06.11.09 06:26 Uhr
 7.404
 

Hindelang: 15-Jährige belastet Soldaten, um Ärger mit den Eltern zu vermeiden

Eine 15-jährige Schülerin hatte einen 21-jährigen britischen Marinesoldaten bezichtigt, sie in einer Gaststätte in Hindelang (Bayern) zu sexuellen Handlungen gezwungen zu haben. Nun kam heraus, dass das gelogen war.

Bei der vierten Befragung durch die Kriminalpolizei erklärte das Mädchen, dass die Intimitäten einvernehmlich ausgetauscht wurden. Sie hatte die Beschuldigungen erhoben, um nicht den Unmut der Eltern auf sich zu ziehen.

Es waren sogar Beamte der englischen Militärpolizei angereist und halfen den Kollegen aus Kempten bei deren Untersuchungen. Während der siebentägigen Ermittlungen hatte der Beschuldigte Hausarrest. Jetzt laufen Untersuchungen gegen das Mädchen unter anderem wegen falscher Verdächtigung und Freiheitsberaubung.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Soldat, Eltern, Missbrauch, Ärger
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Alternative für Deutschland ist die neue CDU
Unglaublich: Schwuchtel bekommen gleiche Rente wie normale Menschen
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2009 07:09 Uhr von amtrak
 
+46 | -20
 
ANZEIGEN
Bei so etwas kommt mir: die Galle hoch !
Gut - das Gesetz sagt, er darf nichts mit der unter 18jährigen anstellen - auch nicht wenn sie es will. ok - er hat diesen Fahler begangen. Endeffekt ist: Er wird mit Sicherheit eine härtere Strafe bekommen als die 15jährige (Vortäuschung einer Straftat, Behinderung der Ermittlungen, Rufschädigung......)
Er wird nämlich immer mit dem Makel belastet sein ein Kinderschänder zu sein.
Ein Leben kaputt (besonders als Soldat), ein kräftiges "du du du" für die Verursacherin - na, das ist doch Gerechtigkeit.
Btw. Ich plädiere bei nachgewiesener (heisst: nicht nur eine Zeugenaussage ohne sonstige Indizien) Vergewaltigung oder nachgewiesenen Kindesmissbrauch für die Mindeststrafe von 10 Jahren !

Grüße
amtrak
Kommentar ansehen
06.11.2009 07:22 Uhr von bingegenalles
 
+41 | -3
 
ANZEIGEN
du liegst da falsch amtrak

das gesetzt sagt ab 16 ist es egal nur so als randinfo

ich glaube das sowas oft passiert, dass mädchen aus schutz für sich selbst sowas behaupten .
Kommentar ansehen
06.11.2009 07:22 Uhr von gam
 
+32 | -3
 
ANZEIGEN
@amtrak: Zitat: "Gut - das Gesetz sagt, er darf nichts mit der unter 18jährigen anstellen - auch nicht wenn sie es will."

Was geht den mit dir? Lies die mal die Gesetze durch, bevor du unfug verzapfst.
Ab 14 solange nicht die fehlende sexuelle Selbstbestimmung ausnutzt wird.
Ab 16 darf man mit jedem was anstellen wo man will... Solange einvernehmlich ist, ohne zwang oder entgeld.

So ist das Gesetz.

[ nachträglich editiert von gam ]
Kommentar ansehen
06.11.2009 07:23 Uhr von sodaspace
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
´@amtrak: falsch!

wenn du über 18 bist muss dein sexpartner über 16 j. sein!
also wird die strafe nicht hoch sein!
Kommentar ansehen
06.11.2009 07:27 Uhr von realCaleb
 
+66 | -3
 
ANZEIGEN
Die Biatch ist kein deut besser als dieses britisches Flittchen welches Marco belogen und belastet hat :)
Kommentar ansehen
06.11.2009 07:32 Uhr von amtrak
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
Asche auf mein Haupt: Da habt ihr beiden Vorredner wohl recht.
Da merkt man doch gleich, dass ich diese Altersgrenzen schon lange überschritten habe.
"Zu meiner Zeit" war es noch so, dass keiner über 18 etwas mit ´einer´ unter 16 anfangen durfte (auch mit Einverständnis).
Die Zeiten ändern sich. - Wen es interessiert - ich hab´ mich gleich schlau gemacht
http://www.planet-liebe.de/...

Grüße
amtrak

Nichts für Ungut
Kommentar ansehen
06.11.2009 07:46 Uhr von supermeier
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Hauptsache: vorsorglich schon mal Schwanz ab, hätte es ja doch sein können.

