08.11.09 09:51 Uhr
 1.944
 

Die Schweiz denkt über ein Burka-Verbot nach

Obwohl es in der Schweiz wenige muslimische Frauen gibt, die in der Öffentlichkeit eine Burka tragen, wird neuerdings darüber diskutiert, ob die Ganzkörperverhüllung verboten werden soll.

Nicht die Anzahl der Trägerinnen sei dafür ausschlaggebend. "Das ist wie bei Mord. Den verbietet man auch nicht erst, wenn die Leichen im Dutzend herumliegen," argumentiert der Nationalrat der SVP für eine Einführung des Verbots.

Die Diskussion, das islamische Kleidungsstück in der Schweiz zu verbieten, wurde von der Justizministerin Widmer-Schlumpf ins Rollen gebracht, nachdem sie in einem Interview geäußert hatte, dass das Tragen der Burka nicht zu der "offenen und gleichberechtigten Kultur" der Schweizer passen würde.


WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schweiz, Verbot, Islam, Kleidung, Moslem, Burka
Quelle: www.nzz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

46 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.11.2009 09:58 Uhr von schwesterwelle
 
+94 | -22
 
ANZEIGEN
Die Schweizer: haben eben noch sowas wie Nationalstolz und Kultur. Das ist bei uns schon lange nicht mehr so.
Kommentar ansehen
08.11.2009 09:59 Uhr von Cosmopolitana
 
+20 | -58
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.11.2009 09:59 Uhr von Hingucker
 
+68 | -21
 
ANZEIGEN
Richtig, sowas muss im Keim erstickt werden.
Irgendwann werden Muscheen gefordert. Und dann hat man den Salat, siehe Germany.

[ nachträglich editiert von Hingucker ]
Kommentar ansehen
08.11.2009 10:03 Uhr von varna
 
+81 | -16
 
ANZEIGEN
Richtig so: Das fängt bei der Burka an, geht bis in die Schulen,und endet dann da, dass man an Tag x und Y nicht als Mann ins Schwimmbad darf weil die lieben Supermenschen mit ihrer Burka schwimmen gehen wollen und unter sich sein möchten. Wo diese Art von Toleranz endet sehen wir alle in Deutschland, sie wird schamlos missbraucht.

Die Schweizer machen es richtig!
Kommentar ansehen
08.11.2009 10:05 Uhr von Cosmopolitana
 
+19 | -50
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.11.2009 10:07 Uhr von fuxxa
 
+25 | -7
 
ANZEIGEN
Ist das nicht: in Deutschland auch verboten? Gibt doch eigentlich nen Vermummungsgesetz oder? Sonst könnt ja jeder der z.B. Bock auf Fußballkrawalle hat sich ne Burka anziehen...
Kommentar ansehen
08.11.2009 10:09 Uhr von schwesterwelle
 
+34 | -9
 
ANZEIGEN
@fuxxa: Das Vermummungsverbot gilt in Deuschland nur für Deutsche. Ausländer sind von diesem Gesetz ausgenommen.
Kommentar ansehen
08.11.2009 10:14 Uhr von varna
 
+43 | -11
 
ANZEIGEN
tja: "Meinungs- und Religionsfreiheit im Keim ersticken? "Muscheen"????"

1.) Meinungsfreiheit???? Hast Du das als Deutscher in Deutschland? Das bezweifle ich inzwischen mehr als nur stark!

2.) Religionsfreiheit? Alles was also als Religion deklariert wird, ist als voll zu akzeptieren usw? Lies Dir den Koran mal durch, da wird Dir nämlich übel teilweise....würde ich als Deutscher so etwas verfassen, sässe ich wegen Volksverhetzung, Aufruf zu Mord und totschlag etc. hinter Gittern! Deklariere ich es als Religion, ist es plötzlich ok?

3.) BEfasse Dich mal mit dem ISlam und wie er entstanden ist und wie sein Gründer ihn salonfähig machte.....da ist unsere idiotische Kirche fast ein Weisenkind gegen. Die entstehung und die Geschichte Mohammeds sind pervers, gewalttätig, voller menschlicher Missachtung usw usw.

Fazit: Nur weil wo Religion draufsteht, muss man es nicht gesellschaftlich akzeptieren....oder ist Satanismus auch eine Religion bald und Menschenopfer etc. dann alles ok? Weil Religion draufsteht?

Wäre der NAtionalsozialismus heute ok weil man ihn als Religion deklariert?

