05.11.09 13:33 Uhr
 523
 

Die Deutschen wandern am liebsten in die Schweiz aus

2008 verlegten rund 23.000 Bundesbürger ihren Wohnsitz in die Schweiz, die damit das beliebteste Auswanderungsland der Deutschen ist. Das Steuerparadies bietet nicht nur einen Einkommenssteuersatz von 11,5 Prozent und eine Mehrwertsteuer von 7,6 Prozent, sondern laut Umfragen des Statistischen Bundesamtes auch die höchste Lebensqualität.

Dafür muss man allerdings auch wesentlich höhere Lebenserhaltungskosten als in Deutschland in Kauf nehmen. Zudem stehen einigen Umfragen zufolge die Schweizer den zahlreichen Deutschen Einwanderern eher skeptisch gegenüber.

Um einzureisen, benötigen Deutsche einen Reisepass oder einen Personalausweis. Im Land haben sie dann ein halbes Jahr Zeit für die Jobsuche. Zu den Berufsgruppen, die am häufigsten in die Schweiz auswandern, gehören übrigens Professoren, Ärzte und Lehrer.


WebReporter: chica123
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schweiz, Ausland, Arzt, Job, Immigration, Auswandern
Quelle: www.zehn.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an
Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2009 13:39 Uhr von Katzee
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte aber: bedenken, dass wir Deutschen in der Schweiz nicht gerade beliebt sind. Unser "Hochdeutsch" wird dort als arrogant beurteilt - und wir Deutschen gleich mit. Am liebsten würden die Schweizer uns Deutschen gleich wieder rausschmeissen. - Es lief vor ein paar Tagen ein Bericht dazu im TV. Dort wurde eine deutsche Moderatorin gezeigt, die in der Schweiz und bei einem Schweizer TV-Sender arbeitete. Sie macht nun einen Kurs in "Schwiezerdütsch", weil sie sonst ihren Job verloren hätte.
Kommentar ansehen
05.11.2009 13:41 Uhr von bug-me-not
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
verständlich eine Landessprache ist (zumindest auf dem Papier) gleich, außerdem gibts da ja auch noch eine echte Demokratie...
Kommentar ansehen
05.11.2009 13:53 Uhr von Frizbee
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Willkommen: Ich als Schweizer mag unsere Deutschen Nachbarn (und Mitbürger). Die sind wenigstens direkt :-). Die meisten Schweizer sind nicht aufgeschlossen gegenüber dem deutschen Humor und empfinden dies als arrogant.
Lieber Deutsche in der Schweiz als andere.
Gruss aus Bern.
Kommentar ansehen
05.11.2009 15:14 Uhr von Darth Stassen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn ich auswandern würde, dann auch in die Schweiz. Nicht nur, dass da Deutsch gesprochen wird (oder zumindest etwas ähnliches ;)), es ist auch das Land, welches am ehesten eine Demokratie nach meinen Vorstellungen hat. Dass die Schweiz nicht in der EU ist macht sie zudem sympathisch.
Nur mit dem teilweise gesprochenen Französisch würde ich nicht klar kommen, der Sprache kann ich nämlich überhaupt nichts abgewinnen...
Kommentar ansehen
05.11.2009 15:44 Uhr von Frizbee
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Darth Stassen: die meisten französisch-sprechenden Schweizer können nämlich auch einwenig Deutsch, da sie dies als "Fremdsprache" in der Schule lernen müssen. Meistens wollen sie aber nicht deutsch sprechen...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?