08.11.09 09:08 Uhr
 3.245
 

Lothar Matthäus beklagt sich über fehlende Wertschätzung in der Heimat

In einem Interview mit der "F.A.Z." hat sich der zweit bekannteste Fußballspieler in Deutschland, wie er sich selbst bezeichnet, bitter über den ihm fehlenden Respekt und einer nicht minderen Wertschätzung beklagt. Deutschland sollte sich, so Matthäus, deshalb schämen.

Immerhin sei er nach Franz Beckenbauer die nächstfolgende, weltweit bekannteste Person im Fußball Deutschlands, gibt er geharnischt über das Desinteresse zu einer Trainerverpflichtung in der Bundesliga zu verstehen.

Verträge mit dem 1.FC Nürnberg und Eintracht Frankfurt kamen in letzter Konsequenz nicht zustande, da die Fans ihn wegen seines langen FC Bayern-Daseins nirgendwo akzeptieren würden. Er sei gerne auch bei einem Verein der 2. Bundesliga, um seine Qualitäten zu beweisen.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Trainer, Verein, 1. FC Nürnberg, Heimat, Lothar Matthäus, Wertschätzung
Quelle: www.merkur-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.11.2009 09:31 Uhr von Noseman
 
+51 | -6
 
ANZEIGEN
Es liegt einfach daran: das er dumm wie Toastbrot ist.

Ein Sportler muss nicht unbedingt ein guter Trainer in seiner Sportart sein. Und das gilt nicht nur für Sport, sondern für jedes Fach.

Wer hatte nicht den fachlich begabten Lehrer, der es einfach nicht konnte, sein Wissen zu vermitteln?


Das sag ich jetzt mal so, ohne Loddars fachliche Qualitäten weiter in Frage zu stellen. :-)

[ nachträglich editiert von Noseman ]
Kommentar ansehen
08.11.2009 09:58 Uhr von Subzero1967
 
+30 | -4
 
ANZEIGEN
Vollpfosten: Mehr fällt mir bei dem Namen nicht ein.

Soll er doch bei Bayern an heuern,der Gaal macht nicht mehr lange.Und die nehmen in letzter Zeit jeden Idioten.
Kommentar ansehen
08.11.2009 09:59 Uhr von greatCentral
 
+24 | -10
 
ANZEIGEN
er sollte jetzt nicht den Sand in den Kopf stecken!
Ob Salzburg oder Hannover, Hauptsache, er kommt irgendwo in Deutschland unter!
Kommentar ansehen
08.11.2009 10:00 Uhr von mudface
 
+28 | -4
 
ANZEIGEN
... tust du dem Toastbrot aber Unrecht ... :-)

Lothar, Brot kann schimmeln, was kannst du?
Kommentar ansehen
08.11.2009 10:33 Uhr von Pfennige500
 
+22 | -5
 
ANZEIGEN
klar: denkt er jetzt er ist ein Staatsheld weil er ein bisschen Fussball gespielt hat? So ein vollpfosten
Kommentar ansehen
08.11.2009 10:46 Uhr von Gorxas
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
da hat Matthäus etwas falsch verstanden:

Der Grund, weil wir ihn nicht wollten, war NICHT, dass er langjähriger Bayern-Spieler war, sondern weil er einfach ein ganz miserabler Trainer ist - zudem ist er arrogant, eingebildet und unfähig - was er ja hiermit wieder bewiesen hat.
Kommentar ansehen
08.11.2009 11:16 Uhr von sünder
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht: liegt es daran, das wir hier verstehen was er so von sich gibt. Auch ohne Dolmetscher.
Kommentar ansehen
08.11.2009 11:30 Uhr von bartman09
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht unterschätzen wir ihn wirklich etwas. aber bei weitem nicht soviel wie er sich überschätzt ;-)
Kommentar ansehen
08.11.2009 11:50 Uhr von devil05
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Vorteil: viel Fussballer würden Hartz 4 bekommen, wenn sie nicht spielen würden (nicht alle !!), also ist doch ein Vorteil, weg von der Straße und liegen dem Staat nicht auf der Tasche.
Ansonsten ohne Kommentar zu dem Rekord Nationalspieler !!
Kommentar ansehen
08.11.2009 11:56 Uhr von Gorxas
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@devil05: würden? es ist sogar eine tatsache.... leider!
Kommentar ansehen
08.11.2009 12:09 Uhr von Dc06
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Fränglisch: mit Loddar :)

http://www.br-online.de/...
Kommentar ansehen
08.11.2009 12:44 Uhr von rolf.w
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Bekannt: Er mag ja bekannt sein, aber seinen Zenit hat er bereits überschritten. Er war ein guter Spieler aber mit dem, mit dem er in letzter Zeit in der Öffentlichkeit glänzte, kann er keinen roten Teppich erwarten. Auch Huldigungen sind schon lange aus der Mode. Davon ab kann auch nicht jeder positiv bekannt sein.
Kommentar ansehen
08.11.2009 13:25 Uhr von anderschd
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Nur eine einzie Traineranstellung: in Deutschland. Dann wär für immer Ruhe.

Vllt kann er es ja doch............
Kommentar ansehen
08.11.2009 13:47 Uhr von Maku28
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
soll net rumheulen sondern: zeigen ob er seinen Job kann...D-Land wirds schon mitbekommen wenn er im Ausland ne gute Leistung bringt und dann klappts auch mit dem Trainerposten in der Bundesliga.
Alleine mit Schlagzeilen wird das nix
Kommentar ansehen
08.11.2009 14:16 Uhr von EinBerliner
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wertschätzung muss man sich verdienen: Wenn man nur seine Tätigkeit als Trainer betrachtet hat er bisher kaum nennenswerte Erfolge vorzuweisen.