Sorry aber wenn ich auf eine Flasche Wasser, Wein drauchschreibe, bleibt es Wasser und sollte so nicht verkauft und akzeptiert werden.
Kommentar ansehen
08.11.2009 10:16 Uhr von supermeier
 
+5 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.11.2009 10:21 Uhr von tutnix
 
+15 | -8
 
ANZEIGEN
vermummungsverbot: gilt bei veranstaltungen wie demonstrationen, ansonsten kann sich jeder vermummen wie er will. die nationalität spielt dabei keine rolle, auch wenn einige aus dummheit oder unwissenheit wieder etwas anderes behaupten.
Kommentar ansehen
08.11.2009 10:24 Uhr von Cosmopolitana
 
+9 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.11.2009 10:32 Uhr von Bassram
 
+26 | -10
 
ANZEIGEN
Richtig so sollte man in deutschland auch verbieten
Kommentar ansehen
08.11.2009 10:32 Uhr von Hingucker
 
+24 | -8
 
ANZEIGEN
Cosmopolitana: Kann es sein, das deine Platte einen Sprung hat?

Wer das Abendland erhalten möchte, schein deiner Meinung nach, immer nur blöd zu sein. Oder ist Bildleser.

Wo bekommst du denn deine Infos her, aus einer Glaskugel?

Meinungsfreiheit und Islam passen so gut zusammen, wie Teufel und Weihwasser
Kommentar ansehen
08.11.2009 10:33 Uhr von supermeier
 
+20 | -7
 
ANZEIGEN
@Cosmopolitana: Was ist Frauentausch? Etwas religiöses?
Kenne ich nur von Swingern.

Oder doch, gib misch Gold geb isch Tochter??

Fragen über Fragen.

" im Namen Gottes werden immer noch Menschen im nahen Osten abgeschlachtet."

Korrekt, fragt sich nur wie dieser Gott heißt und warum es nicht der Gott der Christen ist.
Apropo Christen, schlimmes Völkchen gewesen, allerdings nicht Evolution verpasst und sich weiter entwickelt, was man nicht von jedem Kinderverheirater und Steiniger sagen kann.

Und zur Geschichte, der schwarze Stein ist ein vorislamisches Heiligtum in dem Göttinen/Frauen angebetet wurden, wurde nur vom Islam umfunktioniert und wie so vieles einfach nur geklaut.
Kommentar ansehen
08.11.2009 10:35 Uhr von fuxxa
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
Dann sollen die: das Vermummungsverbot einfach ausweiten und die Burkageschichte ist damit erledigt.

@tutnix
Versuch mal vermummt am Flughafen durch ne Zollkontrolle zu kommen. Bei mir wurden auch schon 2 Mal Personenkontrollen in der Berliner City durchgeführt, wo nach dem Ausweis gefragt wurde. Glaube nicht, dass das so funktioniert.

Naja die Frauen, die ne Burka tragen, haben ja sowieso Hausarrest oder dürfen höchstens mal kurz zum Aldi Nachschub holen. Die bekommt man ja sowieso kaum zu sehen
Kommentar ansehen
08.11.2009 10:55 Uhr von faithofheaven
 
+6 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.11.2009 11:02 Uhr von sünder
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Die sind: auf den richtigen weg.Irgendwo muss das mit der Toleranz aufhören.

[ nachträglich editiert von sünder ]
Kommentar ansehen
08.11.2009 11:32 Uhr von supermeier
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@tutnix: " kann sich jeder vermummen wie er will"

Stimmt nicht ganz, sobald die Vermummung eine Behinderung z.B. im Straßenverkehr, darstellt ist sie verboten.
Hier sei das Autofahren mit Burka genannt.
Kommentar ansehen
08.11.2009 11:39 Uhr von Peacem4ker
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
@varna: "1.) Meinungsfreiheit???? Hast Du das als Deutscher in Deutschland? Das bezweifle ich inzwischen mehr als nur stark!"

Falsche Forderung: Forder nicht das keiner Meinungsfreiheit hat, sondern fordere sie auch für dich selbst.... abgesehen davon hat man sie mit wenigen ausnahmen in deutschland.... und für die ausnahemn gilt wie gesagt: Forder das du es sagen darfst und forder nicht das andere auch nix sagen dürfen... Das ist wie in der schule, man erzählt dem lehrer nciht das auch andere die hausaufgaben nciht gemacht haben

"2.) Religionsfreiheit? Alles was also als Religion deklariert wird, ist als voll zu akzeptieren usw? Lies Dir den Koran mal durch, da wird Dir nämlich übel teilweise....würde ich als Deutscher so etwas verfassen, sässe ich wegen Volksverhetzung, Aufruf zu Mord und totschlag etc. hinter Gittern! Deklariere ich es als Religion, ist es plötzlich ok?"