Glücklicherweise gibt es bei solchen Delikten ja keine Vorverurteilungen, sondern die Volksmeinung wartet immer brav auf das Ergebnis der Verhandlung.
Kommentar ansehen
06.11.2009 08:10 Uhr von Hingucker
 
+19 | -9
 
ANZEIGEN
Da wird aber: nicht nur der Eltern wegen gelogen.
Sobald das böse Wort Vergewaltigung auftaucht hat die Dame ja auch psychisch was ab bekommen und dann braucht die faule N.tte erst mal nicht arbeiten. Und je länger die Krankheit dauert um so mehr werden diese Weiber verhätschelt.

Der Mann wird verteufelt und sein Leben wird kaputt gemacht. Nur weil so ein faules Pack nicht arbeiten will.

Zum Thema,
die Blage gehört in ein Arbeitslager zum Steine klopfen. Und nach 30 Jahren darf sie mal anfragen wegen Begnadigung.
Kommentar ansehen
06.11.2009 08:40 Uhr von Framewire
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
joa: Es war einvernehmlich. Der Mann hat keine Straftat begangen. Die Tussie sehr wohl.

Aus einer Polizei-Studie geht hervor, dass mehr als 50% aller Vergewaltigungsanschuldigungen Falschbeschuldigungen sind.

Hauptgründe für die Falschbeschuldigungen: im Mittelpunkt stehen, Fürsorge erfahren, etwas Besonderes darstellen.

Vorliegend besteht der Hauptgrund jedoch offenbar darin, eigene Hände in Unschuld waschen zu können. Den Eltern gegenüber.

Hoffentlich bekommt die Tuss richtig einen auf den Deckel.
Kommentar ansehen
06.11.2009 10:21 Uhr von Loom24
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
oha: sich so aus der scheiße zu reiten
und nicht über die konsequenzen für andere nachzudenken
ist das letzte.

gab erst vor kurzem in meiner stadt so einen fall, wo so ne schrulle ihrem freund eins auswischen wollte
Kommentar ansehen
06.11.2009 12:00 Uhr von Dracultepes
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Der Junge der immer Wolf schrie?

Ganz ehrlich ich gönn es niemandem. Aber es wäre eine Ironie des Schicksals wenn ihr selbiges jetzt wirklich wiederfährt und niemand glaubt ihr. Durch solch ein verhalten beleidigt man nochmal die Frauen und Mädchen die sowas wirklich durchmachen.
Kommentar ansehen
06.11.2009 12:43 Uhr von Ursusmaritimus
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ Dracultepes: Bei allen aufkommenden Rachegefühlen, das! sollte man niemandem wünschen.

Was man jedoch tun sollte den Mädchen und Frauen klarmachen das eine Vergewaltigung und auch die Bezichtigung einer Vergewaltigung ein extrem schwerwiegender Vorwurf ist welchen man nicht ohne Grund aussprechen sollte.

Immerhin die Realität unterscheidet sich doch nicht unerheblich von den nachmittäglichen Talkshows mit ihren Pseudo Geschichten.

MfG Ursusmaritimus
Kommentar ansehen
06.11.2009 13:29 Uhr von system_opfer
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
mit: sowas kann man einem das leben versauen ...


Falschaussage DIREKT NE WOCHE IN BEUGEHAFT und anschließend das Verhältnis zwischen Kind und Eltern unter die Lupe nehmen ....ich meien wenn jemand SO ANGST hat vor den Eltern das man vor Gericht lügt und einen Soldaten da mit reinzieht da muss was nicht stimmen
Kommentar ansehen
06.11.2009 13:33 Uhr von omar
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht war die auch in der Türkei und hat Marco gekannt... :P

/Ironie off

Sowas nennt sich "Jailbait"...
Kommentar ansehen
06.11.2009 14:14 Uhr von klengelhh
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Seltsam an den Kommentaren und auch am Vorfall: ist nur - das es immer (okay, fast immer) erwachsene Männer sind, die was mit Kindern - meist Mädchen - haben. Wenn diese - sorry, aber Deppen ist eigentlich zu wenig - bei "kindern" nicht die Hose oben und die Hände fernhalten können, dann sind sie selbst schuld. Kein Mann wird dazu gezwungen, Sex zu haben. Er kann es leicht auch anderweitig tun... oder?
Warum regt man(n) sich hier dann so auf? Natürlich ist das bescheurt vom Mädel - aber zum einen gehört den Eltern eins drauf - weil das Mädel solche Angst hatte und zum andern ist der Typ echt selbst schuld. Selbst wenn es "einvernehmlich" war. Sie ist einfach zu jung! Die Mädels wollen nicht immer nur Sex, meistens geht es eher darum, Aufmerksamkeit zu erhalten, Aufzufallen. Und dann tun sie natürlich. Also in diesem Fall ein Tipp an alle, die es angeht: Vorsicht! Erst das Hirn einschalten, dann ... die anderen Dingen (vielleicht) tun.

