05.11.09 23:26 Uhr
 457
 

Familie aus Montenegro wird gemeinschaftliche Freiheitsberaubung vorgeworfen

Der Mutter, dem Vater und dem Sohn einer Familie aus Montenegro wird vorgeworfen, eine 16-Jährige über Monate hindurch im Haus festgehalten und geschwängert zu haben. Bis jetzt ist nur die 38-jährige Mutter angeklagt.

Der Sohn der Familie wird mittlerweile per Haftbefehl gesucht. Das Mädchen war von ihrer Familie bei der Polizei als vermisst gemeldet. Sie kam von einem Tag auf den anderen nicht von der Schule heim. Das Mädchen sagte aus, sie sei fortwährend beobachtet worden.

Während ihrer Gefangenschaft soll sie vom Sohn der Familie geschwängert worden sein. Das intime Verhältnis war für die Eltern vom Jungen gleichbedeutend mit einer Ehe. Ihr gelang die Flucht, indem sie an das Mobiltelefon einer Besucherin heran kam.


WebReporter: Checker-T
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Familie, Missbrauch, Anklage, Montenegro, Freiheitsberaubung
Quelle: www.goslarsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2009 00:14 Uhr von Checker-T
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
musili: Die Einwohner Montenegros bezeichnen sich zu 43 Prozent als Montenegriner, zu 32 Prozent als Serben, zu etwa acht Prozent als Bosniaken, zu fünf Prozent als Albaner und zu vier Prozent als slawische Muslime.

# Montenegriner: 267.669 (43,16 %)
# Serben: 198.414 (32,00 %)
# Bosniaken: 48.184 (7,77 %)
# Albaner: 31.163 (5,03 %)
# Slawische Muslime: 24.625 (3,97 %)
# Kroaten: 6.811 (1,10 %)
# Roma und Sinti: 2.601 (0,42 %)

Montenegro (montenegrinisch/serbisch Crna Gora, serb.-kyrillisch ???? ???? [´t?sr?na? ´??ra], albanisch Mali i Zi) ist ein Staat an der südöstlichen Adriaküste in Südosteuropa
Kommentar ansehen
06.11.2009 00:36 Uhr von Babykeks
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Ihr müsst das verstehen das ist eben eine ganz andere Mentalität...

Zeigt mal etwas Toleranz bitte...


Sarkasmus? Ein Schelm, wer sowas denkt... ;)
Kommentar ansehen
06.11.2009 10:40 Uhr von supermeier
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
War das jetzt: auch nur eine von diesen verabredeten Ehen, die ja mit Zwang und Vergewaltigung überwiegend Minderjähriger so überhaupt nichts zu tun haben?
Kommentar ansehen
07.11.2009 22:49 Uhr von mne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
verabredete ehen: sind in montenegro nicht erlaubt
und bei den "echten" montenegrinern gehört sowas auch nicht zur kultur
ehre ist eines der wichtigsten leitmotive und sowas wie vergewaltigung gibt es auch nur sehr selten
also leider eine tragische ausnahme
Kommentar ansehen
08.11.2009 09:08 Uhr von supermeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mne: ch denke es hat wohl weniger damit zu tun dass die Personen speziell aus Montenegro stammen, sondern hege eher die Befürchtung dass ein anderes "Kulturgut" aus dem geographischen Bereich dafür verantwortlich ist.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?