09.11.09 09:19 Uhr
 2.795
 

Kino: Neuer Michael Moore Film läuft ab Donnerstag

Am kommenden Donnerstag, dem 12. November, rechnet Michael Moore mit dem US-amerikanischen Marktwirtschaftssystem im Kino ab. Moore widmet sich in seinem neuesten sozialkritischen Film dem Kapitalismus. Der Titel des Films ist "Kapitalismus: Eine Liebesgeschichte".

Bereits am Anfang des Films warnt der Regisseur Moore die Zuschauer, dass sein Film nichts für Zuschauer mit schwach ausgeprägtem Nervenkostüm sei. So prangert Moore den Umgang mit Menschen an, deren Interessen dem System der Finanzwelt untergeordnet seien.

Er spricht von Skandalen, Korruption in der Justiz und der Gier nach Geld einiger verantwortungsloser Menschen im System.


WebReporter: heinolds
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Film, Kino, Amerika, System, Kapitalismus, Michael Moore
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regisseur Michael Moore ist sich sicher, dass Donald Trump wiedergewählt wird
Regisseur Michael Moore rät, US-Präsident Donald Trump mit Satire zu stürzen
Michael Moore kündigt neue Dokumentation über Donald Trump an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.11.2009 09:58 Uhr von BoltThrower321
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
@NitroPenta: Laecherlich dein Kommentar....Moore ist ein Genie...und alleine der Kommentar in deinen Werbevideo "the meaning of true patriotism"...bullshit!
Kommentar ansehen
09.11.2009 09:59 Uhr von FANCYCLOWN
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@Nitro: Hast bestimmt etwas Recht mit deinem Kommentar.
Aber wenigstens thematisiert jemand die Auswüchse unserer modernen Konsumgesellschaft.
Wenn Michael Moore nicht Michael Moore heißen würde und nicht über Unmengen an Kapital verfügen würde, würd bestimmt wieder niemand zuhören..
Kommentar ansehen
09.11.2009 10:11 Uhr von system_opfer
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
der: typ ist der hammer einer der wenigen die sich noch trauen die wahrheit auszusprechen ....alex jones , michael moore das sind die leute über die man sprechen wird wenn der kapitalismus zuende geht.....JETZT sind es noch volksverhetzer, verschwörungstheorethiker und und und aber das hat man früher auch gesagt

Goethe hat mal gesagt Man kann die Wahrheit nicht oft genug wiederholen denn die die Lügen verbreiten tun dies mit demselben Elan...


wenn die schaafe wüssten wer ihr wahrer hirte ist würden sie kein schaaf mehr sein wollen
Kommentar ansehen
09.11.2009 11:03 Uhr von EvilMoe523
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@ BoltThrower321: So lächerlich find ich den Kommentar eigentlich gar nicht...

Zugegeben, ich finde die Doku-Filme von Moore hin und wieder recht unterhaltsam und amüsant, aber letztendlich sind diese Filme auch irgendwo maßlos überzogen um uns mal alle die kinnladen fallen zu lassen. Wenn man genug im Dreck rumwühlt und Leute interviewt um die schockierensten Aussagen im Film zu verwenden, kann man so ziemlich auf Allem endlos rumhacken was einem so einfällt.

könnte man in Deutschland genauso machen.

Michael Moore ist kein Weltenverbessrer und kein Aufklärer, er erzählt im Grunde nichts Neues, weiß jedoch sehr wohl wie man aus den Missständen in der USA noch ordentlich Kohle macht mit seinen Kampagnen.
Kommentar ansehen
09.11.2009 11:22 Uhr von rolf.w
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Nunja: Man muss aber auch mit seinen Filmen kritisch umgehen und sollte nicht alles als bare Münze schlucken, was er verbreitet. Mit geschickten Filmschnitten lassen sich auch Wahrheiten zu SEINEN Wahrheiten machen.

Grundsätzlich finde ich es gut, dass es Menschen gibt, die Fragen stellen, nur wenn es um Aufklärung geht sollte man mehr als nur einer Quelle Gehör schenken.
Kommentar ansehen
09.11.2009 12:32 Uhr von system_opfer
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@nitro: die dortigen missstände ? weisst du was du erzählst ?

in usa haben fast 46 % keine Krankenversicherung die Arbeitslosenquote liegt bei beinahe 17,8 % die führen Kriege wie die Berserker vergiften ihre Bevölkerung mit Fast Food und verdummen sie zu noch besseren Konsumenten ...es gibt mehr obdachlose als in china die mittelschicht ist gezwungen 2-3 jobs auszuüben um den pseudo ansprüchen überhaupt noch gerecht zu werden und laberst hier einen runter ....

"Ich gehe davon aus dass die meisten seiner Aukteure Laienschauspieler sind."

und DU du bist der größte Holzkopf seit Pinoccio
Kommentar ansehen
09.11.2009 21:02 Uhr von Pitbullowner545
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
der: lebt kapitalismus doch vor

fakten verdrehen und das als fakt verkaufen, für teures geld
Kommentar ansehen
09.11.2009 21:13 Uhr von StefanBD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@NitroPenta: hatter doch auch extra gemacht

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regisseur Michael Moore ist sich sicher, dass Donald Trump wiedergewählt wird
Regisseur Michael Moore rät, US-Präsident Donald Trump mit Satire zu stürzen
Michael Moore kündigt neue Dokumentation über Donald Trump an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?