04.11.09 14:20 Uhr
 189
 

Eingeschränkte Wirkung der Grippeimpfung bei Schmerzmitteleinnahme?

Angesichts der befürchteten Nebenwirkungen der Grippeimpfung, wie etwa leichtes Fieber, greifen viele Patienten vorsorglich oder im Nachhinein zu Schmerzmitteln.

Nach Meinung eines US-amerikanischen Forschers können gängige Schmerzmittel, wie beispielsweise Aspirin, jedoch die Immunantwort des Organismus auf die Impfung abschwächen.

Die mögliche Folge wäre dann ein abgeschwächter Impfschutz oder gar eine gänzlich wirkungslose Impfung.


WebReporter: lamura
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schutz, Impfung, Grippe, Wirkung, Scherz, Einschränkung
Quelle: www.monstersandcritics.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Frau wollte sich Po vergrößern lassen und muss nun im Rollstuhl leben
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2009 14:14 Uhr von lamura
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, bei jeder Impfung kann es zu leichten "Unannehmlichkeiten" kommen, wie es der Forscher formuliert. Ob man dabei aber wirklich gleich zu Medikamenten greifen muss...? Und das noch vorsorglich?
Kommentar ansehen
04.11.2009 15:24 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
so zufall das jetzt medi-cocktails nichts nutzen so zufall das jetzt medi-cocktails nichts nutzen, wo die pig-grippe epidemie grasiert.

lol*
Kommentar ansehen
04.11.2009 15:47 Uhr von Loichtfoier
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht immer Medikamente: Es ist bei Kopfschmerzen oder sonstigen einfachen Beschwerden nicht immer notwendig gleich in die Apotheke zu rennen. Das Internet bietet Tonnen von Informationen an natürlichen Mitteln. Die helfen nicht nur schneller, sonder auch nachhaltiger.

@Deniz1008: Heißt das Teil in den USA nicht schlicht und einfach "pig flu"?!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?