04.11.09 12:59 Uhr
 686
 

Frau wurde auf dem Mittelstreifen der A2 auf allen Vieren kriechend angetroffen

Am gestrigen Dienstagabend kroch auf der Bundesautobahn (A2) eine 38-Jährige mit ihren Händen und Beinen auf dem Mittelstreifen. Ort des Vorfalls war nahe der Rast- und Tankstellenanlage "Reeser Mark".

Als ein Kraftfahrer die Frau dort herumkriechen sah, hielt dieser sein Fahrzeug an. Die verwirrte Dame war derweil schon bis auf den Seitenstreifen auf allen Vieren weitergekrochen.

Ein hinzugerufener Notarzt und Rettungsdienstler kümmerten sich daraufhin um die verwirrte Frau. Laut den polizeilichen Ermittlungen der Gelsenkirchener Polizei wurde festgestellt, dass sich die Frau aufgrund einer Krankheit von daheim entfernte. Allerdings ist noch unbekannt, wie sie auf die A2 kam.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Polizei, Autobahn, A 2, Mittelstreifen
Quelle: www.polizei-nrw.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2009 13:30 Uhr von hasi3009
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Oma?
Kommentar ansehen
12.11.2010 11:53 Uhr von mrshumway
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
womöglich noch ohne Warnweste.... Tsss.... Ideen haben die Leute...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?