07.11.09 12:14 Uhr
 2.800
 

Saturnmond: Sonde durchfliegt Wassereisfontänen

Bereits am zweiten diesen Monats durchflog eine Sonde namens Cassini die Wassereisfontänen auf einem Mond des Saturns. Dies machte sie um dieselben zu untersuchen.

Experten vermuten, dass die Fontänen aus einer unterirdischen Wasserquelle kommt. Man vermutet sogar, dass unter der gefroren Oberfläche des Mondes ein Ozean vorhanden ist.

Weiterhin meinen die Experten, dass in diesem Ozean dann auch Leben existieren könnte.


WebReporter: H311dr1v0r
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Sonde, Mond, Saturn, Oberfläche, Fontäne
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2009 12:22 Uhr von Daedalus1337
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
"existieren könnte": Ja... könnte... wär es da nicht unter -100°C kalt. Da kriegen selbst Bakterien den Frostbrand ihres Lebens.

Vermute dass das Wasser nur deswegen da nicht gefriert weil da wohl ein extremer Druck herrschen muss... (meine persönliche Theorie)
Kommentar ansehen
07.11.2009 12:40 Uhr von Wurstwasserpfeiffe
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Meine Theorie: (Wenn man es so nennen kann)
Ich vermute das dieser Mond einen flüssigen Kern hat.
Er wird vom Saturn und den anderen Monden in Wechselwirkung regelrecht in die Mangel genommen.
Durchgeknetet.
Demnach wäre dann das Wasser unter dem Eis ebenso der Reibung und den Gezeitenkräften ausgesetzt und/oder durch Vulkanismus am Meeresboden erhitzt.
Wie bei einem Schnellkochtopf mit Auslaßventil muss dieser Druck halt irgendwo entweichen.
Das ist dann diese Fontäne.

Ich vermute das es dort an den "schwarzen Rauchern" wenn es denn welche geben sollte auch Leben in primitiver Form gibt.
Genauso wie auf unserer Erde.
Unabhängig vom Sonnenlicht.
Kommentar ansehen
07.11.2009 12:43 Uhr von NickiS1305
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Das erinnert mich an "Mars Attack" :D

Die leben ja auch unter der Erde xD

Aber ich bin mal gespannt was die da so finden ;)

Ich denke mal, wenn die da Lebewesen finden, sage die das erst nicht, bevor sich noch irgendwer umbringt xD
Kommentar ansehen
07.11.2009 14:08 Uhr von Longfellow
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Gezeitenreibung: Die meisten Planetologen sehen heute den Grund für möglicherweise flüssiges Wasser in der Wärmeinduktion durch die sog. Gezeitenreibung (ähnlich wie bei Mond und Erde einfach wegen der Grösse und Masse des Saturns um ein vielfaches stärker).
Kommentar ansehen
07.11.2009 14:53 Uhr von cyrus2k1
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Bakterien oder Plankton: könnte ich mir in so einem riesigen Ozean schon vorstellen. Würde mich nicht wundern wenn es dort soetwas gäbe. Vielleicht auch noch hochentwickelteres Leben wie Tiefseefische die den extremen Druck und die Kälte aushalten. Gibt auf der Erde ja auch an extremste Bedingungen angepasste Lebewesen.
Kommentar ansehen
07.11.2009 15:31 Uhr von dr.b
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
einfach nur schade....weil schlecht: Da kommt dann doch einmal vom Autor ein "normaler" Beitrag aus seiner Lieblingsquelle und was macht er draus...
"Eine Sonde namens Cassini" -und welcher Mond, in der Quelle hätte es gestanden. Zweimal hintereinander vermuten....sorry wenn ich jetzt Erbsen zähle, aber warum werden Ufo-News so eloquent geschrieben aber hier wie im Suff`?
Kommentar ansehen
07.11.2009 19:01 Uhr von Wurstwasserpfeiffe
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Cyrus2k1: Wieso extremer Druck?
Druck wird durch Masse, also Gravitation erzeugt.
Ich kann mir schon vorstellen, das auf diesem Mond mit einem mittleren Durchmesser von 504 km in 400 m Tiefe die gleichen Druckverhältnisse herrschen, wie hier auf der Erde in cirka 50 m Tiefe.
Vielleicht auch weniger.Bin kein Mathematiker, sry.

