08.11.09 15:08 Uhr
 1.603
 

Iranische Wissenschaftler erforschten offenbar Atomgefechtskopf

Wie der britische "Guardian" meldete, soll das iranische Atomprogramm weiter fortgeschritten sein, als bisher angenommen. Demnach befürchtet die UN, dass Iran vor der Entwicklung fortschrittlicher Atomsprengköpfe steht.

"Sollten die Iraner tatsächlich, wie häufig behauptet, seit Jahren ein nukleares Waffenprogramm verfolgen, wäre ihnen entsprechende Fortschritte möglicherweise zuzutrauen", so ein Physiker. Die verwendete Technik wurde auch von den USA und der Sowjetunion eingesetzt.

Die Atomsprengköpfe sind möglicherweise so klein, dass sie auf eine Rakete montiert werden könnten. Bei der verwendeten Technik handelt es sich um die "two-point implosion".


WebReporter: Tierpark_Toni
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Iran, Rakete, Atomprogramm
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern
Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.11.2009 15:24 Uhr von Canoa-Quebrada
 
+17 | -11
 
ANZEIGEN
Na lecker! Dann haben die USA ja bald wieder einen Grund, den nächsten Staat zu überfallen und zu besetzen!

Dabei geht es denn natürlich nur um rein humanitäre Grunde und nicht um Öl! *ironieaus*

[ nachträglich editiert von Canoa-Quebrada ]
Kommentar ansehen
08.11.2009 15:25 Uhr von Klassenfeind
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
Das ist nschon verrückt, Das ausgerechnet die Atom-Mächte sich darüber aufregen,das ein anderes Land auch so sein möchte,komisch !!! Ich habe auch Angst vor dem Atomkrieg,nur, dann müssen Sich alle Atommächte sich von Atomwaaffen verabschieden !!!!
Kommentar ansehen
08.11.2009 16:11 Uhr von fortimbras
 
+14 | -8
 
ANZEIGEN
@BastB: Wenn ich korriegieren darf...
Die Amerikaner waren bisher die einzigen, die ihre Atomwaffen an Menschen getestet haben.
An der Allmachtsfantasie ihrer Oberschicht hat sich seit dem sicherlich nicht viel geändert.
Wenn also wieder Atombomben eingesetzt werden, tragen sie mit sicherheit die Aufschrift "Made in USA".
Der Iran braucht die Atomwaffen auch zur Friedenssicherung
Erst wenn die Atomwaffen haben, kann Amerika die nicht mehr angreifen.
Warum musste wohl Nordkorea um jeden Preis Atomwaffen Tests durchführen?
Um zu beweisen, dass Sie welche besitzen und nicht mehr angreifbar zu sein.
Kommentar ansehen
08.11.2009 16:43 Uhr von 08_15
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Klar, wird wieder eine todsichere Quelle sein: wie damals im Irak

