09.11.09 18:05 Uhr
 827
 

"Modern Warfare 2" in Deutschland geschnitten oder nicht? Activision äußert sich

Wurde die deutsche Version von "Call of Duty - Modern Warfare 2" geschnitten oder erscheint sie doch uncut. Diese Frage erhitzt derzeit die Gemüter. Nun hat sich Activision Deutschland in einem ausführlichen Interview geäußert.

So sei die deutsche Version mitnichten gekürzt. Die umstrittene Flughafen-Szene (ShortNews berichtete) sei auch in der deutschen Fassung enthalten.

Diese Mission ist laut Activison wichtig um die "Bösartigkeit und Kaltblütigkeit eines abtrünnigen russischen Bösewichts und seiner Einheit" zu zeigen. Außerdem äußert sich Activision unter anderem über die deutsche Lokalisierung.


WebReporter: neotom
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Deutschland, Interview, Call of Duty: Modern Warfare 2, Activision
Quelle: www.cynamite.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.11.2009 18:02 Uhr von neotom
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Super, wenn ich Activision wäre, würde ich das auch genau so darstellen. Immerhin klingen die Infos zur Lokalisierung ganz gut.
Kommentar ansehen
09.11.2009 18:17 Uhr von TheBoondockSaints
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Na klar ist das Spiel zensiert: Activision hat alle Käufer der deutschen Version belogen.

Wenn man in der deutschen zensierten Version auf "Unschuldige" schießt, ist das Spiel zu Ende.

Überall in der restlichen Welt geht das Spiel normal weiter.

Ob es jetzt gut ist oder nicht, in einem virtuellen Spiel virtuelle "Unschuldige" zu eliminieren, sei dahingestellt.
Man muss diese Zivilisten ja nichtmal töten.

Auch in jedem GTA kann man unschuldige Zivilisten töten und da hat es auch keinen gestört.

Fakt ist, das Spiel wurde zensiert.

[ nachträglich editiert von TheBoondockSaints ]
Kommentar ansehen
09.11.2009 18:33 Uhr von Pitbullowner545
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
eben: das spiel IST zensiert, aber mir war klar das Computec (hier in Form von Redakteur neotom) das auch schön redet

scheiss verlag halt..
Kommentar ansehen
09.11.2009 18:38 Uhr von neotom
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
gehst noch? ich zitiere doch nur die quelle bzw. die aussagen in dem interview, was hat das mit schönreden zu tun?
Kommentar ansehen
09.11.2009 18:53 Uhr von Slaydom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: du bist ein böser terrorist, der das Ziel hat Menschen zu töten und dann wird in der deutschen Version Game over angezeigt, ja ne is klar :D
So verbissen ist Deutschland dann auch nicht...
Kommentar ansehen
09.11.2009 18:58 Uhr von HorstVogel
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Im MW 3 darf man dann überhaupt nicht mehr schießen sondern nur noch aktiv zuschauen & mitlaufen. Ist laut Activision keine Zensur, schließlich sind alle Szenen vorhanden
Kommentar ansehen
09.11.2009 19:17 Uhr von flokiel1991
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Wartet doch erstmal bis zum 10. Dann erfahrt ihr ob sie gelogen haben oder nicht.
Kommentar ansehen
09.11.2009 20:14 Uhr von Chronos93
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Also, deswegen hasse ich Leute die ein Spiel vorher klauen und dann videos ins Netz stellen. Hätte einer dieser Wannabe Hacker das nicht gemacht - und es wären keine Videos in denen es möglich ist Zivilisten zu erschießen ins netz gelangt, hätte es keine "Welle der Empörung" gegeben und ich müsste mir das Spiel nicht Uncut in USA oder England bestellen...

Was soll Activision machen? Das Spiel ist nicht wirklich zensiert - es ist verändert. Ich sehe es nicht als Zensur nur weil die Mission abbricht sobald ich einen Zivi. erschieße. Activision bricht damit meiner Meinung nicht sein/ihr Wort.
Ohne diese dreckigen leecher könnte wir es ohne Beschränkung spielen...
Kommentar ansehen
09.11.2009 20:18 Uhr von Pitbullowner545
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
gehts: noch? wieso sollen jetzt die "Cracker" dran schuld sein das Activision das Spiel zensiert?

die dreckfirma hat den Kunden einfach ins gesicht gelogen um mehr verkäufe zu generieren..

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?