08.11.09 16:32 Uhr
 389
 

Steiermark: Unfallzeuge rettet 18-Jährigen vor dem Verbrennen

Einem 18-jährigen Autofahrer, der in dem Ort Weiz (Österreich) von der Straße abkam und gegen eine Steinmauer krachte, hat ein Zeuge des Unfalls das Leben gerettet.

Aus dem am frühen Sonntagmorgen verunglückten PKW konnte sich der Verletzte nicht mehr selbst befreien. Der schnell handelnde Zeuge war zu einem Haus gelaufen und hat von dort einen Feuerlöscher besorgt.

Die Flammen aus dem Motorraum bekämpfte der Helfer mit dem Feuerlöscher. Nach Einschlagen der Windschutzscheibe befreite er den jungen Mann aus dem demolierten Auto. Ein Alkoholtest ergab ein positives Ergebnis.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Brand, Rettung, Zeuge, Steiermark
Quelle: www.vienna.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.11.2009 17:14 Uhr von euruba92
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Normalerweise holt man doch erst den Verletzten aus dem Auto bevor man mit dem löschen beginnt oder hab ich bei meinem "Erste Hilfe Kurs" nicht aufgepasst?
Kommentar ansehen
08.11.2009 17:44 Uhr von Jlaebbischer
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Kommt wohl auch auf die Situation an. Wenn die Flammen verhindern, dass du dich Gefahrlos dem Verletzten nähern kannst, solltest du die Theorie vielleicht über Bord werfen.
Kommentar ansehen
09.11.2009 10:12 Uhr von ZiDake
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@euruba92: also ich habs so gelernt:

1. unfallstelle sichern
2. notdienst verständigen
3. erste hilfe leisten

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?