[ nachträglich editiert von klengelhh ]
Kommentar ansehen
06.11.2009 14:40 Uhr von elknipso
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@klengelhh: Sorry aber gehts Dir noch gut? Du hast ein stark verzerrtes Bild der Realität, kann ja wohl nicht sein dass Du hier eine heranwachsende Jugendliche (mit 15 ist man _KEIN_ Kind mehr) in Schutz holst bei dem was sie getan hat.

Der Fehler liegt hier 100% nur bei der Frau!! Ich hoffe sie wird für diese falschen Beschuldigungen hart bestraft!
Kommentar ansehen
06.11.2009 15:32 Uhr von maki
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Wieviel hat sie und/oder ihre Familie von: den Briten bekommen für den Persilschein?
Kommentar ansehen
06.11.2009 16:25 Uhr von Knetgummiclown2
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
herrje: @klengelhh: Soll man sich von jedem Mädel jetzt den ausweis zeigen lassen, bevor man intim wird?
Nimms nicht persönlich, aber lass den Riss in deiner Wahrnehmung nicht größer werden....
Kommentar ansehen
06.11.2009 17:01 Uhr von klengelhh
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
An die "Deppen", die sich über mich beschweren: Lasst euch mal eins gesagt sein: ich wurde EINMAL beinahe vergewaltigt! Daher habe ICH das Recht, was dazu zu sagen. Männer, die sich nicht beherrschen können, finde ich einfach widerlich. Und dieses Recht habe ich. Und danke an den netten Mann, der mir damals geholfen hat. Leider wird er es nicht lesen. Aber egal.
Und so ganz nebenbei habe ich auch noch zwei unschöne Erlebnisse mit Exhibitionisten gehabt.
Nun sagt mir noch mal, ich habe einen Riss in meiner Wahrnehmung! Wenn jemand Kinder anfässt, ist er ein Kinderficker.... so waren hier immer die meisten Statements, wenn es um solche Taten ging.
Wenn sie mitmacht, ist sie eben auch nicht in Ordnung. Dennoch sollten sich Erwachsene Männer mal ein wenig am Riemen reissen und die Hose zu lassen, wenn sie sich nicht sicher sind. Und wenn eine Frau nein sagt, dann meint sie es auch so. Und wenn sie ja sagt und ist erst 15, dann kann sie es sich eben noch überlegen. Ich sage nur eins: Teenager!
So ihr Deppen: Wünsche euch dann ebenfalls mal so ein Erlebnis - nein, eigentlich nicht, das wünscht man keinem. Und euren und allen anderen KINDERN (und mit 15 ist man das eben doch noch) wünsche ich, das ihnen NICHTS passiert, rein gar nichts.....!!!

[ nachträglich editiert von klengelhh ]
Kommentar ansehen
06.11.2009 19:35 Uhr von uhlenkoeper
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@klengelhh: Dass Du fast so Erfahrung machen mußtest, tut mir leid.
Aber das qualifiziert Dich noch nicht, Dich hier als einzig berechtigt zu fühlen, etwas zu dem Thema zu sagen. Du bist da nämlich genauso einseitig "vorbelastet", wie ich es bin. Dass Du grade Deine Erfahrungen auf diesen Fall überträgst, merkst Du dabei nicht einmal, scheint mir.

Ich bin nämlich auch schon einmal Opfer einer ählichen Falschbehauptung geworden. Auch in meinem Fall flog diese Falschbehauptung erst vor Gericht auf. Allerdings nicht, weil die "Dame" ein Einsehen hatte, sondern weil ich anhand von Photomaterial und Zeugenaussagen bestätigen konnte, dass ich zum angegebenen Zeitpunkt des Übergriffes nicht einmal im 100km-Radius um die Dame befindlich war !

