09.11.09 16:26 Uhr
 13.167
 

Schweinegrippe-Impfung: Geheimverträge zwischen Pharmaindustrie und Regierungen?

Nach Ansicht der Webseite "wahrheiten.org" hat es in letzter Zeit keine kritische Berichterstattung über Todesfälle nach Schweinegrippe-Impfungen mehr gegeben. Auch über den Verlauf der Zwangsimpfungen in verschiedenen Ländern wird kaum berichtet.

Der schwedische Allgemeinmediziner Dr. Eric Beeth berichtet in diesem Zusammenhang auf seiner Webseite über Vereinbarungen zum Stillschweigen, die zwischen dem Hersteller des Impfstoffes Pandemrix, GlaxoSmithKline und den Regierungen getroffen wurden.

Dr. Beeth geht davon aus, dass diese Verträge geschlossen wurden um die Pharmaindustrie vor möglichen Konsequenzen und der umstrittenen Wirkung der Impfung zu entlasten. In Belgien und Finnland sind bereits Klagen gegen diese Verträge eingereicht worden.


WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Regierung, Schweinegrippe, Gerücht, Impfung, Spekulation, Pharmaindustrie, Geheimvertrag
Quelle: womblog.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

7.000 Euro-Bescheid für Flüchtlinge - Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
Frankfurt: "Lasermann" wegen Mordes im Jahr 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

36 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.11.2009 16:32 Uhr von Köpy
 
+31 | -13
 
ANZEIGEN
Wenn ich auch noch mal was zur Verschwörung beitragen darf... ^^

http://vimeo.com/...
Kommentar ansehen
09.11.2009 16:47 Uhr von maki
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Für die schweren (Geld-Koffer, die im Zusammenhang: mit der "SG" hin- und hergetragen wurden, kann man ein "Schnauzehalten" auch per Handschlag ohne Geheimverträge erwarten...
Kommentar ansehen
09.11.2009 17:47 Uhr von Bud_Bundyy
 
+16 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.11.2009 18:16 Uhr von little_skunk
 
+23 | -4
 
ANZEIGEN
@Köpy und Bud_Bundyy
Es muss ja nicht gleich eine Verschwörung sein. Nennen wir es einfach gutes Marketing.

Es ist doch wohl Fakt, dass die Politik von der Industrie gekauft wird. Das ganze heißt dann Lobbyarbeit. Es ist auch Fakt, dass der Wirkstoffverstärker Nebenwirkungen hat. Weiterhin ist Fakt, dass an der normalen Grippe jedes Jahr viele Menschen sterben. An der Schweinegrippe sterben vieleicht ein paar mehr als sonst üblich aber nicht genug um von einer Pandemie zu reden. Im Falle einer Pandemie würden ohnehin ganz andere Maßnahmen ergriffen werden als es momentan bei der Schweinegrippe gemacht wird. Trotz dieser Fakten wird der Impfstoff aber fleißig vermarktet. Für mich ist das ganz klar ein Feldversuch des Wirkstoffverstärkers. So kann man sich die ganzen Laborversuche sparen und mal sehen was passiert.

So und nun zu den Politikern. Warum sollte ein Politiker gegen die Pharmaindustrie vorgehen? In Zeiten der Wirtschaftskriese ist jeder Arbeitsplatz kostbar. Klar werden die Politiker gewisse Sachen einfach unter den Tisch fallen lassen um auch in 4 Jahren wieder gewählt zu werden. An Geheime Verträge glaube ich auch nicht aber wie maki schon sagt, kann man bei den Beträgen (Steuereinnahmen, Arbeitsplätze und eventuell auch Lobbyarbeit) sowas bereits mit einem Handschlag besiegeln.
Kommentar ansehen
09.11.2009 18:40 Uhr von ringelling
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Die ganze Impfaktion ist nicht anderes als: DIE ABWRACKPRÄMIE ZUGUNSTEN DER PHARMAINDUSTRIE ! ! ! ! ! ! !

