06.11.09 23:54 Uhr
 1.854
 

Vier Jahre Haft wegen Notwehr - Urteil nun aufgehoben

Sven G. sitzt seit April 2008 in Haft, nachdem er in einer Notwehrsituation einen seiner Angreifer niedergestochen hatte. Der angetrunkene Student wurde von einer Gruppe pöbelnder, betrunkener Jugendlicher angegriffen.

Das Gericht erkannte zwar grundsätzlich die Notwehrsituation an, war aber der Meinung, dass ein Messerstich gegen den Hals des Angreifers der Situation nicht angemessen war. Daher wurde er im Januar diesen Jahres wegen versuchten Totschlags zu drei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt.

Dieses Strafmaß wurde nun vom Bundesgerichtshof aufgehoben. Die Richter sahen mildernde Umstände, die für Sven G. sprechen, nicht genug gewürdigt. Am 9. November wird nun neu über die Strafe verhandelt.


WebReporter: kommentator3
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Gericht, Urteil, Haft, Gefängnis, Notwehr
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Sicherheitsdienst und Polizei verprügelt
Berliner Attentäter soll Konkate zu Abou-Chaker-Clan-Mitglied gehabt haben
US-Präsident Donald Trump von Amerikanerin wegen sexueller Belästigung verklagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2009 23:58 Uhr von davboz
 
+3 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.11.2009 00:16 Uhr von TalkWalk
 
+37 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt ziemlich: genau EINE EINZIGE methode um zivilcourage zu verhindern: nothilfe und notwehr bestrafen. Die Notwehrsituation MUSS hier berücksichtigt werden!!!
Kommentar ansehen
07.11.2009 00:40 Uhr von Allmightyrandom
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
@davboz:

Ein Kampfsportler setzt Hände und Füße, Ellbogen und Knie als Waffe ein. Soll er die dann auch zu Hause lassen?
Kommentar ansehen
07.11.2009 00:51 Uhr von Marvin_Berlin
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Kampfsportler, der gut ausgebildet ist an Körper UND Kopf wird sich schwer überlegen gegen einen Messer schwingenden Typen vorzugehen. Sieht im Fernsehen immer so toll aus, aber Leute die mit Messern umgehen können (oder Naturtalente sind) werden nicht gerade nach vor stechen, was evtl. noch abzuwehen/abzufangen wäre, sie schwingen die Klinge schneidend etc.

Sei es drum, ´wer ein Messer bei sich trägt, will es auch benutzen!´ Ja klar, ich habe auch immer ein Taschenmesser dabei. Bin ich jetzt ein potentieller Messerkiller?

Was sollte der Sven denn machen? Sich zusammentreten, sich totschlagen lassen?
Kommentar ansehen
07.11.2009 00:52 Uhr von EifelundArdennen
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Eigenartiges Gerichtsurteil: Der oder die Richter/innen müßten auch mal von einer Horde angegriffen werden und ordentlich verprügelt werden. Mal sehen, ob die dann auch noch so dämliche Urteile fällen.
Ich überlege mir, was ich mir an Abwehrwaffen zulege.
Jedenfalls würde ohne Erbarmen zuschlagen, wenn mich
einer oder mehrere angreifen würde. Da gibt es keine Ermessensspielräume mehr, wo sind wir eigentlich?
Kommentar ansehen
07.11.2009 01:07 Uhr von Hingucker
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffendlich: schicken die Richter ihn nach Hause.
Vielleicht war der Messerstich so gar nicht beabsichtigt und ist nur im Eifer des Gefechts zu stande gekommen.

Helfen werde ich keinem, denn hinterher sitze ich auf der Anklagebank. Wäre ich doch schön blöd, für andere in den Knast zu gehen.
Kommentar ansehen
07.11.2009 01:15 Uhr von Knetgummiclown2
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich: wird er frei gesprochen und damit ein Präzedenzurteil gefällt. Würde auch jederzeit so reagieren, ohne danach auf der Anklagebank sitzen zu müssen.
Kommentar ansehen
07.11.2009 01:25 Uhr von ThePunisher89
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin der Meinung die Notwehr war gegeben und angemessen. Nicht selten ist es doch schon passiert das mehrere Angreifer auf jemanden los gehen und ihn dabei schwer verletzen oder gar töten. Aber wenn ich hergehe und nicht die Täter bestrafe sondern das sich wehrende Opfer, dann weiß ich wirklich nicht mehr, was ich davon halten soll. Dann greift doch kein Mensch mehr ein, wenns mal wieder Angriffe auf andere gibt.
Kommentar ansehen
07.11.2009 07:37 Uhr von suninyourheart
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Mandyspapa: Hmmmm... dann wäre doch folgendes zu klären:
Selbst wenn der Student das Messer mitgenommen hat, um sich zu schützen, weil er wusste, das er angegriffen wird;
was ist dann mit Polizisten?
Tragen die ihre Waffen zum Selbstschutz, oder in der Absicht zu töten?
Habe ich als normaler Mensch dann nicht das Recht mich zu schützen?
Vor allem in einem Staat in dem Täterschutz vor Opferschutz geht?
Was in diese Fall ja nun völlig offensichtlich ist.
"Wenn das so ne gefährliche Gegend ist, ziehe ebend weg"
Schön, das du es dir leisten kannst, wenn dir ein paar Assis in die Wohnung nebenan gesetzt werden wegzuziehen ... und wegzuziehen und wegzuziehen ...usw.
Vielleicht solltest du besser Politiker wählen die das Strafrecht straffen und ihre zahlenden Melkkühe besser schützen ...
Kommentar ansehen
07.11.2009 08:10 Uhr von BessaWissa
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
So ist deutschland! Aber mir egal - wenn vor mir 5 Mann stehen und ich ein messer hab, nehm ich mind. einen mit runter auf den Boden!