Jedem, der versucht, einen Einzelfall an Generalismen zu adaptieren, wünsche ich gern, mal in so eine Situation zu kommen.
Gottseidank sieht die Gerichtssprechung das etwas weniger starr als Du. Für deutsche Gerichte ist aus gutem Grund in Sexualstrafprozessen mit Beteiligung Minderjähriger immer ein Reifegutachten von Opfer und Täter zu berücksichtigen. Weil es eben nicht nur unschuldige 15 jährige und pädophile 21jährige gibt, sondern eben auch frühreife 15jährige und naive 21jährige (wobei ich damit nicht ausdrücken will, dass eine der beiden Konstellationen hier vorliegt; diese Entscheidung überlasse ich lieber dem Gericht, die im Gegensatz zu mir die Protagonisten in Augenschein nehmen können).


In EINEM stimme ich allerdings mit Dir überein:
Männer (ebenso wie Frauen), die sich nicht beherrschen können, finde auch ich wiederlich. Allerdings finde ich auch Frauen (ebenso wie Männer) wiederlich, die eine Straftat vorspiegeln, die nicht existent ist !
Kommentar ansehen
06.11.2009 20:34 Uhr von klengelhh
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@uhlenkoeper: Hat eigentlich einer mein Posting richtig gelesen? Ich war auch nicht einverstanden mit dem, was das mädchen gemacht hat. Aber ich bin viel mehr sauer auf die Eltern.... Mit mir hat das nur am Rande zu tun. Ich finde es gelinde gesagt ´ne Sauerei, jemandem ´nen Hirnriss zu unterstellen, nur weil der sagt, manche Männer sollten die Hose lieber zu lassen. Wenn das Mädchen 12 wäre, dann würden alle schreien.
Aber eben das manche Leute das Mädchen als Blage (sorry, aber erst mal Deutsch lernen, das heisst Plage, oder wenn schon NRW-mässig, dann Blag) oder auch Bitch nennen, ist auch nicht okay. Wissen wir denn, was da wirklich passiert ist?
Keiner von uns war dabei (zum Glück!)....
Ja klar, aber wie ich schrieb, wollen die meisten Mädels eben nur die Grenzen austesten - aber darüber hinaus gehen, wollen sei meist nicht. Aber dann ist der etwas erfahrenere über 20 jährige halt auch in der Lage, ein wenig "psychologisch" Druck auf sie auszuüben, und dann geht sie halt doch weiter...
Aber vielen Dank für dein Mitgefühl. Und auch dir mein Mitgefühl..
Kommentar ansehen
06.11.2009 23:24 Uhr von elknipso
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@klengelhh: Dass Dir so etwas passiert ist tut mir leid, und ist natürlich nicht zu entschuldigen.
Aber das hat rein absolut überhaupt nichts mit diesem Fall zu tun. Hier ist das ganze vollkommen freiwillig passiert.
Fakt ist mit 15 Jahren ist man kein _Kind_ mehr!
Ich wäre sicher auch nicht begeistert wenn meine Tochter mit 15 einen wesentlich älteren Freund hätte, aber ich würde es ihr weder verbieten wenn sie glücklich mit ihm ist noch ist es ein Verbrechen! Und genau darum geht es hier und um sonst nichts. Was das Mädchen aber getan hat, indem sie falsche Behauptungen aufgestellt hat, ist ein schweres Verbrechen und gehört hart bestraft!
Das kann eigentlich auch nur in Deinem Interesse sein, oder was denkst Du was passiert wenn es immer öfter zu solchen Behauptungen kommt die sich als falsch raus stellen? Irgendwann wird man dann auch einem wirklichen Missbrauchsopfer nicht mehr glauben.

Das was das Mädchen hier getan hat gehört empfindlich bestraft!

Edit: Ich habe Dir keinen "Hirnriss" unterstellt, falls Du Dich in dem Punkt auf mein Posting beziehst wovon ich ausgehe, sondern ich war schlicht schockiert da es sehr wohl so rüber gekommen ist (und scheinbar nicht nur bei mir) als würdest Du das Mädchen für das was es getan hat in Schutz nehmen.

[ nachträglich editiert von elknipso ]
Kommentar ansehen
07.11.2009 01:39 Uhr von Hingucker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
klengelhh: In Schleswig-Holstein sagt man auch Blage, zu einem verzogenen Kind.

Also, dann übe mal schön Deutsch.

Und zu dem Rest schweige ich lieber.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Alternative für Deutschland ist die neue CDU
Unglaublich: Schwuchtel bekommen gleiche Rente wie normale Menschen
Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?