04.11.09 17:32 Uhr
 13.453
 

Wetterchaos in China: Künstlich erzeugter Schneesturm legt Peking lahm

In Peking herrscht seit einiger Zeit Dürre. Gegen diese wollten Meteorologen nun künstlich etwas unternehmen. Dabei übertrieben sie etwas und statt segensreichem Regen, erschufen sie einen Schneesturm, der 16 Millionen Tonnen Schnee auf Peking niedergehen ließ.

Das staatliche chinesische Amt für Wetterbeeinflussung hat Sonntagnachts große Chemikalienmengen in den Himmel katapultiert und so das Schneechaos verursacht mit dem die Pekinger Bevölkerung nun zurecht kommen muss.

In Peking verursachte das Wetterexperiment Staus, Unfälle und Stromausfälle. Medien kritisieren die "willkürliche Regierungsentscheidung" das Wetter zu verändern und eventuelle Gefahren außer Acht zu lassen.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Wetter, Peking, Stau, Dürre, Schneesturm
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

40 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2009 17:26 Uhr von mozzer
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Das klingt wirklich nach "verrückten" Wissenschaftlern... Was die klimatechnisch damit alles anrichten können, daran mag man kaum denken...
Kommentar ansehen
04.11.2009 17:43 Uhr von brainbug1983
 
+83 | -1
 
ANZEIGEN
lol: das kommt davon wenn man meint man kann am wetter rumspielen...
Kommentar ansehen
04.11.2009 17:45 Uhr von kingoftf
 
+94 | -8
 
ANZEIGEN
Das: waren Aldi und Lidl, die die Fussgängerzone mit Schneekanonen beschossen haben, um Weihnachtsstimmung aufkommen zu lassen, weil die schon seit August die Lebkuchen verkaufen.
Kommentar ansehen
04.11.2009 17:45 Uhr von selphiron
 
+45 | -5
 
ANZEIGEN
Kritik??? " Medien kritisieren die "willkürliche Regierungsentscheidung" das Wetter zu verändern und eventuelle Gefahren außer Acht zu lassen. "
Da werden jetzt wohl einige Köpfe rollen.
Kommentar ansehen
04.11.2009 18:05 Uhr von rolf.w
 
+36 | -1
 
ANZEIGEN
Oha: "... staatliche chinesische Amt für Wetterbeeinflussung ..."

Die haben da extra ein Amt für. Da stellen sich mir doch die Fragen, was machen die den Rest des Jahres und was machen die gegen die Klimaerwärmung? Jetzt aber etwas ohne Schneechaos.
Kommentar ansehen
04.11.2009 18:15 Uhr von Matt-Auriga
 
+48 | -9
 
ANZEIGEN
Die können dort unten noch so viel Wirtschaftskraft auf lasten unterbezahlter Arbeiter haben.
Für mich bleibt es ein dummer Staat ohne Moral und Freiheit.
Kommentar ansehen
04.11.2009 18:36 Uhr von sarazen
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Entenhausen: ich kannte diese sachen bisher nur aus tick trick und track, onkel dagobert und seine regenmaschine. dann weiss ich wohl von diesem regenwolkenauflösen was es gibt. mich hätten da von der quelle mehr technische details interessiert, wie warm es derzeit in china ist, oder ob es wirklich wasser hätte werden sollen und versehentlich schnee geworden ist. inwieweit die chemikalien geheim gehalten wurden oder nicht, da bleibt die quelle leider schwach. mein chinesisch reicht leider nicht aus, mir ein eigenes bild zu machen.
Kommentar ansehen
04.11.2009 18:44 Uhr von -RockyTR-
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
könnte: sogar als Waffe eingesetzt werden.
Einfach über den Truppen der gegener bisschen schnee herzaubern und die sind lahmgelegt weil sie Schlitten fahren wollen...
Kommentar ansehen
04.11.2009 18:47 Uhr von MacGp
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
learning by doing Übung macht dem Meister..
mühsam ernährt sich das Eichhörnchen..
es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen..
jetzt meckern und später haben wollen..

[ nachträglich editiert von MacGp ]
Kommentar ansehen
04.11.2009 19:19 Uhr von califahrer
 
+9 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.11.2009 19:20 Uhr von XxSneakerxX
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Krass das es wirklich ein "Amt für Wetterbeeinflussung" gibt. Muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Das hat man jetzt davon. Mich würde es nicht wundern, wenn solche Aktionen auch auf andere Staaten einen Einfluss haben. Das wäre dann ein globales Problem. Man sollte sowas verbieten!!! Kann sowas nicht befürworten und bin ehrlich gesagt fassungslos!
Kommentar ansehen
04.11.2009 19:28 Uhr von Kavula
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Chemtrails: Da kommt mir doch gleich der Begriff Chemtrail in den Sinn...

in der 20min Zeitung stand auch, dass seit 50(!) Jahren daran herumgeforscht wird, das Wetter zu verändern...
Die Technik soll aus Amerika kommen...

