04.11.09 16:08 Uhr
 1.885
 

Umweltschutz: Peru will Gletscher weiß streichen

Ein Forscher aus Peru hat eine kuriose Maßnahme gegen den Rückgang der Gletscher in den Anden vorgeschlagen.

Demnach sollen Bergflächen, auf denen das Eis schon geschmolzen ist, weiß angemalt werden, um die Sonnenwärme zu reflektieren und somit weitere Aufheizung und damit schnellerem Abschmelzen der Gletscher vorzubeugen.

Das Streichen mit umweltfreundlicher Farbe könnte viele tausend Arbeitsplätze schaffen.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Wissenschaft, Eis, Farbe, Peru, Gletscher
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
USA: Bulldogge beißt Pädophilem bei frischer Tat den Penis ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2009 16:13 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+26 | -4
 
ANZEIGEN
In ´er Kneipe: "Hallo ich bin Anke..."
"Hi, ich bin Tim."

<kurze Pause>

"öhm, ja... und was machst du so, Tim?"
"ich, ach ich streiche Gletscher in den Anden, und du?"

;-)
Kommentar ansehen
04.11.2009 16:22 Uhr von Darth Stassen
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Dem Typen scheint wohl die peruanische Höhenluft nicht so gut zu bekommen...
Kommentar ansehen
04.11.2009 16:32 Uhr von FlacKPoinT
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Natürlich würde es tausende von Arbeitsplätze schaffen, die frage ist wer es Bezahlt! Man könnte theoretisch auch künstlich Ozon herstellen und damit die Ozonlöcher stopfen, aber das will auch niemand bezahlen... Die Leute sind zwar immer für Umweltschutz usw. aber sobald es um ihr Geld geht ist ihnen alles egal!
Kommentar ansehen
04.11.2009 16:54 Uhr von markel
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
lol: "Man könnte theoretisch auch künstlich Ozon herstellen und damit die Ozonlöcher stopfen, aber das will auch niemand bezahlen..."

In Chemie wohl nich aufgepasst? :D Wie willst du das in die Stratosphäre bringen? Hier unten haben wir mehr als genug Ozon ;D
Kommentar ansehen
04.11.2009 17:41 Uhr von Houseuser
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Eigenart.tk: als würde es über das Grundwasser nicht irgendwann wieder zurück fließen
Kommentar ansehen
04.11.2009 17:55 Uhr von FlacKPoinT
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@markel: 1. Mit Hilfe von Wetterballons die mit Generatoren ausgerüstet sind, in der Stratosphäre Ozon zu produzieren und so das Ozongleichgewicht wieder herzustellen.
2. Die Chlorradikale einzuschließen. Einige Wissenschaftler fanden heraus, dass Nanosphären (-kugeln), bzw. Polystyre-Teilchen Perfluorodecalin aufnehmen können und deswegen auch die Chlorradikale einschließen könnten, so dass diese dann mit Hilfe von Niederschlägen wieder auf den Boden zurück kehren könnten.
Quelle:
http://www.chemieunterricht.de/...

Wie er in der Antwort schreibt ist es natürlich total kontraproduktiv! Allerdings nicht unmöglich und ich habe ja auch extra geschrieben "Man könnte THEORETISCH auch ..."

Es ging eigentlich auch mehr um die Aussage dass man sehr viel mehr für die Umwelt tun könnte, das aber keiner finanzieren will...
Kommentar ansehen
04.11.2009 18:24 Uhr von Flying-Ghost
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Eigenart.tk: You made my day!

@Houseuser: DEEEEN haste wohl nicht ganz verstanden...
Kommentar ansehen
04.11.2009 18:42 Uhr von datenfehler
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
@FlacKPoinT @Eigenart.tk: @FlacKPoinT
"die frage ist wer es Bezahlt!"
Die hirnlosen Vollidioten, die mit ihren Dreckschleudern spazieren fahren gewiss nicht. Nein, es werden die sein, die ohnehin immer mehr ausgeben (für umweltfreundliche Beleuchtung, Autos etc.). Auch wenn es nicht viele intelligente Menschen gibt, aber vielleicht reicht es aus, sogar die Dummen vor sich selbst zu beschützen.

@Eigenart.tk
"könnten auch leute anstellen, die mit eimern wasser aus dem meer holen und irgendwo wegschütten damit der meeresspiegel nicht steigt"
Wir könnten dir auch ein paar Bücher kaufen, damit du intelligenter wirst? (Oder meint hier jemand, dass das schon zu spät ist??) Wo landet denn Wasser, wenn wir es IRGENDWO wegschütten? Im Meer! Bitte nachdenken!

Diese Aktion macht grundsätzlich Sinn, aber wenn man bedenkt, dass anderswo das vielfache an Schneefläche wegschmilzt (und da die Sonne eben nicht mehr reflektiert wird), nur ein Tropfen auf dem heißen Stein.
Kommentar ansehen
04.11.2009 19:15 Uhr von Flying-Ghost
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@datenfehler: Du hast die Aussage von Eigenart.tk wohl auch nicht so gaaaanz verstanden. *rotfluts*
Kommentar ansehen
04.11.2009 19:30 Uhr von Dinez
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Oh wow manche erkennen sarkasmus nicht wenns ihnen um die Ohren gehauen wird
Kommentar ansehen
04.11.2009 21:08 Uhr von azru-ino
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mir ist auch schobn aufgefallen, dass wernn man hier etwas in sn sarkastisch screibt einige daher kommen und meinen, man sei dumm obwohl sie nur den witz nicht verstanden hat. Ich habe aber keine Lust /ironie off zu schreiben.
Kommentar ansehen
04.11.2009 22:56 Uhr von CHR.BEST
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Eigenart.tk: Da hätt ich auch noch einen anzubieten:

Alle Kühlschränke an die Pole karren und da die Türen aufmachen ;-)

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Telefonat - Männer verurteilt
Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?