06.11.09 13:55 Uhr
 1.801
 

Der höchste Berg Europas, der Montblanc wird kleiner

Der Montblanc ist der höchste Berg der Alpen. Er liegt im Osten Frankreichs und ist nach aktuellen wissenschaftlichen Messungen 4.810,45 Meter hoch. Dennoch ist er kleiner, als noch vor zwei Jahren. Da wurden nämlich noch 4.810,90 Meter gemessen, 45 cm mehr als jetzt.

Hauptgrund für diese Unterschiede ist das Wetter. Der letzte Sommer war heiß, also schrumpfte der Montblanc. Den Klimawandel als Grund, lässt sich aus dem Größenunterschied nicht ableiten, da der Gipfel 2001 gar nur 4.808,40 m hoch war.

Ein anderes, wesentlich interessanteres Phänomen ist, dass der Gipfel des Montblanc plötzlich 26 m weiter östlich steht, als noch vor zwei Jahren.


WebReporter: DJArminio
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Europa, Wetter, Gipfel, Berg, Alpen, Montblanc
Quelle: science.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent der Krebszellen im Körper töten
Forschung: Aus Geflügelkot kann Kunstkohle hergestellt werden
Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2009 13:38 Uhr von DJArminio
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
An und für sich nichts besonderes, dass die Schneedecke je nach Sommertemperaturen unterschiedlich hoch ist. Die Verlagerung nach Osten ist allerdings schon etwas interessanter, da der Berg ja letztendlich ein Berg ist, und keine Wanderdüne.
Kommentar ansehen
06.11.2009 14:00 Uhr von Fassbier
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
HILFE Deutschland: Ach du Schande und nun? Am besten schnell die Deutschen fragen ob die ihr Geld hier auch noch reinbuttern wollen bevor der Berg nur noch zu nem Hügel geschrumpft ist!!!
Kommentar ansehen
06.11.2009 14:09 Uhr von ***Dolly***
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
da hat son "bauer" sich halt ganz ganz dolle gewünscht, dass der berg ihm aus der sonne gehen soll. und schwupps, 26 meter verschoben :P
Kommentar ansehen
06.11.2009 17:52 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht ist einfach die Meßvorrichtung 26 Meter nach Westen gedriftet?

Bei Bergen höre ich nur noch auf Reinhold Messner. Der hat die Dinger alle schon mal in der Hand gehabt ;-)
Kommentar ansehen
07.11.2009 11:13 Uhr von smutjie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier: sollte die EU schnellsten ganz viel Geld reinbuttern.

Mein Tipp den Berg anheben und ein Betonfundament gießen :)
[/ironie off]
Kommentar ansehen
08.11.2009 17:24 Uhr von SkyWalker08
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wilson-Zyklus: Sagt denn niemandem etwas Plattentektonik bzw. der Wilson-Zyklus? http://de.wikipedia.org/...
Die Alpen (und das Gebirge drum herum) befindet sich im Ozeanischen Endstadium (6. Phase). Dem Folgt das Kollisionsstadium (7. Phase), auch "Himalaya-Stadium" genannt.
Es ist also ganz normal, dass sich auch der Montblanc bewegt. (Okay, 26 Meter in 2 Jahren ist viel, aber nicht unwahrscheinlich.)

[ nachträglich editiert von SkyWalker08 ]
Kommentar ansehen
10.11.2009 12:59 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es bewegt sich nicht nur alleine das Berggestein, sondern hauptsaechlich die Schnee- und Eismassen und da kann es durchaus moeglich sein dass ein Gipfel mal in 2 Jahren 26 m abtrifftet. In weiteren 2 Jahren ist er vielleicht wieder zurueckgetrifftet.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?