06.11.09 06:52 Uhr
 684
 

UN-Vollversammlung stimmt für Goldstone-Bericht

Auf der UN-Generalversammlung stellten sich 114 Mitglieder hinter den Goldstone-Bericht. 18 Länder, unter anderem Israel, Deutschland und die USA, lehnten die Resolution ab. In dem Bericht sammelte Sonderermittler Richard Goldstone Informationen über Menschenrechtsverletzungen während des Gaza-Kriegs.

44 Staaten enthielten sich ihrer Stimme. Mit der Resolution geht die Forderung an UN-Generalsekretär Ban Ki Moon einher, den Goldstone-Report an den Sicherheitsrat weiterzuleiten. Außerdem sollen Vorwürfe von einer unabhängigen Kommission untersucht werden.

Als "zutiefst fehlerhaft" bezeichneten Gesandte der USA und Israels den Report. Diese erkennen eine einseitige Verurteilung. Ende 2008 bis Anfang 2009 fanden während einer Offensive im Gaza-Streifen zehn Israelis und 1.400 Palästinenser den Tod.


WebReporter: Tierpark_Toni
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Krieg, UN, Bericht, Gaza, Resolution, Richard Goldstone
Quelle: www.nzz.ch
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2009 08:07 Uhr von chefcod2
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
free Gaza: Weg mit dem zionistischen Regime!!
Kommentar ansehen
06.11.2009 08:29 Uhr von Matthias99
 
+24 | -3
 
ANZEIGEN
Ein einseitiger Bericht: Wenn man sich die Fakten anschaut bleibt nichts anderes übrig.
Israel griff Gaza über Tage hinweg mit Luft- und Bodentruppen an. Sie griffen sogar den UN Stützpunkt an. Es starben 1400 Palestinänser (wenn nicht mehr) und 10 Israelis. Israel setzte verbotene Munition ein. Was bleibt denn da anderes übrig als normal denkender Mensch als Israel zu verurteilen?
Kommentar ansehen
06.11.2009 09:11 Uhr von RickJames
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
hmmm: "Diese erkennen eine einseitige Verurteilung"
"während einer Offensive im Gaza-Streifen zehn Israelis und 1.400 Palästinenser"
Könnte es vielleicht Daran gelegen haben das Operation cast lead auch eine Einseitige Tötungsaktion war?
Es ist wirklich unfassbar das gerade Deutschland bei so einer offensichtlichen Ungerechtigkeit mit macht.
Kommentar ansehen
06.11.2009 13:08 Uhr von usambara
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Goldstone als Südafrikaner jüdischen Glaubens sollte er was von Menschenrechtsverletzungen verstehen...
Trotzdem stehen die Deutsche und die US- Regierung wie
eh und je unkritisch hinter Israels Kriegen.
Kommentar ansehen
06.11.2009 14:00 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.11.2009 14:19 Uhr von JesusSchmidt
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
ich scheiss auf israel. man muss weder antisemit sein noch nazi, um das durch israel verursachte unrecht zum kotzen zu finden.
Kommentar ansehen
06.11.2009 14:48 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
wer auch immer: <man muss weder antisemit sein noch nazi, um das durch israel verursachte unrecht zum kotzen zu finden. >

Aber es hilft ungemein. Man kann einfach unreflektiert Israel alles vorwerfen. Heute nennt sich der Judenhasser auch gerne Israelkritiker oder Antizionist. Besonders die Extreme Linke ist da ganz vorne weg, nennt sich dann Antiimperialismus.

Belangloser Unfug der keine Auswirkungen hat.

Das neue Bewertungssystem hier ist toll!
Kommentar ansehen
06.11.2009 15:29 Uhr von Reape®
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
was ja klar: dass das deutsche zäpfchen hinter usa/israel steht...

hier ein witziger artikel, wo geschrieben wird, dass einige leute einfach eingebildet/geblendet oder einfach die tatsachen nicht akzeptieren wollen, wie es hier auf shortnews auch z.b. der fall ist, dass sich ein opfervolk nach einigen jahren zum tätervolk mutiert hat, man es aber nicht akzeptieren will...
http://www.hintergrund.de/...
Kommentar ansehen
06.11.2009 15:54 Uhr von ElChefo
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Lone: Also gibts es nach deiner Definition gar keine wahren Israelkritiker. Nur eine riesige Herde Antisemitennazi-Antiimperialisten?

Ein Blick in deinen Kopf möchte ich mal wagen, dürfte wie Fernsehen ohne Werbung in Schwarz-Weiss sein.
-----trennung.

Wir im Westen sollten uns doch mal echt langsam aufhören, denen alles durchgehen zu lassen.
Frage/Lone: Wenn wir euch einfach mal zu 100% den Hahn abdrehen würden, würdest du dann immer noch so selbstgerecht vor dich hin floskulieren?
Kommentar ansehen
06.11.2009 16:05 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
@ElChefo: "Also gibts es nach deiner Definition gar keine wahren Israelkritiker. Nur eine riesige Herde Antisemitennazi-Antiimperialisten?"

Wenige, kannst mir ja mal einen nennen der keine antisemitischen Klischees bedient.

"Wenn wir euch einfach mal zu 100% den Hahn abdrehen würden, würdest du dann immer noch so selbstgerecht vor dich hin floskulieren?"

Ich bitte sein JAHREN , seit Jahrzehnten darum! Boykottiert und dreht Hähne ab wenn ihr meint.
Die Regierungen sind allerdingsnicht so blöd wie die Bevölkerung, deshalb werden sie sich hüten.

Hoffentlich kommt bald die Türkei in die EU, dann haben Leute wie Du andere Sorgen.
Kommentar ansehen
06.11.2009 16:25 Uhr von Reunion
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
don´t feed him LoneZealot fühlt sich unverstanden und von allen gehasst. Es ist auch schon eine böse Welt in der wir leben.

Er braucht seine Klischees und wenn die nicht bedient werden, verwirrt es ihn.
Deswegen bohrt er solange auf den Klischees rum, bis jemand anspringt, damit fühlt er sich in seinem Denken wieder bestätigt.

Eine Welt in der man den Juden vorurteilsfrei begegnet, wäre der Horror für ihn.
Kommentar ansehen
06.11.2009 16:29 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@ Reunion: Im Gegenteil, nur versteht das hier nur eine handvoll Leute.

"Er braucht seine Klischees und wenn die nicht bedient werden, verwirrt es ihn. "

Das eben nicht, das habe ich schon mehrfach erklärt und es hat zu nichts geführt.

Für mein Denken brauche ich hier keine Bestätigung.

Dumm ist nur das ich mich wieder hinreissen lassen hier etwas zu posten, es ist EUER Portal.
Kommentar ansehen
06.11.2009 16:35 Uhr von Checker-T
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Lonezealot verstehen: Lonz, ich nehme an das du jüdichen Glaubens bist. Da ist es verständlich, das du dein Land/Glauben verteidigst. Aber ohne Selbstkritik wird es da unten keinen Frieden geben.
Kommentar ansehen
06.11.2009 16:41 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@Checker-T: Selbstkritik ist immer gut, für jeden.
Kommentar ansehen
07.11.2009 01:47 Uhr von alles-nichts-oder
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Deutschland: ist das einzigste Land was sich einer Generations und Sippenhaft unterwirft. Und das lustige ist, das es sowas nicht einmal im Deutschen Strafgesetz gibt.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?