05.11.09 14:51 Uhr
 236
 

Klimaschutz: USA wollen Vorreiterrolle nicht übernehmen

Wie Todd Stern, amerikanischer Sondergesandter in Sachen Klimaschutz, ankündigte, wollen die USA keine Vorreiterrolle im Klimaschutz einnehmen. Auf dem baldigen Klimagipfel in Kopenhagen seien auch Schwellenländer wie China, Indien und Brasilien aktiv gefragt.

Einen Einsatz der USA für neue Klimaschutzziele könne es nur unter deren Einbindung geben. Ein Abkommen werde, sollten sich die großen Schwellenländer nicht auch engagieren, in Kopenhagen scheitern.

Ob eine Nachfolgeregelung für das 2012 auslaufende Kyoto-Protokoll zustande kommt, ist also fraglich. Indes gibt es von den Vorverhandlungen zum Gipfel keine nennenswerten Ergebnisse zu berichten.


WebReporter: Tierpark_Toni
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Schutz, Klima, Gipfel, Schwellenland
Quelle: www.nzz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2009 15:12 Uhr von Player4Ever
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
USA: stellt sich an wie ein kind wo anders können sie es nicht lassen die voreiterrolle zu sein
Kommentar ansehen
05.11.2009 15:16 Uhr von Darth Stassen
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Dass ich das noch erleben darf. Es gibt tatsächlich etwas, wo die USA nicht die Weltführung für sich beanspruchen? Liegt wohl daran, dass man zum erreichen dieser Zeile weder Geld noch Waffen sondern kluge Köpfe braucht.
Kommentar ansehen
05.11.2009 15:21 Uhr von Katzee
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
In den USA: hat die Umwelt nun einmal keine Lobby - dafür aber die Industrie. Für ein paar Dollar mehr darf die Industrie ruhig weiter die Umwelt verpesten. Die Politiker und ihre Bankkonten sagen danke.
Kommentar ansehen
05.11.2009 16:05 Uhr von derSchmu2.0
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Naja s klingt ja so, als wenns in Deutschland besser aussieht...ok, Windraeder hier, Solarpark da...aber solange in Deutschland irgendwelche CO2 Pakete gegen Kohle hin und her geschoben werden und weiter Kohlekraftwerke aus dem Boden schiessen, fuer die auch noch billige importierte ChinaKohle noetig ist, statt die oekologisch naeherliegende eigene Kohle zu nehmen, muss ich feststellen, dass Deutschland sich auch gruener gibt, als es wirklich sind und die Lobby hier auch nur soweit existent ist, als dass sie Solarkraft und Windkraftanlagen doch fuehrend produzieren und entwickeln, so dass sie sich gut exportieren lassen....Aber im Innland stehen die Dinger auch mehr rum, um Eindruck zu schinden...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?