Eine super Waffe um einen unsichtbaren Krieg zu führen. Falls die möglichkeit besteht Tsunamis, Tornados oder Eisstürme zu erschaffen. Natürlich muss diese "Waffe" strengstens geheim gehalten werden...
Kommentar ansehen
04.11.2009 19:31 Uhr von Faceplant
 
+14 | -10
 
ANZEIGEN
califahrer: Chemtrails? Dass ich nicht lache... Und du glaubst diesen Unsinn?

Im Prinzip könnte man zu allen Themen Verschwörungstheorien aufstellen, aber es gibt tatsächlich genug Leute, die einem dann noch abkaufen, die Erde sei eine Scheibe...
Kommentar ansehen
04.11.2009 20:56 Uhr von kingoftf
 
+12 | -8
 
ANZEIGEN
@ wasislos: Deinem Kommentar nach zu urteilen, läufst Du den ganzen Tag mit einer Alufolienkappe auf dem Kopf rum und hörst überall Stimmen.
Kommentar ansehen
04.11.2009 20:58 Uhr von LenoX.Parker
 
+8 | -14
 
ANZEIGEN
Kommen die Verschwörungstheoretiker wieder aus ihren Löchern gekrochen.^^

[ nachträglich editiert von LenoX.Parker ]
Kommentar ansehen
04.11.2009 21:15 Uhr von pelseth
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
hmm: hahaha sauber

die Bürger tun mir leid....


aber hoffentlich sterben die, die diese Idee hatten. In die Natur eingreifen ist schlecht, sehr schlecht ;)
Kommentar ansehen
04.11.2009 21:51 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Woohoo lauter secret.tv zertifizierte Experten hier.

Mhhhh wenn der Schnee schmilzt haben sie doch Wasser.
Experiment geglückt ^^

Ich wäre froh über nen bischen Schnee im Norden.
Kommentar ansehen
04.11.2009 22:07 Uhr von shadow#
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Regen Wenn es oben oder unten oder zwischendrin zu kalt ist, gibt´s Flöckchen.
Hätten sie neben dem Wolkenradar auch mal auf´s Thermometer geguckt, hätte das Ganze wohl besser funktioniert...
Kommentar ansehen
05.11.2009 00:03 Uhr von Reunion
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Zu HAARP kann man sich hier Infos holen und nachlesen.

http://de.wikipedia.org/...

http://www.haarp.alaska.edu/... (englisch)

Bei wikipedia gibt es noch weitere Links zu solchen Forschungsstationen und man kann sehen das nicht nur die USA dort forscht. Die Russen haben übrigens 4 Forschungseinrichtungen dieser Art.
Aber das nur am Rande

Die Forschung ist wichtig um es besser verstehen zu können, solange sie nicht am Magnetfeld der Erde rumspielen.

[ nachträglich editiert von Reunion ]
Kommentar ansehen
05.11.2009 00:06 Uhr von Flutlicht
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
China sollte sich mal auf iFail eintragen :D
Kommentar ansehen
05.11.2009 03:21 Uhr von Player4Ever
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Tornado: und Tsunamies waren bestimmt die ersten erfolge der amys.
Komisch das es jetzt wieder aufgehört hat wo das schon ne zeit lang die regel war
Kommentar ansehen
05.11.2009 09:22 Uhr von BW-MAN
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
so schlecht ist das nicht. genau diese chemie mischung ist richtig für den nordpol.
also wenn wir es wirklich wollen, dann könnten wir den nordpol wieder zu das machen, was es vorher war.

und man muß nur die richtige mischung haben, dann könnte man auch z.b. es in afrika regnen lassen. statt wüste wäre dann da ein dschungel.
Kommentar ansehen
05.11.2009 10:14 Uhr von pikas
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Schneeflöckchen, weiss Röckchen: Als ich diese Meldung las, musste ich schon schmunzeln. Auch wenn seit über 50 Jahren überall auf der Welt am Wetter herumexperimentiert wird, haben es die Chinesen mal wieder auf die Spitze getrieben. Diesmal noch auf eine mehr oder weniger amüsante Weise.
Kommentar ansehen
05.11.2009 10:41 Uhr von rezesion
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@ Matthias1979 und rest Gibts bei uns auch: oder warum ist das Wetter immer so schlecht?
Es liegt einfach am MENSCHEN der sich anmast das Wetter kontrolieren zu wollen.

http://de.wikipedia.org/...
http://www.chemtrail.de/...
http://www.chemtrail-forum.de/
und so weiter

geht nur um GELD nix anderes.
und weg den Regen genießen.

[ nachträglich editiert von rezesion ]
Kommentar ansehen
05.11.2009 11:09 Uhr von Gorli
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Also wenn es einen Gott gibt, dann macht der jetzt bestimmt *facepalm*.

Wie kommt man auf solche Ideen, mal eben das Wetter selbst programmieren zu wollen. Wir können ja momentan nichteinmal zuverlässig vorhersagen, welches Wetter in 3 Tagen herrschen wird. Bei so einem komplett unberechenbaren System mit großen Chemikalienergüssen (die ja auch wieder runterregnen) eingreifen zu wollen ist blanke Anmaßung und Größenwahn.

Refresh |<-- <-   1-25/40   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?