Ich bin dafür Religionen im allgemeinen zu verbieten... Bei der Bibel wird mir genauso übel. Bei der auslebung der religion sowieso (jaja, klar, jetzt sagste das sind nur fanatiker, die es übertreiben, aber das is es beim koran auch....)

"3.) BEfasse Dich mal mit dem ISlam und wie er entstanden ist und wie sein Gründer ihn salonfähig machte.....da ist unsere idiotische Kirche fast ein Weisenkind gegen. Die entstehung und die Geschichte Mohammeds sind pervers, gewalttätig, voller menschlicher Missachtung usw usw."

Ich muss zugeben, ich kenn mich zwar grundlegend aus, allerdings kenne ich wenige details.... aber selbst wenn der koran wirklich noch schlimmer als die bibel sein sollte, muss man beim verbot der burka ebenso aus allen öffentlichen einrichtugnen kreuze etc. wegnehmen...Denn nur weil der Koran/Islam schlimmer ist, ist die kriche nicht unschuldig, sie ist immernoch so schlimm das sie abgeschafft wird.
Ich bin bekennender Atheist (naja... fast, eigentlich glaube ich das ich Gott/Allah/wie auch immer ihr mich nennt, bin...)
Aber bevor ich einige Religionen/Sekten (abgesehen von der größe eh kein utnerschied) ablehne und andere erlaube,m dann bitte alle erlauben. Oder wer hat deiner Meinung nach das Recht zu entscheiden, welche akzeptiert werden und welche nciht?

Fazit: Nur weil wo Religion draufsteht, muss man es nicht gesellschaftlich akzeptieren....oder ist Satanismus auch eine Religion bald und Menschenopfer etc. dann alles ok? Weil Religion draufsteht?
Kommentar ansehen
08.11.2009 12:01 Uhr von d-lee-g
 
+5 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.11.2009 12:12 Uhr von Taure
 
+17 | -7
 
ANZEIGEN
richtig so!!!! ich liebe die schweiz dafür!!!!
Kommentar ansehen
08.11.2009 12:42 Uhr von Adelverpflichtet84
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
tja, die schweizer haben noch eier und dulden keine weiblichen batman-figuren auf ihren strassen. batMAN sollte männern vorbehalten bleiben. wenn schon, dann sollten die frauen im catwoman-kostüm auflaufen, so richtig im hautengen leder/latexdress. obwohl, wenn ich mir die meisten arabischen frauen angucke, dann ist die burka schon das beste, was sie unseren augen antun können.

[ nachträglich editiert von Adelverpflichtet84 ]
Kommentar ansehen
08.11.2009 12:54 Uhr von Canoa-Quebrada
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Guter Ansatz! Ich finde ein Burka-Verbot auch richtig.
Wenn man den Muslimen zu viele Freiheiten einräumt, werden später nur noch freche Forderungen gestellt.
Das beste Beispiel ist doch in Deutschland zu sehen.
Der Zentralrat der Muslime (ZdM) fordert ... und bei uns geht dadurch die eigene Kultur den Bach runter. Wir werden schleichend und frech islamisiert.
Wenn die Schweizer noch genügend Nationalstolz haben und diesen auch zeigen, ist es nur richtig. Deutschland sollte es genauso machen.
Schließlich sind wir in Europa und nicht im Orient.
Kommentar ansehen
08.11.2009 13:05 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
d-lee-g: Rasse =|= Religion ....

langsam wirds nervig.
Kommentar ansehen
08.11.2009 13:12 Uhr von Joeiiii
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
Im Grunde muß ich den Schweizern Recht geben. Wehret den Anfängen. In Österreich und Deutschland ist das ja leider verabsäumt worden. Hier hält mal allen die Türen und Tore weit auf, außer den Bürgern des eigenen Landes.

Religion und Staat sollte man obendrein streng voneinander trennen. Im staatlichen Lehrplan sollte es auch keinen Religionsunterricht geben, Kirchensteuern sollen nicht vom Staat eingehoben werden, der Staat sollte endlich die Zahlungen an die überaus reiche Kirche bzw. an die Kirchen einstellen...usw

Religiöser Wahn, Bekehrungsversuche, jegliche extreme Ansichten gehören unterbunden. Wenn schon Religion, dann aber auf einer friedlichen Basis. Und damit meine ich nicht nur den Islam. Es gibt auch katholische Spinner. Wer sich nicht ordentlich benehmen kann ist zur Verantwortung zu ziehen, ganz gleich welcher Religion er angehört.

Refresh |<-- <-   1-25/46   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale
Ansbach: Bewährungsstrafe für Mann, der Freundin Abtreibungspille ins Essen gab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?