08.11.09 14:34 Uhr
 330
 

Dresden: Unbekannte schmieren Hakenkreuze an Synagoge

Am Montag sollte der Pogromnacht von 1938 gedenkt werden. Aber unbekannte haben die Synagoge auf einer Länge von sechs Metern mit Hakenkreuzen verunstaltet.

Nun haben sich der Staatsschutz und eine extra einberufene Sonderkommission eingeschaltet. Eigentlich steht die Synagoge unter Bewachung.

Am 9. November 1938 in der Pogromnacht fingen die Nationalsozialisten an, die jüdische Bevölkerung zu verfolgen.


WebReporter: Extron
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dresden, Hakenkreuz, Synagoge, Staatsschutz, Pogrom
Quelle: rhein-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.11.2009 14:42 Uhr von Klassenfeind
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
D a s: kann jeder !!! Welche "Hirnlose" das waren,muß die Polizei herausfinden !!
Kommentar ansehen
08.11.2009 14:51 Uhr von kommentator3
 
+12 | -11
 
ANZEIGEN
Das ist verabscheuungswürdig: Dennoch:
Vermutlich hat das irgendein einfältiger Depp gemacht.
Deswegen den Staatsschutz einzuschalten und eine Sonderkommission einzuberufen finde ich übertrieben.
Es wurde niemand getötet oder verletzt.
Kommentar ansehen
08.11.2009 15:10 Uhr von LoneZealot
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@ kommentator3: Bei sowas wird in Deutschland IMMER der Staatsschutz tätig.

[ nachträglich editiert von LoneZealot ]
Kommentar ansehen
08.11.2009 15:15 Uhr von Canoa-Quebrada
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Ja, soetwas ist einfach verachtungswürdig!
Zumal es einfach nur sinnlos, dumm und fanatisch ist.

Ich hoffe sie bekommen diese Schmierfinken!
Kommentar ansehen
08.11.2009 15:44 Uhr von LoneZealot
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
@lusfazz: "Eine dieser Aussagen lautet, "Hakenkreuz gleich Davidstern", eine andere "Juden töten Kinder". ..."

Naja, das relativiert doch schon wieder fast alles, auch bei SN gibt es Leute die diese Aussage MEHR als unterstützen würden oder wie es Kommentator darkdaddy09 an anderer Stelle ausdrückte : "Damit müssen sie leider umgehen. Schließlich leben wir in Deutschland, nicht in Israel."

Also muss man sowas einfach hinnehmen, hoffentlich werden aus solchen Vorfällen Konsequenzen gezogen, von jüdischer Seite.
Kommentar ansehen
08.11.2009 15:52 Uhr von Praggy
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@lusfazz: den sprüchen nach sind das ja anti israelische sprüche.... wer das war sei mal dahingestellt...

denn, die israelis haben schon genug kinder und zivilisten auf dem gewissen....

[ nachträglich editiert von Praggy ]
Kommentar ansehen
08.11.2009 15:58 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@Praggy: Warum marschiert dann keiner zu Moscheen oder Kirchen? Von beiden gibt es mehr als Synagogen in Deutschland.
Kommentar ansehen
08.11.2009 16:01 Uhr von Praggy
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@lonezealot: weil von denen keiner palästina und den libanon angreift?????

hab im vorherigen post vergessen, hakenkreuze sind auch keine lösung...

[ nachträglich editiert von Praggy ]
Kommentar ansehen
08.11.2009 16:50 Uhr von selphiron
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
LoneZealot: Wie kommst du darauf, dass das bei Moscheen nicht passiert??Bei den Moscheen passiert sowas schon während des Bauens.
Kommentar ansehen
08.11.2009 16:56 Uhr von supermeier
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Egal wer es wahr: ob Rechte, Linke oder Islamisten, es waren auf jeden Fall Idioten. Geistig armseliges Gesindel die nicht in der Lage sind ihren Protest friedlich vorzutrgaen.
Kommentar ansehen
08.11.2009 17:02 Uhr von norge
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@supermeier: du hast vollkommen recht. ein normaler mensch macht so einen scheiss nicht. das war mit sicherheit so ein rotzer von 15 oder 16 jahren. am schlimmsten an der sache finde ich, das es an so einem historischen tag geschah. da hätte man vorkehrungen treffen können.
Kommentar ansehen
08.11.2009 17:14 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@Praggy: "weil von denen keiner palästina und den libanon angreift?????"

Was kümmert Dich palästina oder Libanon? Juden in Deutschland haben mit dem Nahostkonflikt nichts zutun, schonmal daran gedacht? Komisch, nach 9/11 hat in Deutschland niemand Moscheen beschmiert.
Von wegen : "Zentralrat der Juden: "Juden fühlen sich in Deutschland zunehmend zu Hause"" http://www.shortnews.de/...
Nur solange man nicht als Jude erkannt wird!

"hab im vorherigen post vergessen, hakenkreuze sind auch keine lösung..."

Aber immer passend wenn es gegen Juden und Israel geht. Wie wird hier immer rumgejammert von wegen Nazikeule?
Kommentar ansehen
08.11.2009 17:16 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@selphiron: " Wie kommst du darauf, dass das bei Moscheen nicht passiert??Bei den Moscheen passiert sowas schon während des Bauens. "

Warum wird sowas dann hier nie gepostet? Mir ist sowas bisher nicht bekannt.
Kommentar ansehen
08.11.2009 17:19 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@supermeier: "Geistig armseliges Gesindel die nicht in der Lage sind ihren Protest friedlich vorzutrgaen. "

Welchen Protest denn? 90% der Gemeindemitglieder sind aus der ehemaligen Sowjetunion und die haben nichts mit der Politik Israels zu tun.

Herrlich wie Juden sich in Deutschland wieder zuhause fühlen können, ist wie eine romantische Zeitreise /ironie!
Kommentar ansehen
08.11.2009 18:20 Uhr von supermeier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: "Welchen Protest denn? 90% der Gemeindemitglieder sind aus der ehemaligen Sowjetunion und die haben nichts mit der Politik Israels zu tun."

Genau das sag ich doch.
Kommentar ansehen
13.03.2010 22:28 Uhr von Hanno63
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jeder gedenkt eben dieses Tages auf "seine" Weise, auch wenn es "so" makaber klingt , bringt es aber viele Leute doch auch wieder "viel mehr" dazu über "das Ganze" viel mehr nachzudenken, denn es ist wiedermal "Thema",....
auch wenn die "Kreuzmaler" es gerne anders sehen würden.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?