04.11.09 10:53 Uhr
 1.453
 

Saudi-Arabien: Kinderschänder soll kopflos ans Kreuz genagelt werden

In Saudi-Arabien wurde ein 22 Jahre alter Mann zum Tode verurteilt, weil er sich an mehreren kleinen Jungen sexuell vergangen haben soll. Eines der Kinder verdurstete, nachdem der Täter das dreijährige Opfer in der Wüste zurückgelassen hatte.

Ein Gericht hat jetzt entschieden, das der 22-Jährige zuerst geköpft und danach mit Nägeln an ein Kreuz geschlagen wird. Der enthauptete Leichnam soll zudem noch "zur Abschreckung" öffentlich ausgestellt werden.

Derartige Strafen werden, bei einer extrem konservativen Auslegung der islamischen Gesetze, in einigen islamisch geprägten Ländern traditionell ausgesprochen. Menschenrechtsorganisationen protestieren schon seit langem gegen diese Art der Bestrafung.


WebReporter: Sandra26
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Islam, Saudi-Arabien, Kreuz, Kinderschänder, Nagel, Enthauptung, Kreuzigung
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2009 10:57 Uhr von bingegenalles
 
+13 | -11
 
ANZEIGEN
naja die reihenfolge wäre erst ans kreuz nageln und dann köpfen besser und ziwschendrinne die frühlingsrolle abhacken

ich hab mit solchen leuten kein mitleid
Kommentar ansehen
04.11.2009 10:59 Uhr von Mendix
 
+14 | -16
 
ANZEIGEN
Das finde ich die beste Seite am Islam!... Sollten sie bei uns auch einführen!

*ironie:Ach ne...in Deutschland sind ja die armen Täter die eigentlichen Opfer...*ironie
Kommentar ansehen
04.11.2009 10:59 Uhr von Zimt2k
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
Hart aber es würde sicher andere potenzielle Täter abschrecken, wobei ich Ihn erst an Kreuz nageln würde und dann Köpfen.
Kommentar ansehen
04.11.2009 11:03 Uhr von nightworker007
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
richtig: so
Kommentar ansehen
04.11.2009 11:15 Uhr von Aether
 
+13 | -13
 
ANZEIGEN
Alle Vorredner: Ihr allesamt würdet es in Deutschland nicht weit bringen in der Justiz, mit solch einer Unmenschlichen Einstellung.

Diese ist zu Verurteilen. Dann fahrt in euer gelobtes islamisches Land und schaut, wieviel Freiheit und vor allem Menschenrechte es dort gibt.
Kommentar ansehen
04.11.2009 11:23 Uhr von Pitbullowner545
 
+20 | -9
 
ANZEIGEN
tolle: ausbeute, 5 kommentare, 5x primitiv bis zum letzten

wandert doch ins Mittelalter aus und konvertiert zu einer Mittelalter religion.. und lasst uns hier in ruhe..
Kommentar ansehen
04.11.2009 11:26 Uhr von nightworker007
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
stimmt. dein kommentar strotzt gerade zu von sprühenden inhalten und richhaltigen gedanken. du vollnaldo, dazu kann man nicht mehr sagen als schwanz ab und maul halten. oder fällt dir dazu nochwas ein was noch nicht gesagt wurde.

[ nachträglich editiert von nightworker007 ]
Kommentar ansehen
04.11.2009 11:32 Uhr von anderschd
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Staatlich organisierter und durchgeführter: Mord inkl. Verstümmelung. Hatten wir hier auch schon mal. Und ich dachte wir hätten uns weiter entwickelt.
So kann man sich täuschen.
Kommentar ansehen
04.11.2009 11:35 Uhr von ZzaiH
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
vollkommen angemessen: eher noch zu mild - in diesem fall sollten wir uns mal ein beispiel nehmen und nicht bewährungsstrafen für deratige aussprechen.
Kommentar ansehen
04.11.2009 11:35 Uhr von supermeier
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Hätte der sie doch vorher: geheiratet, dann wäre er jetzt ein ehrenwerter Mann.
Kommentar ansehen
04.11.2009 11:42 Uhr von Suppenhund
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Barberei! Solche Länder sind einfach nicht zivilisiert.

Was kommt als nächstes - zerstückeln, Fingernägel rausreißen?

Was ist, wenn man nach dem Tod eseine Unschuld beweisen kann?

[ nachträglich editiert von Suppenhund ]
Kommentar ansehen
04.11.2009 11:43 Uhr von mily1000
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
^^^^^recht hat er doch: Warum soll man solchen typen psychater zahlen sie im knast durchfüttern und dann wieder freilassen.

dort gibts eben "echte" strafen für solche typen.
Kommentar ansehen
04.11.2009 11:46 Uhr von Gezeichneter
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Menschen, die sowas gutfinden (Quälen und Hinrichten von Straftätern) ohne selbst betroffen zu sein (Wenn man betroffen ist, ist es was anderes, das sehe ich ein) sind genau die Leute, die früher in den Konzentrationslagern ´Spass´ mit den Häftlingen gehabt hätten.

Wer an Mord und Totschlag Spass hat, ist selbst nicht besser.
Kommentar ansehen
04.11.2009 11:51 Uhr von supermeier
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Gezeichneter: "(Quälen und Hinrichten von Straftätern) ohne selbst betroffen zu sein"

Selbst das frühe Mittelalter war zivilisierter, als diese Dingens da.
Wer zum Beispiel den Ernährer einer Familie tötete musste einen Sühnestein setzen an dem jeder seine Schuld sehen konnte und dann so lange seine bei der Familie seine Schuld abarbeiten bis sie ihn aus seiner Schuld entließen.

