06.11.09 13:07 Uhr
 432
 

Trickbetrug gegen Versicherte: Rentenversicherung stellt Strafanzeige

Viele gesetzlich versicherte Arbeitnehmer erhalten zur Zeit Briefe von Trickbetrügern.

Diese geben sich fälschlicherweise als Verbraucherschützer der Organisation "Bund der Versicherten" aus.

In dem Brief wird dem Empfänger mitgeteilt, er hätte zu viel Beiträge bezahlt. Um das Geld zurück zu erhalten, sollten persönliche Kontodaten zurück geschickt werden. Die Rentenversicherung hat bereits Strafanzeige gestellt.


WebReporter: Pursel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Daten, Brief, Rente, Strafanzeige, Versicherte, Trickbetrug
Quelle: www.geld-kompakt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Homophober Schwulenklatscher stellt sich der Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?