05.11.09 22:10 Uhr
 363
 

Rom: Bürgermeister fordert doppelten Stadionneubau

Der Bürgermeister der Italienischen Hauptstadt Rom plädiert weiterhin für den Neubau von Fußballstadien für die beiden Vereine AS Rom und Lazio Rom.

Gianni Alemanno ist der Meinung, dass ohne den Neubau der beiden Stadien die Chancen schwinden, die EM 2016 auszutragen.

Er findet die Privatisierung von Stadien gut. Dabei werden die Stadien in Freizeitzentren verändert und bieten neben Fußballspielen auch anderen Veranstaltungen Platz.


WebReporter: rudi68
Rubrik:   Sport
Schlagworte: EM, Rom, Bürgermeister, Neubau, Stadium
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold
Urteil: Deutsche Fußball Liga (DFL) muss Polizeikosten mittragen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2009 23:16 Uhr von Hunter-S-Thompson
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, ich könnte mir gut vorstellen, dass Alemanno etwas mit der Mafia am Laufen hat. Es ist ja bekannt, dass die italienische Mafia im Baugeschäft tätig ist...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?