04.11.09 12:08 Uhr
 428
 

Belgrad: Durch Bau einer Mauer verärgert deutscher Künstler serbische Einwohner

Mit einem Kunstwerk, das den Namen "Provokation" trägt, hat der Künstler Frank Bölter (40) einen 40 Meter langen und drei Meter hohen "antiimperialistischen Schutzwall" im Stadtzentrum der Hauptstadt Serbiens, Belgrad, errichtet. Dieser sorgt jetzt für unterschiedlichen Wirbel in der Stadt.

Der Künstler aus Lippstadt (NRW) sagte nach Vollendung seiner "Provokation" aus Karton: "Wir kopieren in künstlerischer Weise die Situation vor 20 Jahren in Berlin." Von Fußgängern hörte man u.a. "weg mit der Mauer" aber auch nachdenkliches wie "Mauern in unseren Köpfen".

Das Goethe-Institut hat dieses Happening finanziert und der Künstler möchte die Bewohner ermuntern auf die Mauer zu schreiben oder zu malen. Interessiert wartet er, was am 9. November geschieht. Dann ist alles erlaubt von "Steineklau", Teildemontage oder Zerstörung der Mauer.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Künstler, Bau, Mauer, Einwohner, Belgrad
Quelle: www.moz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
Saudi-Arabien: In Mekka werden Frauen regelmäßig sexuell belästigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2009 11:39 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann man sagen, Freiheit der Kunst. Ein außergewöhnlicher Einfall des Künstlers mit "Segen" des renommierten Goethe-Instituts. In Südkorea könnte er das vermutlich ungestraft wiederholen, aber in Nordkorea.... (Bild zeigt die symbolische Mauer)
Kommentar ansehen
04.11.2009 12:59 Uhr von bluecoat
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
...ich frag mich immer wie man auf so Scheiße kommt und dafür auch noch bezahlt!

Ich dacht immer, Kunst kommt von können und nicht wollen !

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?