05.11.09 12:53 Uhr
 1.380
 

"Intime Atmosphäre" bei Schweinegrippe-Impfung in Österreich

Im Kampf gegen die Schweinegrippe setzt die Alpenrepublik offensichtlich auf Hochgeschwindigkeit und Effektivität.

In den Metropolen, wie etwa Wien, werden gleich komplett Impfstraßen eingerichtet, die ein gleichzeitiges Impfen zahlreicher Personen ermöglichen.

Trotz der mengenorientierten Abfertigung sieht man durch einige aufgestellte Pavillons die Privatsphäre gewahrt. So sprach eine Sprecherin der Wiener Gebietskrankenkasse gar von "intimer Atmosphäre".


WebReporter: mediareporter
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Straße, Schweinegrippe, Impfung, Atmosphäre, intim
Quelle: www.rooster24.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2009 12:37 Uhr von mediareporter
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Naja, so stelle ich mir wirklich Intimität vor. Die Quelle zeigt weitere Beispiele zur Impfsituation, insbesondere die 15 Minuten "Umfall"-Sicherungszeit im Krankenhaus nach der Impfung ist recht spannend.
Kommentar ansehen
05.11.2009 13:05 Uhr von Todtenhausen
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Penis: Das musste mal gesagt werden.
Kommentar ansehen
05.11.2009 13:37 Uhr von korem72
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
hihi: in "intimer Atmosphäre". Hauptsache da kommt niemandem die Idee eines spontanen Quickies an dier frischen Luft wg. der intimen Atmosphäre ^^
Kommentar ansehen
05.11.2009 16:41 Uhr von Zuckerfee
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
na prima da macht doch das Impfen gleich viel mehr Spaß.....
Kommentar ansehen
05.11.2009 22:53 Uhr von susimayer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na ja darauf kann ich verzichten, warum wird denn ich beim hausarzt geimpft..??? was soll das ganze theater..?
Kommentar ansehen
11.11.2009 15:07 Uhr von Sev
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und genau so: wird´s auch nächstes Jahr ablaufen, wenn die gefährlichere Katzengrippe zuschlägt. Und übernächstes Jahr, wenn die noch gefährlichere Bienengrippe zuschlägt. Und überübernächstes Jahr, wenn die gefährlichste Fichtengrippe zuschlägt. Ich seh das schon kommen.

Ohne diese ganzen Pandemien jedes Jahr (BSE, MKS, SARS, H5N1, A/H1N1) gäb´s die Pharmakonzerne wahrscheinlich schon nicht mehr.

Und wenn dann wirklich mal ein echt fieses Virus zuschlägt, dann interessiert sich niemand mehr für ´ne Impung oder sowas, weil keiner den Regierungen und Pharmakologen noch irgendwas von ihren Geschichten, geschweige denn ihren Mittelchen abkauft.

Das ist wie die Geschichte mit dem Jungen, der immer "Wölfe, Wölfe!!!" schrie.
Kommentar ansehen
11.11.2009 21:53 Uhr von susimayer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zu korem 72 kein verkehr.möglich... während der schweinegrippe körperkontakt, küssen, umarmen...alles verboten !!! mundschutz...und impfung..mehr gibts nicht....:) somit ist der grundstein für die goldenen regeln der georgia guidstones..schon erfüllt....!!! lauter kranke...keine vermehrung...sondern reduktion heißt die devise...einzig die intimen impfstassen...die sind erlaubt... :)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?