06.11.09 13:39 Uhr
 604
 

Konto still gelegt - Verbraucherschützer decken Sicherheitsleck bei ING-DiBa auf

Die Verbraucherzentrale NRW rief im September die Hotline der ING-DiBa an und meldete einen Kontoinhaber als "verstorben".

Die Verbraucherschützer gaben lediglich Namen und Kontonummer des ING-DiBa Kunden an. Das Konto wurde still gelegt.

Während der Pressesprecher diesen Vorgang als "normale Routine" bezeichnet, sieht die Verbraucherzentrale hier ein "schwere Verletzung ihrer Vertragspflichten" seitens der ING-DiBa.


WebReporter: Pursel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sicherheit, Daten, Kunde, Konto, Verbraucherschützer, ING-DiBa
Quelle: www.forium.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan
Nordrhein-Westfalen: 31-Jähriger durch Stiche getötet
Dortmund: Tödlicher Streit - 16-Jährige attackiert Mädchen mit dem Messer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2009 13:45 Uhr von Allmightyrandom
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Sicherheitsleck? Wo? Ich sehe keins...

Das Konto wurde stillgelegt, weil (angeblich) der Inhaber gestorben ist. Was kann die DiBa denn dafür dass es unter Verbraucherschützern auch ein paar Vollpfosten gibt, die sich fiktive Lügengeschichten ausdenken um irgendwelche "Pannen" zu finden?

Da sollten Sie lieber mal Base unter die Lupe nehmen... die trotz schriftlicher Kündigung (+Einschreiben!) ständig Kohle von mir haben wollen. Und zwar doppelt so viel wie vor der angeblichen "Verlängernung" die nie erfolgt ist. Vor allem aber gibts keinen Kontakt zu diesem schlecht organisierten Laden... :/ Bei der Diba gibts immerhin eine Hotline, bei der man anrufen kann UND es passiert dann auch etwas. Bei Base... nö.
Kommentar ansehen
06.11.2009 14:24 Uhr von kingoftf
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Mit: ING habe ich auch nur gute Erfahrungen gemacht, sehr kompetenter und netter Kundenservice mit Fachwissen und kein Callcenter in Indien mit Leiharbeitern.
Kommentar ansehen
06.11.2009 15:00 Uhr von brycer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Da frage ich mich doch , wenn es so einfach mit einer Kontostillegung klappt, wie wäre es dann bei anderen Vorgängen, die dem jeweiligen Kontoinhaber wirklich schaden.
Recht vertrauenerweckend ist die Sache für die ING-DiBa auf jeden Fall nicht.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan
Nordrhein-Westfalen: 31-Jähriger durch Stiche getötet
Atomkonflikt: US-Präsident Trump droht Nordkorea mit Eskalation und Phase zwei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?