Sollte ich mich irren, so bitte ich um Korrektur.
Kommentar ansehen
08.11.2009 18:51 Uhr von aral
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gravitation auf Enceladus: http://en.wikipedia.org/...(moon)

Die Gravitation beträgt an der Oberfläche etwas mehr als ein Hundertstel der Erdgravitation. Da Wassereis in etwa die selbe Dichte hat, wie Wasser (etwa 1/9 weniger, die berühmte Spitze des Eisberges) - würde auf Enceladus in 400 Meter Tiefe etwa der Druck herrschen, wie hier auf der Erde weiiiit oben in der Atmosphäre. Denn die 4,5 Meter Wassersäule auf der Erde, denen das entspricht, sind nur knapp die Hälfte an Druck, die benötigt werden, um unseren atmosphärischen Druck zu erreichen - Enceladus hat aber nur Spuren einer Atmosphäre und dementsprechend auch keinen nennenswerten Druck.

Es herrschen also in 400m Tiefe (angenommen es liegen nur Wasser und Wassereis darüber) höchstens 450 millibar, also 0.45 Atmosphären, vor.
Kommentar ansehen
08.11.2009 18:57 Uhr von aral
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag barometrische Hoehenformel: http://de.wikipedia.org/...

Auf der Erde besteht ein Druck von 450 millibar etwa auf 6700 Metern Höhe - also hoch oben in den höchsten Gebirgen :)

Immerhin ist da Leben möglich - ob das noch "intelligent" zu nennen ist, ist ne Frage, die ich anderen überlassen möchte (wer freiwillig da oben sein Leben riskiert beim Rumklettern...)
Kommentar ansehen
08.11.2009 18:58 Uhr von aral
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
grmbl... wo ist die Edit-Funktion hin? http://de.wikipedia.org/... - da bitte das "oe" durch ein "ö" ersetzen - keine Ahnung, wer sich den Blödsinn mit Umlauten in URLs ausgedacht hat.
Kommentar ansehen
08.11.2009 20:08 Uhr von Wurstwasserpfeiffe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da ich im Prinzip keinen Denkfehler hatte frage ich mich, wieso ich mehr Minus als Plus kassiert hab...:/
Wohl echt nur Deppen hier...
Kommentar ansehen
08.11.2009 20:20 Uhr von ThehakkeMadman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Wurstwasserpfeiffe: 1 Plus, 2 Minus. Das ist doch wohl kein Grund für Selbstzweifel. Aber ich geb dir auch noch ein Plus, dann steht es 2:2 ok? :)
Kommentar ansehen
08.11.2009 20:40 Uhr von Wurstwasserpfeiffe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
*lach*: Mach wie Du meinst.:D
Danke Dir.
Im Prinzip sind mir die Points ja egal.
Ich ärgere mich nur über die Leute, die allem Anschein Ihren Kopf nur zum Haareschneiden benutzen und sich keinen eigenen Kopf über alles Mögliche machen.:D

[ nachträglich editiert von Wurstwasserpfeiffe ]
Kommentar ansehen
08.11.2009 21:01 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wasser und Druck: Das Wasser unserer Ozeane hat am Boden eine Temperatur von 3-4 °C!!!

Preisfrage!!!
Und warum?
Kommentar ansehen
08.11.2009 21:49 Uhr von aral
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Spielen wir hier "Wer wird shortnews-Quizmaster"? Oder soll das ne ernsthafte Frage sein, Leeson?

Im letzteren Fall: Weil Wasser bei etwa 4 Grad die höchste Dichte hat. Ausnahme Neutronensterne o.Ä. - aber da kann man ohnehin nicht mehr von Wasser sprechen.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Zwei Ersthelfer sterben auf der Autobahn
Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?