Aber diverse Völker/Gruppen/Religionsgemeinschaften haben noch einen weiten Weg bis sie den intelligenz und ethischen Stand des frühesten Mittelalters erreichen.
Kommentar ansehen
04.11.2009 12:54 Uhr von Melis
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
DER: tut keinem mehr was !!!
Kommentar ansehen
04.11.2009 15:24 Uhr von Sharon.14
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ supereier: Du schreibst: Hätte der sie doch vorher geheiratet, dann wäre er jetzt ein ehrenwerter Mann.
Wie soll ein 22 jähriger Mann mehrere kleine Jungen heiraten ?

Die Geschichte ist extrem grausam.Ein dreijähriges Kind tief in der Wüste allein lassen und dann qualvoll verrecken lassen.Das geht in meine Fantasie nicht rein.Das dauerte mehrere Tage und der Kleine wollte bestimmt nur noch nach Hause zu seinen Eltern.Aber er fand den Weg nicht.Man ist das grausam.
Den Kopf ab schneiden oder abschlagen finde ich auch sehr grausam aber wesentlich weniger Grausam als das was der Junge durchgemacht hat.
Aber wie bestraft man so eine Tat ? Entweder nach der islamischen Gesetzeslage oder nach der Moral oder nach der pedofilen Krankheit von dem Mann ? Obwohl das Aussetzen in der Wüste nichts mit pedofil zu tun hat.
Die Welt ist so krank.War sie schon immer und wird sie auch immer bleiben.
Kommentar ansehen
04.11.2009 20:59 Uhr von bpd_oliver
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Warum: köpft man ihn und gräbt ihn nicht bis zum Hals in der Wüste ein, bis er verdurstet? So, wie er es mit seinem Opfer gemacht hat. Würde der Auge um Auge-Mentalität doch eher entsprechen...
Kommentar ansehen
05.11.2009 07:21 Uhr von Melis
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
An alle Gegner dieses Urteils: Stellt euch doch bitte nur einmal vor, dieser Mann hätte das mit eurem Sohn, eurem Bruder, oder irgendeinem anderen Verwandten gemacht, ich bin mir sicher, jeder von würde ihn dann am liebsten eigenhändig umbringen.

Hier geht es vor allem darum, den Opfern und den Hinterbliebenen der Opfer gerecht zu werden - und nicht dem Täter.

Ich bin gegen die Todesstrafe, aber bei solchen Vergehen, kommt man schon ins überlegen, ob die eigene Meinung richtig ist.
Kommentar ansehen
05.11.2009 08:53 Uhr von supermeier
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Melis: Genau deswege sitzen in den Greichtssäälen Menschen die mit dem nötigen Schverstand und Abstand urteilen, und nicht irgendwelche von (emotional verständlichen) Rachegelüsten geplagten Angehörige, und schon gar keine sakralen Dummköpfe die allein um des Töten willens töten.
Kommentar ansehen
07.11.2009 09:42 Uhr von varna
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
also sorry: islam = Frieden oder? *lol

Für mich ist diese Methode genau so krank wie der Typ der die Kinder geschändet hat. Wer ist da im Endeffekt jetzt kränker? Mit dem Schänder habe ich keinerlei Mitleid und würde den ewig bei Wasser und Brot einbuchten aber sowas?

Dass die da unten aber eh nicht mehr alle.xxxxxxx......das weiss eh schon jeder.
Kommentar ansehen
07.11.2009 10:15 Uhr von supermeier
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Sharon.14 @Andere/Alle: "Aber wie bestraft man so eine Tat ? Entweder nach der islamischen Gesetzeslage"

Nach der islamischen Gesetzeslage ist das Vergewaltigen von Kindern ausdrücklich erlaubt.

Ein Mensch hat zu urteilen wie ein Mensch, selbst wenn er über ein (für die eigenen Begriffe) Tier zu richten hat. Alles andere stellt ihn auf eine Stufe mit dem Täter.
Zu 99% musste das Kind sterben weil der Täter die Härte der Folgen kannte und so einen Zeugen beseitigen wollte, aber zu feige war es selbst zu machen.
Verstehen und nachvollziehen kann man so etwas nicht.

@Alle anderen
Nun zu all den armseligen Wichten von der "Ich würd noch was ganz anderes mit ihm machen" Fraktion.
Ihr seid solche Witzfiguren.

So lange ihr noch nicht eigenhändig (und damit meine ich nicht mit einer Granate aus 30 Kilometern) einen Menschen getötet habt, von Angesicht zu Angesicht, nie sein Blut gesehen, gerochen und auf euren Händen gespürt, nie das Geräusch gehört wenn das Lungenfell durch eine Waffe verletzt wird, nie den Laut der Verzweiflung gehört, nie den Ausdruck in den Augen eines Menschen gesehen habt der kämpft und doch weiß dass er gleich sterben wird,

Tut der Menschehit einen Gefallen und haltet einfach die Fresse und redet nicht von Dingen von denen ihr keine Ahnung habt.

Beim ersten echten Schmerzensschrei würden 99% von euch nur noch kotzen und heulen.

[ nachträglich editiert von supermeier ]
Kommentar ansehen
02.03.2010 21:28 Uhr von Onkeld
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@supermeier: darum gibts auch jeden tag neue news von irgentwelchen spinnern die meinen das nächste mädchen/jungen zu misshandeln, zerstüückeln und sonst was, nur weil er als "geheilt" eingstuft wird. lol. darauf kann ich in dt. getrost verzichten.

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?