Bei den vorausgegangenen "Pandemien" hatte die Pharmaindustrie doch schon Impfstoffe entwickelt, die hinterher niemand nutzte.
Jetzt waren die vermutlich schlauer und haben noch mit der Frau >ULLA SCHMIDT< einen Deal gemacht, mit dem sie sich schadlos halten.
Und die gesamte Presse spielt mit und die doofen Deutschen rennen wie blökende Schafe zur Impfung.
Gut so - schadet Euch nichts, wenn Ihr Euch verarschen lasst.
Kommentar ansehen
09.11.2009 18:50 Uhr von Dracultepes
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
@köpy: Versuch mal was über die Person die da vorträgt rauszukriegen.

Viel spaß, aber hauptsache glauben egal wie dumm es ist.
Kommentar ansehen
09.11.2009 18:56 Uhr von Loichtfoier
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Das Zauberwort: Ich will nichts darüber aussagen ob ich die Meldung für wahr oder nicht halte. Ich finde es nur faszinierend, dass offensichtlich das Wort "Verschwörungstheorie" mächtiger ist als "Abrakadabra". George W. Bush hat besonders erfolgreich damit die Tatsachen verzaubert. Und auch sonst klappt das ganz gut wie man sieht.
Kommentar ansehen
09.11.2009 18:57 Uhr von sgt.frank_drebin
 
+6 | -13
 
ANZEIGEN
@köpy: Alles Schall und Rauch Blog?

Diese lustigen Verschwörungstheoretiker, nach deren Meinung eigentlich schon der komplette Finanzmarkt zusammen gebrochen sein müßte und wir wieder in der Steinzeit leben? Den glaubst du?

Ich halte ja auch nicht viel von dem Impfkrams und ich sehe auch keinen Grund dazu mich impfen zu lassen. Wenn es wirklich so schlimm wäre wie alle behaupten hätte ich meine Impfung notgedrungen schon bekommen....
Kommentar ansehen
09.11.2009 19:11 Uhr von Canoa-Quebrada
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Das überrascht mich irgendwie nicht. Da ich das schon lange vermutet habe.
Hoffentlich wird das richtig schön publik gemacht. Aber bitte mit den Namen aller Beteiligten, damit sich diese Schweine nicht wieder rauswinden können.
Kommentar ansehen
09.11.2009 19:35 Uhr von Gustav_
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Kein Titel angegeben. Bitte gib einen Titel an. ich muss aufrichtigerweise zugeben, dass ich mit dem Quellenraten (bild.de) daneben gelegen bin.
Kommentar ansehen
09.11.2009 19:38 Uhr von pelseth
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
hmm: mich beschleicht das Gefühl das diese Pharmakonzerne irgendwas an uns testen wollen...
Kommentar ansehen
09.11.2009 20:11 Uhr von Hrvat1977
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Also: ich glaube das nämlich auch!Denn plötzlich als rauskam dass sich die meisten nicht impfen lassen,sterben plötzlich täglich mehrer Leute an Schweinegrippe.Für mich alles nur Panikmache um uns Menschen als Versuchskaninchen zu benutzen.
Kommentar ansehen
09.11.2009 20:46 Uhr von Marple67
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@Köpi: Der Vortrag der Frau Bürgermeister klang in weiten Zügen glaubhaft, aber an der Stelle mit den Microchips im Impfstoff hab ich das Video dann doch abgebrochen.
Die Gute Frau hat eindeutig zu viele SciFi Romane gelesen, so ein Unsinn!
Kommentar ansehen
09.11.2009 20:48 Uhr von Perisecor
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Und die Medien haben auch nicht darüber berichtet, dass von den Toten in Schweden ein guter Teil an anderen Krankheiten bzw. Allergien starb.

Aber man kann sich Fakten natürlich immer so hindrehen, wie man will :P

@ Köpy

Die tolle Frau Bürgermeister ist so bekannt und rennomiert, dass man nicht mal Google viel über sie herausfindet...

