07.11.09 12:11 Uhr
 1.976
 

USA: Laser getriebener Roboter steigt 900 Meter in die Höhe

In der Mojave-Wüste hatte die NASA einen eher ungewöhnlichen Wettlauf organisiert. Wie beim Science-Fiction-Modell soll ein Roboter wie ein Aufzug ins Weltall fahren.

Ein Roboter schaffte es an einem Seil, das an einem Helikopter befestigt war, hochzusteigen - und das in einer Zeit von drei Minuten und 48 Sekunden. Damit haben sich die Entwickler ein Preisgeld von 900.000 Dollar gesichert.

Hätte der Roboter die Strecke unter drei Minuten gepackt, wären auch zwei Millionen Dollar drin gewesen. Insgesamt gab es drei Teilnehmer, wobei die anderen zwei die Strecke nicht schafften.


WebReporter: Extron
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Meter, Roboter, Höhe, Laser, Seil
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Abrissbirne macht in Superzeitlupe Autos platt
Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2009 11:53 Uhr von Extron
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Einige denken sich sicher, so wie ich auch es ist doch nicht so schwer einen Roboter ein Seil hochfahren zu lassen. Aber irgendwie doch.
Kommentar ansehen
07.11.2009 13:58 Uhr von Deniz1008
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ein video zum thema http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
07.11.2009 15:28 Uhr von Tuvok_
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das: klingt nach dem Anfängen ein Orbitalseil zu bauen.
Kommentar ansehen
07.11.2009 16:23 Uhr von davboz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sieht cool aus das Teil. Auch wenn ich nicht check wie das eigendlich funktioniert ;)
Kommentar ansehen
08.11.2009 01:25 Uhr von CoffeMaker
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
daran wurde schon vor ein paar jahren rumgebastelt..
prinzip erhitzt der laser die luft unterhalb des flugkörpers esplosionsartig.
hat den vorteil das man den treibstoff plus riesige raketen nicht mehr mitschleppen muss.
Kommentar ansehen
08.11.2009 06:00 Uhr von daMaischdr
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
allerdings wird man mit dieser Methode niemals den Weltraum erreichen, schließlich gibts da keine Luft mehr. Schon in 20 - 30 km Höhe dürfte Schluss sein. Von daher versteh ich nicht so ganz, wieso die damit an dem Wettbewerb teilgenommen haben (bzw. durften).
Kommentar ansehen
08.11.2009 15:16 Uhr von Winkle
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
na weils schon ein enormer Fortschritt wäre die Raumfahrzeuge bis in diese Höhe zu bringen, ohne den Treibstoff dafür mitschleppen zu müssen...
Kommentar ansehen
08.11.2009 23:10 Uhr von darmspuehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wird da sicher um einen gewissen schub gehen der erzeugt wird um da eventuelle "Raketen" oder robos hoch zu schubsen. Erdanziehung überwinden kostet verdammt viel energie die man durch diese technologie sparen könnte

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?