann die Missachtung der weltweiten Geburtenkontrolle,d.h. entgegen der Beschränkung auf max. 2 Kinder , werden mehr Kinder ,schon bevor sie eine "eigene" Bildung bzw. Meinung haben können, mit dem Islam programmiert, um der "so" aggressiv antrainierten Religion hier in Deutschland mehr Gewicht zu geben
oder der Versuch hier in Europa einen islamischen Feiertag fest zu etablieren, bei gerade gehabter "hinterhältiger" Ansprache,auf "arabischtypischer", schleimig schleichender Art und Weise:
deutsche Kinder sollen auch "frei" haben bei islam. Feiertagen ( mindestens 1x im Jahr).....
und damit würde man ja wieder einen "kleinen", aber für uns gefährlichen Schritt in´s islamische Chaos und der Gewaltherrschaft machen
wie es ja auch z.B. die Islamisierung als Gewaltmittel über ganze Volksgruppen oder die "Islamisten" selber zeigen.

Nichts gegen "nomale" sogenannte "Gläubige", welche ja fast immer unauffällig sich weltoffen, unserer Kultur und dem Wissensstand angeglichen haben.
Freie Religion , aber ohne irgendeine Belästigung ausserhalb der Häuser, nämlich "privat".
Glockengeläute ist selten mal religiös sondern hauptsächlich ja eine normale Info- und Alarm-Anlage für alle umliegenden Dörfer und Gegenden. das ist "Kultur" , nicht Religion ,.. zusammen mit Sirenen und Stand-und Rathaus-uhren.
Kommentar ansehen
10.11.2009 17:02 Uhr von Ramsi_Binalshid
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
ich werde nicht von den glocken geweckt: sondern eher von den autofahren die zeigen wollen was ihr punto so unter der haube hat, oder wieviel bass der subwoofer zusammenbringt

das bimmeln ein paar mal am tag für 1,2 minuten stört mich überhaupt nicht

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?