08.11.09 14:01 Uhr
 778
 

Frust, Ohnmacht und Wut: Claudia Pechstein sieht sich als Versuchskaninchen

Pechstein kündigte nach den Dopingvorwürfen an, bis zu ihrem Freispruch weiterzukämpfen und schloss auch einen Zivilprozess nicht aus. Denn sie selbst sei keinesfalls die einzige Athletin mit erhöhten Werten.

Laut Pechstein sollen sich in der ISU-Datenbank über 527 Werte befinden, die über dem Normalbereich lägen. Nur 14 davon sollen der Athletin zuzuordnen sein. Pechstein fordert daher, dass auch andere Namen genannt werden sollten, damit sie nicht alleine als Sündenbock dasteht.

Zu ihrem Seelenleben nach den Vorwürfen sagte Pechstein, in ihr gebe es eine "Mischung aus Frust, Ohnmacht und Wut", da sie sich als "Versuchskaninchen für die indirekte Beweisführung" sieht. Pechstein fordert daher eine Gleichbehandlung aller Athleten.


WebReporter: shorti-car
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Prozess, Vorwurf, Doping, Wut, Frust, Claudia Pechstein
Quelle: www.stern.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.11.2009 14:04 Uhr von Klassenfeind
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
Und: damit, hat sie auch Recht !!!!
Kommentar ansehen
08.11.2009 14:52 Uhr von shorti-car
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Dopingsünder sollten sich nicht so anstellen, Werte über normal kommen nicht von ungefähr. Und wer heute im Leistungssport mithalten will hat mit fairen Mitteln eh keine Chance.
Kommentar ansehen
08.11.2009 16:17 Uhr von kingoftf
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Claudia: Pechstein beim Arzt:

"Herr Doktor, ich habe Haare auf der Brust"
"Aber das ist doch nichts ungewöhnliches"
"Ja, aber die Haare reichen runter bis zum Sack"
Kommentar ansehen
08.11.2009 18:02 Uhr von shorti-car
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Oh mann, der ein oder andere hier hat ja echt Humor ;)
Kommentar ansehen
11.11.2009 09:41 Uhr von wevdmue
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bleib dabei: Doping im Leistungssport legalisieren, neben Trainereinblendung das genutzte Präparat und dann ist Schluß mit der leidigen Diskussion.
Dann laufen nebenher die Läufe der nicht-gedopten Sportler, beide kriegen Medaillen und können sich freuen in ihrer Disziplin gewonnen zu haben.
Heute steht doch hinter jedem "Rekord" ein Fragezeichen....
Steht halt dann im Guinnessbuch "schnellster gedopter xyz"
Die Leistung wurde erbracht, ohne Zweifel, dann wüsste man aber wenigstens wie sie erbracht wurde.....
So ist es ein ewiges Versteckspiel und wird langsam unzumutbar für die Zuschauer.

[ nachträglich editiert von wevdmue ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?