06.11.09 12:32 Uhr
 430
 

Datenskandal: Deutsche Bank gibt Kontodaten ihrer Kunden weiter

Wer als Kunde der Deutschen Bank einen Vertrag unterschreibt, willigt in die weitreichende Verwendung seiner Daten ein.

Laut dem WDR werden sensible Daten wie Kontoinformationen, Kontodaten, Bonitäts- und Vermögensdaten an Externe weitergegeben, mit denen der Kunde gar nichts zu tun hat.

Die Klausel in den Verträgen ist womöglich rechtswidrig.


WebReporter: Pursel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bank, Skandal, Kunde, Deutsche Bank, Kontodaten, Kreditinstitut
Quelle: www.forium.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Trotz Verlusten: Deutsche Bank rechtfertigt Erhöhung der Boni für Manager
"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2009 12:47 Uhr von Ursusmaritimus
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
womöglich rechtswidrig? Das empfinde ich als sehr zurückhaltend formuliert!

Was haben meine Bonitätsdaten bei externen Vermarktern zu suchen? Die Seriosität von Banken ist schon auf den Gefrierpunkt gesunken und befindet sich weiter auf Talfahrt.

MfG Ursusmaritimus
Kommentar ansehen
06.11.2009 16:31 Uhr von califahrer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Banken gehören: abgeschafft und dieses System darf niemals wieder zurückkehren!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Trotz Verlusten: Deutsche Bank rechtfertigt Erhöhung der Boni für Manager
"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?