09.11.09 10:14 Uhr
 300
 

Wie die Scorpions in Moskau schon Monate vor dem Mauerfall Emotionen weckten

Der Song der Scorpions, "Wind of Change", der später um die Welt gehen sollte, verschaffte vielen Zuhörern im August 1989 reichlich Gänsehaut. Ihren Auftritt in Moskau, drei Monate vor der Wende und dem Ende des Kalten Krieges, könnte man im Nachhinein als Botschaft werten, die den Frieden einläuten sollte.

Wie der Scorpions-Sänger Klaus Meine rückblickend ihre Darbietung auf einer Moskauer Bühne beschreibt, hatten Rote-Armee-Soldaten ihnen zu Anfang noch den Rücken zugekehrt. Im Verlauf des Songs, vermutlich emotional berührt, schauten sie sich zu ihnen um und warfen ihre Mützen in die Höhe.

Lag damals schon ein Wandel der bis dahin so verhärteten Politik zwischen Ost und West in der Luft? Drei Monate später, in einer Pariser Diskothek, sahen die Scorpions auf dem TV-Bildschirm, wie ihre Vision real geworden war: Menschen standen auf der Berliner Mauer.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Berlin, Moskau, Song, Mauerfall, Scorpions, Wind of Change
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN


Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN



...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?