Wäre es anders hätte er sicher Angebote bekommen.

Falls man dann auch mal schaut wie seine Verträge oft von ihm einseitig "beendet" wurden wird es sich ein Verein oder Verband genau überlegen, ob er sich auf das Risiko einlässt.

Vielleicht nimmt ihn Bayern. Dann redet keine mehr darüber, dass vanG weniger Erfolg als Klinsmann hatte. Das wird er locker übertreffen.
Kommentar ansehen
08.11.2009 14:40 Uhr von m.a.i.s.
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Keiner zweifelt an seinen einstigen fussballerischen Qualitäten und seiner Verdienste in der deutschenNationalmannschaft. WEnn man sich allerdings immer wieder in irgendwelchen Interviews als mäßig intelligent outet und ständig mit irgendwelchen Mädels in der Öffentlichkeit auftaucht, die gerade mal halb so alt sind wie man selbst, muss man sich nicht wundern, wenn man irgendwann zum Gespött der Nation wird.
Also Loddar, Repekt verdient man sich nicht nur dadurch dass man früher mal ein guter Fussballer war!
Kommentar ansehen
08.11.2009 15:04 Uhr von Bob Rooney
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Der fehlende Respekt resultiert ja vielleicht - daß Lothar Lautsprecher der Blöd-Zeitung ist
- daß 15 jährige Fans Angst haben, daß der Trainer Lothar ihnen die Freundin ausspannt
- er gleich Bundesligisten trainieren will, ohne sich in Amateurligen bewiesen zu haben (siehe Labadia oder aktuell versucht es Basler)
- er über SMS Trainerjobs ohne vernünftige Begründung abgesagt hat

Liste noch unendlich fortsetzbar, außerdem ist der größte deutsche Spieler immer noch unser alter Fritz Walter, da kommt weder Beckenbauer noch der Loddar je dran.

[ nachträglich editiert von Bob Rooney ]
Kommentar ansehen
08.11.2009 15:33 Uhr von Birjand
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Dumm wie Toastbrot aber wenigstens noch ein Origin ein Original.

Der Loddar ist doch ein Abziehbild der heutigen Fußballspieler.

Der würde gut in die Bundesliga passen! Ist er noch bei Salzburg?

[ nachträglich editiert von Birjand ]
Kommentar ansehen
08.11.2009 18:19 Uhr von Fridolin2
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Wertschätzung, wofür denn bitte ? Er beklagt sich über fehlende Wertschätzung , wofür denn bitte schön ? Er hat doch noch nie was richtiges gearbeitet sei es mit Hirn oder Körper , ich habe vor jedem Lehrer, Bauarbeiter usw mehr Respeckt als vor jemanden der Sport als Beruf hat, wenn ich mir Fußball ansehen will kann ich auch beim Dorffußball zusehen, die treten auch nach dem ball , machen nur nicht so´n getuhe bei ner zerrung oder blauem Fleck . Sollte er mal drüber nachdenken
( falls das für sein Gehirn nicht zuviel ist )
Kommentar ansehen
08.11.2009 20:10 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unsinn: @ nur weil er bei Bayern gespielt hat.

Gegenbeispiel: Klaus Augenthaler ist auch aus seiner Spieler-Generation, und als Trainer durchaus erfolgreich in der Bundesliga aktiv.
Kommentar ansehen
08.11.2009 21:22 Uhr von Hartz4Boy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Loddar verdient Anerkennung für seine sportliche: Leistung.

Dennoch bleibt zu sagen, dass er sich total lächerlich macht mit seinem Frauengeschichten und seinen geistigen Entgleisungen. Er hat offensichtlich nicht verstanden, dass es den "Deutschen" nicht darum geht Ihn schlecht zu reden sodern um seine emotionale Armut. ANders kann man doch jemanden nicht bezeichenn der alle Nasenlang eine neue Schülerin für sein Ego braucht. Und was bei Dieter Bolen noch einigermaßen cool wirkt ist halt bei solchen Typen wie Loddar oder wie Boris Becker lächerlich! Das und nur das kostet Ihn seine Karriere als Trainer.
Kommentar ansehen
08.11.2009 21:34 Uhr von EifelundArdennen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich habe: es doch immer gewußt, dass bei Fußballspielern irgendwie
im Kopf etwas nicht in Ordnung ist. Siehe Kahn, siehe
Uli Höneß und viele mehr.
Die schweben alle von dem Erdboden ab und meinen nun
wunders, was sie wären.
Kommentar ansehen
08.11.2009 21:49 Uhr von lautermann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der nervt mich: Schon komisch wenn einer immer und immer wieder und wieder von sich behauptet:
´ICH ICH ICH bin so Toll, wieso merkt ihr das denn nicht ?´
Wann kommt der mal am Boden an ???
Kommentar ansehen
09.11.2009 00:33 Uhr von VanZan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Respekt kriegt man nur wenn das Komplettpaket stimmt. Und da reicht es nicht wenn man ein guter Fußballer war, da gehört noch wesentlich mehr dazu.
Kommentar ansehen
09.11.2009 03:13 Uhr von Hendrik_Simons
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leute, Leute! Er kann es doch!!!

http://www.youtube.com/...

mfg

HS

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?