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
09.11.2009 21:24 Uhr von Fbnt
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Allein auf den Startnews von SN sind 3 News allein nur über Schweinegrippe... bringt mal bitte was anderes...
Kommentar ansehen
09.11.2009 21:53 Uhr von Teffteff
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
hmmm: Viele scheinen so gutgläubig zu sein, wenn nur ein renomierter Name dahinter steht. Ansonsten wird nichts geglaubt. Selbst wenn Aussage gegen Aussage steht, wird anscheind immer demjenigen geglaubt, der einen Rang höher steht.
Euch, die Ihr keinen Gedanken darauf verschwendet wenn es vom "gemeinen Blogger-Volk" verfasst ist kann ich nur mir gut vorstellen, wenn ihr in der DDR gelebt hättet. Denn da gab es nur Berichterstattungen von offiziellen Medien. Andere Meinungen gab es nicht. Wahrscheinlich ward Ihr da die 100% systemtreuen?
Ob Blog oder Bundeskanzler -man sollte bei jedem Sachverhalt skeptisch sein. Die Erfahrung sagt mir -man sollte vor allem bei offiziellen Verlautbarungen aufpassen, weil dort immer eine Lobby mit Motiv dahinter steht. Was hätte ein Blogger oder ein Allgemeinmediziner von einer Denunzierung?
Kommentar ansehen
09.11.2009 22:28 Uhr von -canibal-
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Huuuuurz....

sagt derrrrr Habichtttt....

Huuuuurz....!!!
.
.
.
.
.

...soviel zur Schweinegrippe
Kommentar ansehen
09.11.2009 22:34 Uhr von Perisecor
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@ Teffteff: "Was hätte ein Blogger oder ein Allgemeinmediziner von einer Denunzierung? "

Das, was auch die Macher von Zeitgeist und diversen anderen Verschwörungstheorien haben.

Aufmerksameit.

Damit lassen sich dann auch viel leichter Bücher und Interviews etc. verkaufen.

Die Frage ist doch auch:
Warum sollte ich eher irgendeinem unbekannten schwedischen Dorfmediziner glauben, als GlaxoSmithKline, die seit Jahrzehnten sehr gute Produkte herstellen, Unsummen in Forschung investieren und vor allem dauerhaft Profit machen wollen?
GSK könnte nichts Schlimmeres passieren, als dass durch den Impfstoff Massen an Menschen sterben. Denn dann haben sie zwar dieses eine Mal sehr gut am Impfstoff verdient, werden dafür aber in Zukunft nie wieder Profit machen.

Ebenso sieht es in der Politik aus. Warum sollte man Impfungen empfehlen, die schädlich sind? Politiker sind auch nur Menschen und die Anzahl derer, die kein Gewissen und keine Moral haben, ist auch nicht Prozentual größer, als bei Aldiverkäufern oder Facharbeitern bei VW.

Aber gut, es ist natürlich viel spannender, hinter jeder Ecke den Teufel zu sehen... vor allem, wenn man selbst im Leben eher am unteren Ende der Nahrungskette steht.
Kommentar ansehen
09.11.2009 23:41 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
siehe auch s. s. s. s`s aus dem schabenländle :): http://www.youtube.com/...

http://www.faz.net/...~E639EE705508C4E7C8826E2F047333F71~ATpl~Ecommon~Scontent.html

http://www.faz.net/...~E639EE705508C4E7C8826E2F047333F71~ATpl~Ekom~SKom~Ak~E.html

[ nachträglich editiert von Deniz1008 ]
Kommentar ansehen
09.11.2009 23:51 Uhr von Rinok
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.11.2009 00:27 Uhr von Rinok
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@köpy: lol nanochips im schweinegrippe-impfstoff.

was die jane bürgermeister da von sich gibt, ist ja nicht zu glauben.