thx selphiron

[ nachträglich editiert von 08_15 ]
Kommentar ansehen
08.11.2009 16:47 Uhr von selphiron
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
08_15: TODsicher wird es auf jedenfall..
Kommentar ansehen
08.11.2009 17:35 Uhr von Schaumschlaeger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wahnsinn: Man muss es sich mal auf der Zunge zergehen lassen, dass Atomwaffen, also eine der zerstörerischsten Waffen, die der Mensch je geschaffen hat, tatsächlich für soetwas wie Frieden sorgen. Wielange das noch gut geht weiß wohl niemand. Sicher ist jedoch, dass es nicht ewig gutgehen wird, wenn man Frieden durch Angst aufrechterhalten will.
Kommentar ansehen
08.11.2009 17:47 Uhr von engincanshortnews
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Gibt es unterschiede,wer die Atomb.haben darf: Entweder alle Bauen Atombomben oder keiner!
Das Dumme geschwätz ,die Dürfen nicht können die Amis sonst wohinste...!
Um sich heute vor Raubtieren wie z.B. UNO,NATO zu schützen müssen diese Länder auch ihre Sicherheit haben.
Diejenigen, die heute von Demokratie reden ,beuten andere Länder aus und Versklaven sie.Die Amis haben doch die Atombombe gnadenloß über Menschen abgeworfen,daher sollten sie sowieso den Mund halten!
Kommentar ansehen
08.11.2009 17:52 Uhr von engincanshortnews
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Ich würde sagen Wieso reißt keiner das Maul auf wen die Israelis seit Jahren dort Menschen umbringen?
IRAN sollte genauso Atombomben bauen dürfen,um sich vor Israel zu schützen.
Mitlerweile wissen wir welche Staaten schurkenstaaten sind...
IRAN..Nordkorea undAfghanistan mit Sicherheit NICHT !!!
Kommentar ansehen
08.11.2009 17:53 Uhr von alles-nichts-oder
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Die Propagandamaschiene: läuft wieder an, um Israel und den USA einen Krieg zu ermöglichen. Angeblich wurde ja schon ein Deutscher (woher den sonst, der gute alte Buhmann Deutschland)Frachter mit Waffen für die Hisbolla aufgegriffen. Und jetzt auf einmal wissen die Britten wieder sachen, die keiner weiß. Da fällt mir grad ein, war die Info von den Massenvernichtungswaffen im Irak nicht auch von den Britten? Also dann mal Los mit dem Krieg, und am besten mit Deutscher Beteiligung. Dann kommt vieleicht noch ein Israeli durch Deutsche Waffen um und unsere Generationsschuld wird noch mal um mind.200 Jahre verlängert.
Kommentar ansehen
08.11.2009 18:37 Uhr von Bleifuss88
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Man stelle: sich mal die Kreuzfahrer mit Atomwaffen vor. Die Führung des Iran ist von der geistigen Eisntellung einfach nicht weit genug, um über Atomwaffen zu verfügen. Die haben ein Staatsgebilde wie es bei uns im Mittelalter der Fall war, mit geistigen Führern und so einem Schwachsinn. Der Islam ist nunmal 600 Jahre jünger als das Christentum. Dass die USA Atomwaffen haben macht mir keine Sorgen, denn die werden uns damit nicht angreifen. Auch bei Russland und china hab ich da keine Bedenken. Pakistan und Nordkorea machen mir die meisten Sorgen.

Wenn sich jetzt Iran und Israel bekriegen würden, würden auf jeden Fall nicht die falschen versuchen sich gegenseitig zu vernichten.
Kommentar ansehen
08.11.2009 19:00 Uhr von Pika7
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Hoffentlich: ist diese Meldung nicht wahr! Sonst werden wir nach den nächsten Mohamed-Karikaturen pulverisiert.
Kommentar ansehen
08.11.2009 19:02 Uhr von Reunion
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Bleifuss88: - Der Islam ist nunmal 600 Jahre jünger als das Christentum.-

Was hat das damit zu tun? Die 600 Jahre die das Christentum "vorsprung" hat, haben die Christen mit Ihren Kreuzzügen und Inquisitionen aufgebraucht. Noch nichtmal das Zwangsmissionieren und dahinmetzeln sogenannter "heidnischer Kulturen" die an falschen Göttern glaubten, wärhrend man im Zeichen des Kreuzes seine Goldgier befriedigt hat.

Ob Christentum oder Islam .. keiner dieser Glaubesrichtungen wird gelebt, er wird nur passend ausgelegt, damit man es sich schön redet.
Kommentar ansehen
08.11.2009 23:45 Uhr von kommentator3
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wer will: Atombomben in den Händen von solchen religionsgelehrten Eunuchen wie den Mullahs in Teheran?
Kommentar ansehen
09.11.2009 12:29 Uhr von InDeMioN
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@BastiB

Du bist ja echt so ein scheiß Systemsklave ...was fürn nen Müll du immer schreibst.

Wir können also heute den USA dankbar sein, dass sie damals an der wehrlosen Zivilbevölkerung zwei Atombomben getestet haben, du Vollpfosten?! Sowas muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen ...

Jetzt mal im ernst ...meinste nicht die wussen vorher, dass die Bomben EXPLODIEREN ...schließlich hatte man sie dafür konstruiert?!
Kommentar ansehen
09.11.2009 16:29 Uhr von Artaxx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ach nee: und was wäre passiert wenn die Amis nicht die Bomben gezündet hätten ? Der Krieg gegen Japan wäre erst mal so richtig in Gange gekommen mit sicherlich weitaus mehr toten und verletzten. Man war doch schon dabei Grosstädte zu bombardieren. So hat man es geschafft mit einem grossen Knall bzw 2 , die ganze Misere auf einen Schlag zu beenden und hat damit vermutlich weiteres und grösseres Elend vermieden. Ich bin sicher nicht für Einsatz solcher mörderischen Waffen und denke auch das der 2.e Knall (Nagasaki) hätte nicht sein müssen. Dennoch bin ich der Meinung das man das ganze immer auch von beiden Seiten betrachten sollte bevor man ein Urteil fällt. Und nicht per se die USA dafür verurteilen sollte.
Gruss

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?