Aber harte Kindheit wiegt wohl höher als das Recht auf Unversehrtheit. Scheiß Richter!
Kommentar ansehen
07.11.2009 08:46 Uhr von suninyourheart
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Solche Richter die solche Urteile fällen, gehören von einer Kommission sofort ihres Amtes enthoben. Diese Leute sind die Ursache dafür, das Mord, Vergewaltigung und Kindesmissbrauch als Lappalie abgetan werden.
Das die Opferopfer zweimal bestraft werden, während die Täteropfer frei rumlaufen dürfen.
Dass dir Ausländerfeindlichkeit vorgeworfen wird, wenn du dich nicht mindestens halbtot prügeln lässt, von einem Ausländer.
Und wenn du dich wehrst, kommst du in den Knast, und musst noch Schmerzensgeld zahlen.
Am besten wäre ein Lottogewinn, und dann ab in eine Bananenrepublik ... und ich meine nicht Deutschland ;-)
Kommentar ansehen
07.11.2009 09:02 Uhr von darkdaddy09
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll der Scheiß Mann? Wenn man sich wehrt, sitzt man im Knast? Wenn man aber mutwillig und vorsätzlich jemanden halb tot schlägt, nicht?

Hat das was mit Gesetzen und Gleichberechtigung zu tun? Leben wir in einer Diktatur? Ich glaube eher ja!

Was die uns in der Schule für einen Scheiß beigebracht haben, sieht in der Praxis eh total anders aus.
Kommentar ansehen
07.11.2009 09:11 Uhr von suninyourheart
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
3. Kommentar: Wer verklagt die Typen, die diesen Hirnlosen Jugendlichen den Alk gekauft/ verkauft haben, damit die sich für Ihre Heldentaten den nötigen Mut ansaufen konnten.
Denn die sind neben den Richtern doch die eigentlichen Schuldigen, und nicht die Täteropfer.
Kommentar ansehen
07.11.2009 10:20 Uhr von Grody
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Richtig so: Der Sven tut mit einfach nur leid.
Und Jaaaa ich hätte sie alle abgestochen... wer mein leben bedroht muss damit rechnen das ihm zuerst die lichter ausgehen
Kommentar ansehen
07.11.2009 11:04 Uhr von mustermann07
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Welche Konsequenzen gibt es für den Richter: der ihn zu 3 Jahren verurteilt hat?
Kommentar ansehen
07.11.2009 11:13 Uhr von kommentator3
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hätte: der Angreifer zugestochen und nicht der Angegriffene, wäre das Urteil wohl geringer ausgefallen, da missratene Kindheit und etc, bla bla, sülz, laber.

[ nachträglich editiert von kommentator3 ]
Kommentar ansehen
07.11.2009 15:25 Uhr von fallobst
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
also selbst ein simpler faustschlag an den kopf: kann schon augenlicht etc. "kosten". sein freund wurde zuvor mit solch einem schlag ins gesicht von diesen assis zu boden geschickt.

wenn jemand dich angreift und bedroht dann solltest du das recht haben ALLES, ich wiederhole: ALLES zu tun, um den gegner unschädlich zu machen und dich zu schützen.

wer mit absicht jemanden verletzen (oder schlimmeres) will, der hat gar kein recht mehr auf irgendetwas.

da wollen in 5 leute zusammenschlagen oder gar töten und er wagt es doch glatt sein leben zu verteidigen...aber die deutsche justiz steht ja anscheinend immer hinter den tätern.
Kommentar ansehen
14.11.2009 09:22 Uhr von Sir_Cumalot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bild vom Opfer bitte: Damit ich weiß wie so Leute aussehen

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?