04.11.09 12:23 Uhr
 157
 

Keine blühenden Landschaften: BIP liegt im Osten 30 Prozent unter Westniveau

20 Jahre nach dem Mauerfall kann von blühenden Landschaften in Ostdeutschland keine Rede sein.

Laut Ökonomen der Commerzbank liegt das Bruttoinlandsprodukt (BIP) pro Kopf in den neuen Bundesländern immer noch 30 Prozent unter dem BIP pro Kopf in Westdeutschland.

Am schlechtesten schneiden Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg ab.


WebReporter: Pursel
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Commerzbank, Ostdeutschland, Mauerfall, BIP
Quelle: www.forium.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2009 12:48 Uhr von eldschi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Titel und Inhalt hätten wohl eher heißen "BIP im Osten in den letzten 20 Jahren um 10000% gesteigert.". Auch wenn es 30% unter dem Westen liegen sollte, wenn das nicht Blühen ist, was denn sonst?
Kommentar ansehen
04.11.2009 12:58 Uhr von weg_isser
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Muss man sich da wunder!? Viele gehen in den Westen wegen besserer Verdienst- und Jobmöglichkeiten. So lange sich diese Ungleichheit nicht ändert, wird sich auch die wirtschaftliche & soziale Lage im Osten nicht ändern!
Kommentar ansehen
04.11.2009 13:34 Uhr von Rick-Dangerous
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso?? Es grünt und blüht doch alles, jetzt wo die Industrie und die Menschen weg sind.

Vor allem MV ist an Naturidylle nicht zu übertreffen.
Kommentar ansehen
04.11.2009 13:37 Uhr von psycoman
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
völlig normal: Also bitte,ich denke in den meisten Ländern verdienen nicht ale Leute das gleiche und es gibt regionale Unterschiede. Es gibt auch ncht überall in Europa das gleich Gehalt. Die Unterschiede gibts doch auch im "Westen" schon genug. In Hannover verdient man sicher anders als in Köln und davür kosten Wohnungen in Bielefeld weniger als in München. So ist das eben, warum sollte das im Osten ander sein.

Mal erhlich, hat den irgendjemand wirklich geglaubt, dass sich das Einkommen und die Strukturen im Osten über nacht ändern. Vierzig Jahre Sozialismus und Planwirtschaft wirft man nicht so über den ahufen, das dauert. Außerdem muss man sich doch nur mal ansehen, wieviel Kohle in den Osten gepumpt wrude nach der Wiedervereinigung. Das natürich auch Geld aus dem Oten gezogne wurde ist genausso unbestiten, aber von der Infrastruktur ist es doch wohl besser geworden.

Viele Leute sind abgehauen, um woanders mehr zu verdienen. Die Arbeitgeber im Osten weren abe nicht mehr Zahlen, wenn Leute die Arebit auch ür weniger machen. Das komplett auf Westgehalt umgestellt wird, könnte man wohl nur durch einen Generalstreik oder ein Gesetz erreichen.

Naja, dafür zahlt man ja Soli, damit die Landschafften enn mal irgendwann blühen. Außerdem wieso blühen die nicht. Auf der Bahnstrecke von Hannover nach Berlin sehe ich viel Gegend, mit blührenden Landschaften, sonst aber nicht viel.
Kommentar ansehen
05.01.2010 14:53 Uhr von quade34
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Blühende Landschaften: sind wirklich entstanden. Nur dass die dort wohnenden denken, es ist die Weiterentwicklung der DDR. Vor allem hält sich die Meinung, dass der Staat alles regelt und man sich garnicht zu bewegen braucht. 1,3 Billionen sind schließlich nicht von Pappe. Davon sieht man schon einiges. Es ist teilweise eine Infrastruktur entstanden, die moderner ist als in manchen Landstrichen des Westens.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?