09.11.09 16:06 Uhr
 4.019
 

Stadt Bremen wollte den Verkauf von Real- und Milan-Trikots unterbinden

Eine Karstadt-Filiale in Bremen verkauft derzeit Trikots von Real und Milan, die mit dem Aufdruck "bwin" versehen sind. Bei "bwin" handelt es sich um eine Firma, die Sportwetten über das Internet anbietet.

In Deutschland ist allerdings derzeit, gemäß dem aktuellen Glücksspielvertrags, Werbung von Privatunternehmen, die Wetten anbieten, nicht gestattet. Die Stadt Bremen erließ eine "Untersagungsverfügung" mit dem Hinweis auf den Glücksspielvertrag und wollte so den Trikot-Verkauf unterbinden.

Karstadt, beziehungsweise der Insolvenzverwalter, ging vor Gericht und bekam Recht. Daher geht der Trikot-Verkauf in dem Warenhaus weiter.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verkauf, Stadt, Bremen, Real, Trikot, bwin
Quelle: www.kicker.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.
Flugzeug im Iran abgestürzt - 66 Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.11.2009 16:49 Uhr von stalkerEBW
 
+12 | -18
 
ANZEIGEN
werder trikots sind eh viel geiler ;)
Kommentar ansehen
09.11.2009 16:49 Uhr von Lumplie
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
gut: is meiner meinung nach ne gute idee warum sollena usländische vereine nich vorzugsrechte haben, wenn dann gleichberechtigung.
Vll ziehn nun andere nach ich hoff es-
Kommentar ansehen
09.11.2009 16:53 Uhr von KING07
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
"In Deutschland ist allerdings derzeit, gemäß dem aktuellen Glücksspielvertrags, Werbung von Privatunternehmen nicht gestattet."

Ahja Privatunternehmen dürfen keine Werbung machen? :D
Kommentar ansehen
09.11.2009 17:26 Uhr von ingo1610
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Die: Dinger kauft doch in Bremen eh keiner, da haben doch alle Ahnung und wissen wo guter Fussball gespielt wird.
Kommentar ansehen
09.11.2009 18:53 Uhr von wally611
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Reines Politikum das Verbieten von Online Wetten und Glückspielen!
Wie könnten sonst treue "Parteigänger" zu lukrativen Posten kommen?
Die Privaten Anbieter könnten ja den "staatlichen" Umsatz
schaden!
Ich kenn einen sog. Bezirksleiter von Lotto in einem Süddeutschen Bundesland, der mal in einer schwachen Stunde gestanden hat, dass es eigentlich nur eine Arbeitsplatzbeschaffung für Parteigänger ist!
Hoch lebe Filz und Freunderlwirtschaft!! :-))
Kommentar ansehen
09.11.2009 20:22 Uhr von Josch93
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Karstadt, beziehungsweise der Insolvenzverwalter, ging vor..."

köstlich :D
Kommentar ansehen
09.11.2009 20:27 Uhr von Achtungsgebietender
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Typisch Bremen! Die Stadt ist doch das größte Loch: Deutschlands! Und jetzt auch noch so eine peinliche Aktion! HORROR!!!
Kommentar ansehen
09.11.2009 20:57 Uhr von ingo1610
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Achtungsopa: Immer schön durchatmen und an was schönes denken. :-)
Kommentar ansehen
09.11.2009 21:11 Uhr von saber_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kapier ich trotzdem nicht.... da steht nur bwin drauf.... keine url und keine sonstigen zeichen... also wenn ein kleines kind allein durch die aufschrift "bwin" drauf kommt dsa es ein wettanbieter is...dann is es ganz schoen reif;)
Kommentar ansehen
09.11.2009 21:16 Uhr von ingo1610
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@saber: Es ist halt verboten. Man musste ja auch als Werder Fan schon Angst haben erwischt zu werden mit dem Bwin Trikot damals. Deßhalb hat Werder ja auch den genialen Schachzug gemacht und WeWin drauf geschrieben.
Kommentar ansehen
09.11.2009 22:32 Uhr von saber_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja aber das verbot an sich ist daemlich...

"ist halt verboten" zaehlt nicht als begruendung...


die wollen die gesellschaft nur fuer dumm verkaufen... einerseits gluecksspiel anbieten und andererseits gluecksspiel verbieten weils suechtig machen koennte oder so:>

meine eltern spielen auch jede woche lotto und meine mutter zeigt immer mit dem finger auf mich wenns ums gluecksspiel geht...weil ich mal ab und an bissl auf sportwetten setz...

leider is bei lotto die gewinnchance bei 1:140 000 000, und bei sportwetten so hoch wie du halt willst... aber selten setzt du auf hohe quoten viel geld... und 5 euro auf eine quote von 100 ist immernoch weniger glueck als lotto... :)
Kommentar ansehen
10.11.2009 10:44 Uhr von rolf.w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mhh: Ich frage mich da gerade, mit welcher Begründung das Gericht hier eine Ausnahme zulassen will. Es mag ja sein, dass ein solches Verbot wenig sinnvoll und das auch das ganze Gesetz an sich wenig überlegt ist. Aber es ist nunmal ein Gesetz und Gerichte sind doch, da gehe ich zumindest von aus, gehalten, nach eben diesen Gesetzen zu urteilen.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?