vieles klingt ja echt noch plausibel, aber "nano-chips" im impstoff. xD lol
Kommentar ansehen
10.11.2009 07:31 Uhr von fireron
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
hab folgendes gehört In Schweden sollen bei 150.000 Impfungen 5 Leute hops gegangen sein. Liegt wohl daran, dass da ein bestimmter Trägerstoff fehlt. 1 von 30.000 hört sich nicht viel an, aber sowas darf echt nicht passieren.
Kommentar ansehen
10.11.2009 08:09 Uhr von Perisecor
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ fireron: Ja, eine davon war 94 Jahre alt und starb nicht am Impfstoff, zwei Krankenschwestern waren (bekannt!) gegen Hühnereiweis allergisch und starben deswegen in Verbindung mit dem Impfstoff, was man aber nicht dem Impfstoff zurechnen kann, weil er nicht an solche Allergiepatienten verabreicht werden darf.

Und zwei sind wohl wirklich aufgrund des Impfstoffes gestorben, zumindest ergaben sich bisher keine anderen Infos.

Ob sich 2 Tote auf 50.000 Menschen "rechnen", weiß aber niemand. Das wird man erst in 2-3 Jahren beantworten können.
Kommentar ansehen
10.11.2009 08:49 Uhr von gnzdlx
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Deshalb am 1.12.2009 und nicht am 1.01.2010: Der Vertrag tritt „am ersten Tag des auf die Hinterlegung der letzten Ratifikationsurkunde folgenden Monats“ in Kraft (Art. 54 Abs. 2 EUV-Lissabon). Ursprünglich war ein Inkrafttreten ab dem 1. Januar 2009 vorgesehen. Nach dem ablehnenden ersten irischen Referendum im Juni 2008 verzögerte sich der Zeitplan.

Bis zum 23. Oktober 2009 wurden von 26 der 27 Staaten die Ratifikationsurkunden bei der italienischen Regierung in Rom hinterlegt. Die am 3. November 2009 vom tschechischen Präsidenten unterzeichnete fehlende Ratifikationsurkunde soll am 13. November 2009 offiziell dem italienischen Außenministerium übergeben werden. Der Reformvertrag kann dann am 1. Dezember 2009 in Kraft treten.
Kommentar ansehen
10.11.2009 10:32 Uhr von Teffteff
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Perisecor: Also Du scheinst eine wirklich positive Meinung über die Pharmaindustrie zu haben. Das Motiv „Geldgier“ trifft wohl eher auf die Pharmabranche zu und nicht auf einen Allgemeinmediziner, der so weit ich weiß seine Webseite kostenlos zur Verfügung stellt. Dass die Pharmaindustrie immer wieder Medikamente auf den Markt bringt, die nachweislich gesundheitsschädlich oder zumindest bedenklich sind ist ja wohl erwiesen. Ich sage nur Contergan. Hier mal eine „blacklist“ von gefährlichen Medikamenten
Aus dem Jahr 2007: http://www.fiercepharma.com/...
Im übrigen geht es bei der News ja gerade darum, dass das Schweigeabkommen eine Rechenschaft von GlaxoSmithKline ausschließen soll.
Was also das Risiko angeht, dass Politiker und Pharmaindustrie ihre Reputation verlieren könnten, sehe ich das so, dass es in der Vergangenheit auch keine Konsequenzen gegeben hat. Die Firma Grünenthal , die Contergan auf den Markt gebracht hat , verkauft immer noch fröhlich ihre Medikamente und Politiker, die rechtskräftig wegen Steuerhinterziehung verurteilt wurden (Graf Lambsdorff) sind heute Ehrenvorsitzende ihrer Partei. Nur 2 kleine Beispiele einer „funktionstüchtigen“ Gesellschaft.

Refresh |<-- <-   1-25/36   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf
7.000 Euro-Bescheid für Flüchtlinge - Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
Frankfurt: "Lasermann" wegen Mordes im Jahr 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?