09.11.09 12:43 Uhr
 528
 

Hardware-Virtualisierung - VMware gegen Microsoft

Laut dem Gartner-Analysten Thomas Bittermann sind derzeit erst 18 bis 19 Prozent der Server-Arbeitslast durch virtualisierte Hardware abgedeckt. Trotzdem habe diese Technologie enormes Tempo vorgelegt, bereits im Jahr 2012 sei mit fast 50 Prozent zu rechnen.

Es sei jedoch ein Trugschluss, in Virtualisierung reine Kostensenkung zu suchen. Es werde Geschwindigkeit und Flexibilität erreicht, die aber auch viel Geld kosten würde. Das Microsoft-Produkt sei günstiger, das VMware-Produkt biete aber mehr Umfang.

Microsoft-Virtualisierung solle bei weniger als 100 virtuellen Maschinen eingesetzt werden. Sollen verschiedene Betriebssysteme laufen, so sei VMware die richtige Wahl. VMware habe derzeit unangefochten die Spitze in diesem Bereich inne, aber Microsoft hole stark auf.


WebReporter: killozap
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, PC, Computer, Server, Analyse, VMware, Virtualisierung
Quelle: www.cio.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.11.2009 12:38 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Virtualisierung ist gerade im Bereich der Server eine hochinteressante Technik. In der Quelle steht alles natürlich ausführlicher, bitte bei Interesse lesen.
Der Umzug von virtualisierten Server auf stärkere Wirte ist einer der Hauptvorteile.
Nicht genannt in der Quelle werden die zahlreichen Installationen mit kostenfreier Software, die garantiert einen hohen quantitativen Anteil einnehmen werden.
Kommentar ansehen
09.11.2009 13:02 Uhr von 08_15
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Komisch, unter LINUX kostet VMware-Server nix. Wenn also das Microsoft-Produkt weniger als nichts kostet, dann müsste ich ja sogar noch Geld bekommen! Dann nehme ich natürlich gleich 25 Mio M$-Varianten und setze mich in den Ruhestand.
Kommentar ansehen
09.11.2009 13:13 Uhr von killozap
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Fehler: denn VMWare kostet Geld. VMWare bietet Schnupper-Lizenzen an, will man kommerziell virtualisieren, so muss Geld bezahlt werden.In den Lizenzbedingungen ist erklärt, wann man etwas bezahlen muss, bezahlt man nichts, so begeht man Lizenz-Betrug ...
Kommentar ansehen
09.11.2009 13:19 Uhr von 08_15
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
FALSCH killozap: Hier Du saugen, dann die bin mit sh installieren.

Viel Spaß...

http://www.vmware.com/...

[ nachträglich editiert von 08_15 ]
Kommentar ansehen
09.11.2009 13:32 Uhr von killozap
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Laut Lizenz: kein Support...

Natürlich geht das auch mit WIndows...
Kommentar ansehen
09.11.2009 13:38 Uhr von 08_15
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Also killozap, es gibt sie also doch das war ja eben der Fakt. Aber zu einer kostenlosen Version auch noch Support haben zu wollen ist doch nicht Dein Ernst :-D Es gibt aber ausreichend Doku dazu. Herunterladen und ausdrucken musst Du das auch selber (der musste jetzt sein).

Es ist auch nicht die neue 3.0, das sollte klar sein. Von Crossover gibt es auch eine kostelose Version, auch nicht die Neue.

Und bin unter Win ist doch sch.... ;-) Da würd sogar ich eher die Version für MS-Server kaufen ;-)
Kommentar ansehen
09.11.2009 15:24 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@08_15: wer redet denn davon, dass ich den Support für die kostenlose Version haben möchte? Ich sage nur, dass für Firmen, die Virtualisierung im kommerziellen Einsatz nutz6en möchten, die kostenlose Version nicht in Frage kommt. Die werden bezahlen, denn Mitarbeiter wechseln und man kann kein undokumentiertes System brauchen.
Füßr Windows gibt es eine Windows-Virtualisierungs-Lösung von VMWare, das hat mit bin gar nix zu tun. Und auch die ist kostenlos.
Kommentar ansehen
09.11.2009 18:01 Uhr von 08_15
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer sagt denn das? klar gibt es auch für die kostenlose support. das sind dann externe (davon lebe ich auch etwas).

für kommerzielle zwecke sollte man sicher und ohne ausnahme die kostenpflichtige version nutzen.

lohnt sich allerdings für 5 AP sicher nicht ;-)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?